Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 28. Oktober 2012

Dies und Das aus dem Web (KW 43 / 2012)

Wie letzte Woche schon erwähnt, hatte ich in den vergangenen Tagen reichlich RL und konnte nicht so viel im Web rumlungern und Artikel notieren, die ich in meinen Rückblick aufnehme. Meine einzelnen Blogposts haben jedoch gar nicht so sehr darunter gelitten, wie ich eben bei der Zusammenfassung in den nächsten Abschnitten festgestellt habe. Wenn die Freizeit etwas knapper wird, muss ich eben irgendwo Abstriche machen. Ich bin dann immer mit mir am Kämpfen, ob ich eher meinen Blog etwas runterschraube, oder weniger in SL einlogge. Ist wohl letztlich irgendwas dazwischen geworden, deshalb ist mein Wochenrückblick heute nicht ganz so ausführlich.

Hier zunächst der Rückblick auf meine einzelnen Blogposts der letzten Woche:
Am Montag startete ich mit einem kleinen Bericht zur ChangHigh Trinity Sisters Fireshow of Light, Life & Love. Dienstag dann die Server-Aufspielungen der Woche, in der es einige neue Funktionen für die RC-Server gab. Leider wurde aber am Mittwoch das Projekt auf den Magnum-Regionen zurückgezogen und auf vier Ersatzregionen mit dem Namen "Snack" verschoben.

Ebenfalls am Dienstag stellte Linden Lab sein überarbeitetes Kommunikationsfenster für den Viewer vor, das sich CHUI nennt und lokalen Chat, IMs, Gruppenchat und Konferenzschaltungen für Text und Sprache in einem einzigen Fenster vereint. Am Mittwoch kündigte ich die Aufführung der Premiere des SL-Machinima "The Twilight Sim" an, was heute hier am Ende meines Rückblicks auch das Video der Woche geworden ist.

In dieser Woche gab es insgesamt vier Viewerveröffentlichungen aus der TPV-Liste, von denen ich zwei einzeln vorgestellt habe. Dies waren der Catznip R7 am Dienstag und der Nirans 2.0 Reboot am Donnerstag. Die beiden anderen neuen Versionen kamen vom Dolphin und vom Zen, die ich beide kurz hier im Wochenrückblick vorstelle.

Und schließlich habe ich in der letzten Woche zweimal Eindrücke zu Burn2 gepostet, einmal am Mittwoch und einmal am Samstag. Einen Simtipp gab es diesmal zum Halloween-Walkthrough Journey to the Lost City, zu dem schon am Freitag das Flickr Bild des Tages von LL ausgewählt wurde.

Und nun ein paar weitere Meldungen aus dem Web im Kurzformat:


Kalenderwoche 43 / 2012



Quelle: Kotaku
Noch ein Interview mit Rod Humble

Ich habe in den vergangenen beiden Wochenrückblicken bereits je einen Artikel vorgestellt, in dem Rod Humble über Linden Lab, Second Life und die neuen Produkte gesprochen hat. Auch am letzten Mittwoch gab es wieder so einen Artikel auf der australischen Gamer-Seite Kotaku. Man kann ja Linden Lab vorwerfen, für Second Life viel zu wenig Werbung zu machen. Für den Start der neuen Produkte gilt das allerdings weniger, denn Rod Humble tingelt quer durch die Online Welt und berichtet über die neueste Entwicklung.

Wirklich Neues gab es in dem Interview allerdings nicht, weshalb ich mir Zitate oder eine Zusammenfassung spare. Rod Humble scheint persönlich von dem in Kürze erscheinenden Creatorverse am meisten begeistert zu sein, denn er spricht meist euphorisch darüber. Das bereits gestartete Patterns ist dagegen in der Gaming Community recht gut aufgenommen worden und viele seien daran interessiert, die noch nicht festgelegten Erweiterungen für die kommenden Versionen mitzubestimmen. Der Autor des Kotaku Artikels bezeichnet Second Life selbst, als erfolgreiche, entwicklungsfähige, digitale Leinwand, die bereits seit 10 Jahren von ihren Nutzern gestaltet wird. Alles in Allem ein positiver Bericht über Humble, LL, SL und die neuen Produkte.

Quelle: Forget Playing Games. Meet the Man Who Wants to Empower You to Make Games



Quelle: Linden Lab Blog
Aktuelle Performance Verbesserungen

Am letzten Dienstag gab es nicht nur einen Blogpost von Linden Lab zu den neuen Kommunikationsfunktionen im Viewer, sondern auch eine kurze Meldung über eine Verbesserung der Datenbankgeschwindigkeit. Die zugehörige Grafik ist hier links zu sehen. Und hier der sehr kurze Text von LL, für den sich ein eigener Blogpost nicht gelohnt hätte:

"Eine Optimierung für eine einzelne Abfrage im Datenbestand bei einer der Hauptdatenbank-Cluster, hat zu einer fast 75%-igen Reduzierung der Last auf diesem Cluster geführt, was eine Verbesserung von zahlreichen Systemen, einschließlich Gruppen-Funktionen und Teleportieren bedeutet. Es gab eine 7%-ige Verbesserung der Teleport-Geschwindigkeit in den Spitzenzeiten von gleichzeitiger inworld Aktivität und eine 86%-ige Reduktion in den Gruppe-Abfragezeiten.

Dies ist nur eine der Leistungsanpassungen, die wir in den nächsten Monaten machen werden, also haltet weiterhin Ausschau."

Quelle: Recent Performance Improvements



Quelle: Wikipedia: deviantART
Geklaute SL-Bilder auf DeviantArt verkauft

Sowohl auf SLUniverse, als auch in einigen Blogs die ich lese, gab es in der vergangenen Woche einen kleinen Aufreger wegen einer Person, die sich an Bildern anderer Second Life Nutzer bediente und zum Verkauf auf DeviantArt angeboten hatte. Die Bilder wurden offenbar von den Flickr-Seiten der jeweiligen Nutzer zuerst auf Festplatte gespeichert und anschließend auf DeviantArt hochgeladen. Dort konnte man dann Farbdrucke dieser Bilder kaufen. Dabei hat dieser Nutzer die Bilder nicht nur als seine eigenen ausgegeben, sondern auch Bilder verwendet, die auf Flickr ausdrücklich mit Copyright versehen waren (ist nicht bei allen Flickr Bildern der Fall).

Inzwischen wurden alle SL-Bilder dieses Accounts auf DeviantArt entfernt. Viele Leute haben im SL-Profil der betreffenden Person ihre Kommentare hinterlassen und auch auf Twitter gab es reichlich Meldungen dazu. Ich poste die Links zum DeviantArt- und SL-Profil dieser Person hier nicht. Wen es interessiert, findet diese unter einer meiner beiden Quellenlinks.

Quellen:
>> SLU: Ripped Second Life art on Deviantart profile. Some for sale. Are you included here?
>> Whiskey Shots: Steal This Picture




Quelle: SL Newser - Extra
Massenbann auf dem Burn2

Gleich noch ein kleines Drama hinterher. Letzten Sonntag gab es einen Protest auf dem Burn2 Festival, weil einer der ausstellenden Künstler die Hilfe von SaveMe Oh benötigte. Die gute SaveMe ist aber für Burn2 Events gebannt, genauso wie für die LEA Regionen, für die SLxB- Veranstaltungen und einige weitere Event-Regionen.

Da nun SaveMe nicht auf die Burn2 Regionen durfte, hat Kandinsky Beaumont eine Protest-Installation aufgebaut und ein paar Leute zum Protestieren dazugeholt. Kurz darauf wurden diese, plus einige weitere Avatare, die eigentlich das Treiben nur beobachteten, von den Burn2-Rangern gebannt. Als Begründung wird die Installation genannt, die sich nicht an die Community Regeln des Festivals gehalten habe.

Inwieweit das nun gerechtfertigt war oder nicht, kann ich nicht bewerten, denn ich war nicht dabei. Ich weiß nur, dass bei Themen die mit SaveMe Oh zu tun haben, gerne mal schneller gebannt wird, da diese Dame im Namen der Kunst schon viele bis zur Weißglut provoziert hat. Ich war selbst mal auf einem Live-Konzert, als SaveMe auftauchte und sowohl die Sängerin, als auch die Zuschauer übelst beschimpfte. Bei ihr eine Trennung zwischen Kunst und Irrsinn zu finden, ist wirklich nicht einfach.

SaveMe Ohs eigene Artikel zu diesem Vorfall:
>> That’s Why It’s Called A Uniform
>> In Honour Of Our Veterans And Heroes Overseas
>> First Mass Banning Church Of Second Life

Quelle: Protest and Banning at Burn2



Quelle: Nalates' Things & Stuff
Nachrichten aus dem Blog von Nalates gibt es heute nur zwei, denn sie war in dieser Woche etwas weniger aktiv. Das liegt vor allem daran, weil sie RL-politisch sehr engagiert ist und einige Veranstaltungen zur Wahl des US-Präsidenten am 6. November besucht hat.

Neue Organisation der Regionen

Vor einer Weile hatte Linden Lab damit begonnen, benachbarte Regionen im Grid auf dem gleichen Server oder einem Server in unmittelbarer Netzwerknähe unterzubringen. Dies wurde aktuell jedoch durch die Zusammenlegung von drei auf zwei Serverzentralen wieder durcheinander gebracht. Deshalb ist LL jetzt dabei, die Anordnung von Regionen erneut so zu organisieren, dass sie schneller untereinander kommunizieren können.

Wenn dazu nun eine Region verlegt wird, muss diese zweimal neugestartet werden. Einmal, um sie auf einen Zwischenserver zu verschieben, auf dem sie mit den benachbarten Regionen zu einer Art Simgruppe zusammengefasst werden. Und danach wird dann die komplette Gruppe auf den Zielserver verschoben (was den zweiten Neustart verursacht). Deshalb gibt es aktuell im Gridstatus auch öfter einen Eintrag für geplante (oder ungeplante) Wartungsarbeiten. Diese sind hauptsächlich für die Verschiebungen der Regionen vorgesehen. Die erste Neuorganisation der Regionen (bei drei Serverzentralen) dauerte sechs Wochen. Maestro Linden geht davon aus, dass es jetzt schneller gehen wird, da die Regionen nicht so stark verstreut seien, wie beim ersten Mal.

Inzwischen wurden auch die Wasserregionen in der Blake Sea alle auf Magnum- oder Hauptkanal-Server verschoben, so dass die unterschiedlichen Havok-Versionen zwischen LeTigre und dem Rest des Grids, hier keine Probleme verursachen sollten.

Quelle: #SL News 3 Week 42

LSL: Neuer HTTPRequest auf LeTigre Regionen

Im aktuellen Servercode auf den LeTigre Regionen gibt es eine Änderung bezüglich des LSL-Aufrufs llHTTPRequest. Mit diesem Aufruf lassen sich Daten zwischen Second Life und einer Webseite austauschen (bzw. einem Server außerhalb SLs). Das wird z.B. genutzt, um Datenbanken für Breedables anzulegen, oder auch für den DSE Region Monitor, den ich kürzlich hier vorgestellt hatte.

Die Änderung wird durch eine neue Version des cURL verursacht, einem Prozess, der für die Kommunikation zwischen verschiedenen Viewer- und Serverprotokollen verantwortlich ist. Dieser hat in der Vergangenheit bei jedem HTTPRequest immer automatisch einen "no-cache"-Parameter angehängt. Genau das macht der neue cURL-Prozess nicht mehr. Damit kann es sein, dass verschiedene Skripte mit Webzugriff nicht mehr funktionieren. Abhilfe schafft laut Kelly Linden ein [HTTP_CUSTOM_HEADER, "Pragma", "no-cache"] in Verbindung mit dem HTTPRequest. Für alle Skripter steht das noch etwas genauer im Artikel zum Quellenlink, speziell in der eingerahmten Box.

Quelle: ALERT: Le Tigre HTTPRequest Change



Quelle: Prim Perfect
Prim Perfect Magazin - Oktober 2012 ist erschienen

Die Oktoberausgabe des Prim Perfect Magazins ist erschienen. Auf 136 Seiten geht es diesmal hauptsächlich um die Themen Halloween und Mesh. Wie immer mit schönen Bildern aus Second Life und auch von einem RFL-Event im InWorldz-Grid.

Auszüge aus dem Inhaltsverzeichnis:
  • Region des Monats: Innsmouth
  • Owner des Monats: Darmin Darkes & BaileyMarie Princess
  • Zehn Orte passend zur Halloween-Zeit
  • Designer des Monats: Eliza Wierwight
  • Von Blumentöpfen und anderem Spaß mit Mesh (eng.: "Of Flowerpots And Other Fun With Mesh")
  • Interview mit Mesh-Designern

Hier lang zum Magazin ansehen:
>> PrimPerfect Issue 43 - October 2012

Quelle: The new issue of Prim Perfect meshes design with shivers for Halloween!



Quelle: New World Notes
Nur noch wenige Lindens aus den Gründungsjahren dabei

Am Montag postete Wagner James Au ein Foto von der Linden Lab Feier zum 2. Geburtstag von Second Life 2005 (offizieller Start war ja 2003). Damals gab es tatsächlich nur diese 35 Mitarbeiter, die auf dem Bild mehr oder weniger zu sehen sind. Das ursprüngliche Bild stammt von der ehemaligen LL-Mitarbeiterin Jeska Kittenbrink und kann in diesem Blogpost über bevorzugte Whiskey Sorten bei LL, in groß angesehen werden.

Wagner ist der Ansicht, dass heute nur noch drei Personen auf dem Bild für LL arbeiten, nämlich Richard (ganz rechts), Kona (mit der 27 auf dem Shirt) und Andrew (zwischen Kona und dem Typ im weißen Hemd). In den Kommentaren zu Wagners Artikel gibt es dann Rückmeldungen, dass auch noch Kelly, Char, Guy und Michael aus den alten Tagen dabei sind, ohne sie allerdings auf dem Foto zu identifizieren.

Und was sagt uns das jetzt? Eigentlich nicht viel. In den USA ist es nicht ungewöhnlich, gerade in der IT-Branche öfter den Arbeitgeber zu wechseln, da dies bessere Karrierechancen in Aussicht stellt. Allerdings sollte man bedenken, dass heute viele ältere SL-Nutzer mehr Erfahrung mit den Funktionen dieser Plattform haben, als die meisten Lindens, die eben noch nicht so lange dabei sind. Also, wenn es mal wieder so aussieht, dass eine Aktion von LL eher nach hinten losgeht, dann kann das auch mal daran liegen, dass da ein Greenhorn eine Entscheidung gefällt hat. Denn die paar verbliebenen Lindens mit großer Erfahrung, können nicht bei jeder Entscheidung mit dabei sein.

Quelle: Very Few Lindens Remain from Linden Lab's Founding Years



Quelle: Dolphin Viewer
Dolphin Viewer 3.3.23 erschienen

Heute poste ich die Release-Info zum Dolphin Viewer mal hier im Wochenrückblick, da sonst nicht so viele andere Themen anstehen. Erschienen ist der Dolphin 3.3.23 gestern, am 27. Oktober 2012.

Da außer den vier Änderungen keine weiteren Infos im Blogpost von Lance Corrimal geschrieben wurden, gibt es auch nur diese Liste.

Änderungsliste des Dolphin 3.3.23:
  • "Restore to last in-world position" für Objekte im Inventar wurde wieder in den Viewer aufgenommen. Damit lassen sich Objekte, die zuvor schon einmal auf einem Sim gerezzt waren, genau an der gleichen Position wieder rezzen. Voraussetzung ist, dass man sich in der gleichen Region befindet, auf der das Objekt ins Inventar aufgenommen wurde.
  • Anzeige des vorherigen Eigentümers eines Objekts im Bearbeitungsfenster. Diese Funktion wurde vom Phoenix/Firestorm übernommen.
  • Im Fenster zu den Shape-Einstellungen wird nun die korrigierte, tatsächliche Avatargröße angezeigt. Sie entspricht dem Zahlenwert eines Prims, das auf die Größe des Avatars gebracht wurde (vom oberen Kopfpunkt bis zur Sohle der Füße, ohne Schuhe).
  • Der Anmeldebildschirm wurde optisch berreinigt.

Den Download für Windows, Mac und Linux gibt es hier:
>> Downloadseite Dolphin Viewer

Quelle: Dolphin Viewer 3 – 3.3.23.24802



Quelle: Zen Homepage
Zen Viewer 3.4.2.1 ist erschienen

Eigentlich sind beim Zen Viewer direkt hintereinander die beiden Versionen 3.4.2.0 und 3.4.2.1 erschienen. In der neueren Version wurden noch einige fehlende DLL-Dateien ergänzt. Da ich beim Zen selten einen eigenen Blogpost schreibe, weil es zu diesem Viewer keine wirkliche Homepage gibt, kommen die Neuerungen aus den Release Notes hier in den Wochenrückblick.

Beim Zen 3.4.2.1 gab es diese Änderungen:
  • Einbau der OpenAL- und GStreamer-Plugins (als Ersatz für das zurückgezogene FMOD).
  • Die FMOD Bibliotheken und der zugehörigen Code wurden entfernt.
  • Aktualisierung der JPEG2000 Dekodierung für Zen_OpenJPEG 1.5.2
  • Reparatur und Hervorhebung von "Email Me IMs" and "Enable Plain Text" in den Einstellungen für den Chat. (Anm.: Da der Zen nur in Englisch vorliegt, habe ich die Menüpunkte so übernommen. Sie entsprechen bei deutscher UI "IMs als Email wenn ich offline bin" und "Aktiviere komprimierten Chat").
  • RenderAnimateTrees im Debug Menü wurde wiedereingeführt.
  • Entfernen von korrupten Texturen aus dem Cache.
  • Verbesserungen an der Performance.
  • Viele kleinere Fehler wurden behoben.

Links:
>> Zen Download - (nur Windows Version)
>> Zen Homepage
>> Zen Release Notes
>> Mein letzter längerer Bericht zum Zen 3.4.1.2

Quelle: Zen Viewer Release Notes



Mein Video der Woche

Ich hatte zu diesem Video schon während der Woche etwas geschrieben, da es Freitagnacht auf LEA 2 als Premiere in Second Life aufgeführt wurde. Es ist eine Geschichte passend zu Halloween, in der vier Jugendliche in ein merkwürdiges Haus gehen und dort einige schräge Erlebnisse haben.

Die Produktion des Videos ist auf hohem Niveau, auch wenn das Ende etwas abfällt. Dazu kommt noch ein Abspann von über vier Minuten, in dem fast jedes Prim namentlich erwähnt wird. Das heißt, der eigentliche Film ist nur etwa 12 Minuten lang. Alles in allem aber für mich eindeutig das Video der Woche.

"The Twilight Sim: It's a Bloomin' Halloween!"





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen