Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 3. März 2012

Morgendämmerung: Vater - Sohn Liebe

Um den Valentinstag herum, hatte Linden Lab einen kleinen Fotowettbewerb durchgeführt, bei dem man Bilder zum Thema Liebe einreichen konnte. Vom 15. bis 21. Februar konnten dann alle SL-Nutzer einem der Bilder ihre Stimme geben. Gewonnen hat am Ende Spike Clémenceau-Silent, der nun als "Haupgewinn" seine persönliche Love Story im LL-Blog veröffentlichen durfte. Eine Geschichte, die man so aufgrund des vorgegebenen Themas nicht unbedingt erwartet.

Da ich die Ankündigung zum Wettbewerb und den Beginn der Abstimmung beireits hier gepostet hatte, wollte ich nun auch die Story des Gewinners übersetzen, auch wenn das vielleicht nicht ganz so zu meinen sonstigen Themen passt.
.............................................................................................................................................................

Morgendämmerung: Vater - Sohn Liebe
von Linden Lab am 29.02.2012 um 11:47am (20:47 Uhr MEZ)
- Blog-Übersetzung -

Der folgende Artikel ist von Spike Clémenceau-Silent, unserem Gewinner des "Capture Love" Bilderwettbewerbs!


Ich habe in SL immer mehr, als nur ein Spiel gesehen - es ist ein Simulator des Lebens, ein Weg, um Neues zu erleben, Orte zu besuchen und Dinge zu tun, die entweder aus bestimmten Gründen unmöglich für dich sind, oder die im echten Leben viel zu lange dauern würden. Als homosexueller Mann war für mich immer die Erziehung von Kindern ein Bedürfnis, dem ich gerne nachgegangen wäre, bei dem ich aber wusste, dass es fast unmöglich sein würde, es auszuleben, obwohl in dem Land in dem ich wohne, homosexuelle Adoptionen erlaubt sind.

Second Life war zu Beginn eine wunderbare Entdeckung und ich beschäftigte mich in den üblichen Dingen, die neue Benutzer so machen - Entdecken und Einkaufen. Aber nach meinem frühen Beitritt zur Bloodlines Plattform und in einen Vampir-Clan, habe ich mich im Grunde auf die "Jagd" konzentriert - was für Vampire einem ungewöhnlichen Liebeserlebnis gleichkommt. Als unsere Familie aufgrund neuer Mitglieder größer wurde, ermutigte ich die Vampir-Neulinge zu diesem Brauch, da ich das Gefühl hatte, dass das Erlebnis bei einem jungen Vampir einfach dazu gehört, wenigstens einmal auf die Jagd gegangen zu sein.


Ich hatte ernsthaft darüber nachgedacht, in Second Life jemanden zu adoptieren, eine Idee, die mir mehrere Wochen lang durch den Kopf ging, aber mein jetziger Partner riet mir davon ab, es auch nur zu versuchen oder zu erforschen, da dies für sein Empfinden zu unserem Lebensstil nicht richtig passen würde. Nachdem ich die Gedanken in meinem Kopf wieder verworfen hatte, überraschte mich das Leben mit dem größten Geschenk, das ein Vater haben kann - meinem Sohn Skylar. Einer unserer neuen Jäger kam total verärgert nach Hause und behauptete, "ein Kerl" war unhöflich und gemein zu ihm gewesen, während er nichts anderes, als freundlich war. Und so beschloss ich, dorthin zu gehen, wo sich diese Person aufhielt, um ihn zum Weinen zu bringen, weil er gemein zu einem von meinen Jungs war, und ja, ihr ahnt es... dieser gemeine Mann war der, der bald mein Sohn sein sollte.


Ich glaube, wir wussten beide von dem Moment an, als wir uns trafen, dass wir dazu bestimmt waren, Vater und Sohn zu sein, und wir machen immer noch Scherze darüber, dass er eine "geistige Empfängnis" war. Er machte es sich zur Angewohnheit, jeden Tag vorbeizukommen, um sich zu beraten, Tattoo-Ideen zu äußern (ich versuchte meinen Shop SCS Designs zum Laufen zu bringen), oder einfach nur, um über dies und jenes zu plaudern. Und letztlich machten wir es dann auch offiziell - mit Geburtsurkunde und allem anderen, und ich fügte "Silent" meinen Namen hinzu, als die Displaynamen eingeführt wurden.


Meine ursprüngliche Idee bei der Teilnahme am "Fang die Liebe ein"-Wettbewerb, war es zu zeigen, dass es viele Arten von Liebe in Second Life gibt, die Menschen eine Freude bereiten - nicht nur die romantische Art. Meine aktuelle Familie, die Genesis Order Horde, ist im Grunde eine enge Gemeinschaft von Freunden und Familienmitgliedern, die einander lieben und respektieren, in Harmonie und Frieden miteinander leben und jeden begrüßen, der einen solchen Lebensstil ausleben und dabei Spaß haben will - wir sind ein anschauliches Beispiel für sowas.

Kindererziehung hat aus mir wirklich einen besseren Menschen gemacht. Ich habe gelernt, wie es auf den Bildern vielleicht zu sehen ist, alles etwas langsamer anzugehen und nur auf die einfachen Dinge des Lebens zu achten, wie etwa eine beruhigende Morgenämmerung, oder einen Sonnenuntergang bei einem Kaffee zusammen mit meinem Sohn, während wir uns über alles Mögliche austauschen - etwas, das was wir jeden Morgen versuchen zu machen - und was mir geholfen hat, die Dinge ins rechte Licht zu rücken. Ich bin ein glückliches Elternteil von zwei Jungs - mein Partner Onyx korrigiert mich zwar immer und sagt, sie seien Männer, - aber für mich werden sie immer meine Jungs sein. Skylar, der Älteste, derjenige auf dem Bild oben und mein Jüngster heisst Seymour.


Valentinstag war ursprünglich für Paare gedacht, aber von all der Liebe, die ich Tag für Tag in Second Life erlebe, fühle ich mich bei dieser einen zu meinem Sohn als wahrlich gesegnet und privilegiert. Er hat wirklich mein Leben verändert und die Art, wie ich mit Second Life interagiere. Backatcha Sky!

Spike Clémenceau-Silent, ernannter Ältester der Genesis Order Horde, einem beliebten Reiseziel in Second Life, DJ und Mitbesitzer des Club Se>en und Kolumnist für Gayworldsnews & Sex und Second Life, zur Zeit Elternteil von Seymour Greymoon und Skylar Silent, Gründer und Inhaber von SCS Designs. Gerezzt in Second Life am 14. März 2010.

Quelle: Dawn: Father - Son Loves

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen