Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 14. April 2013

Dies und Das aus dem Web (KW 15 / 2013)

Mein Wochenrückblick fällt heute etwas kürzer aus, denn wie schon letzten Sonntag, habe ich das gute Wetter im Freien genossen. Dazu kommt noch, dass ich mir unter der Woche kaum Notizen gemacht habe, da ich einige Tage nicht zu Hause gewesen bin. Wie immer, liegt der Schwerpunkt meines Rückblicks auf den Nachrichten von Nalates Urriah, denn in SL passiert zur Zeit doch ziemlich viel, was die Technik angeht.

Edit: Was ich im ersten Absatz geschrieben habe, war vor drei Stunden. Doch das war wieder mal Wunschdenken. Ich bin inzwischen scheinbar zu doof dazu, mich mal kurz zu fassen. Also gibt es wieder den üblichen Umfang an Meldungen (eher sogar mehr als sonst). Schuld ist meine RSS-Feed Seite, wo ich immer wieder interessante Nachrichten entdecke. Und so komme ich von A über B nach C...

Apropos RSS-Feed: Da muss ich mich auch bald mal drum kümmern, denn ich nutze seit Jahren iGoogle und habe dort mehr als 90 Quellen gebündelt. Leider stellt Google diesen Dienst am 1. Juli 2013 ein. Also muss ich mit den ganzen Feeds irgendwohin umziehen. Sehr wahrscheinlich werde ich mich wohl für Feedly entscheiden.

Und nun wieder meine Fundstücke aus der letzten Woche:

Kalenderwoche 15 / 2013



Havna
Quelle: Flickr / Timo Gufler
Second Norway mit neuen Regionen

Heute fange ich mal nicht mit einer technischen Nachricht an, sondern mit einer Meldung von Timo Gufler, einem passionierten SL-Fotografen und virtuellen Segler.

Am Freitag schrieb er in einem kurzen Blogpost, dass die Regionen rund um die Second Norway Gruppe in der Blake Sea um mehrere Sims erweitert wurden. Second Norway ist erst im Juli 2012 zur Blake Sea Community dazugestoßen und seitdem wächst das Mainland-Estate immer weiter.

Alle neuen Regionen befinden sich im Norden der Inselgruppe und sind mit Booten befahrbar, was in der Blake Sea einfach dazugehört. Timo hat zu zwei dieser Regionen auch einen Teleport gepostet, die da wären:
>> Teleport nach Havna - (Hafen)
>> Teleport nach Vik - (schöne Hafenbucht und Start-/Ziel-System für Bootsrennen)

Wenn ich mir so die Weltkarte rund um die Blake Sea ansehe, dann fällt mir auf, dass dieser Bereich im SL-Grid insgesamt ziemlich gewachsen ist. Offenbar kommen immer mehr Leute auf den Geschmack, in einem großen Verbund von Meeresregionen zu wohnen und direkt vom eigenen Land aus mit einem Vehikel mehrere hundert Regionen besuchen zu können. Im Vergleich zu den alten Mainland Kontinenten, hat Linden Lab bei den United Sailing Sims (USS) scheinbar mal alles richtig gemacht.

Auch empfehlenswert:
>> Flickr-Stream von Timo Gufler

Quelle: Vi er Større!



Und weiter gehts nach dem Link:


Quelle: New World Notes
Oculus Rift für SL gut geeignet

Ich habe zwar gestern dieses Thema schon in einem einzelnen Blogpost behandelt, aber bereits vorher hat Wagner James Au auf New World Notes zwei Artikel dazu gepostet.

Im ersten Artikel ist er der Ansicht, dass die Oculus Rift Brille für Ego-Shooter eher nicht geeignet ist, denn bei schnellen und hektischen Bewegungen erzeugt sie beim Nutzer sowas wie eine Seekrankheit mit Übelkeit und Schwindelgefühl. Die eher gemächlichen Bewegungen in Second Life beim Erkunden von neuen Orten, seien dagegen sehr gut mit dieser Brille umsetzbar.

Im zweiten Artikel scheint dann Wagner einen plötzlichen Sinneswandel gehabt zu haben, denn nun nennt er zwei Gründe, warum Second Life kein großes Ding für die Oculus Brille werden wird. Zum einen sagt er, die Brille sei zu teuer, um überhaupt für die meisten interessant zu sein. Und zum Zweiten ist Wagner der Ansicht, dass die Entwickler der Oculus diese primär auf Ego-Shooter trimmen würden und die Spieleindustrie habe die Brille inzwischen als "ihr Produkt" schon vereinnahmt.

Ich bin der Meinung, dass das eine das andere nicht ausschließt. Bestes Beispiel ist der SpaceNavigator von 3Dconnection. Dieses Gerät wurde ursprünglich für Business-Anwendungen, wie CAD-Programme u.ä. entwickelt. Es gibt aber in SL sicher keinen ambitionierten Video-Ersteller, der den SpaceNavigator nicht verwendet. Und so wird es mit der Brille sicher auch laufen (sofern LL eine Schnittstelle dafür anbietet).

Quellen:
>> First Impressions With Oculus Rift VR: Better for Virtual World Experiences...
>> Can Second Life Become the Killer App for Oculus Rift? Only If Linden Lab Goes All In




Quelle: Fantasy Fair 2013
Fantasy Fair 2013 vom 20. bis 28. April in SL

Nächsten Samstag startet die Fantasy Fair 2013. Diese Messe gehört zu den Relay For Life Veranstaltungen in Second Life und ist nach SL10B, Burn2 und dem RFL-Abschlusswochenende der viertgrößte SL-Event des Jahres. Diesmal kann man auf 10 zusammenhängenden Regionen das Neueste aus dem Bereich Fantasy, Rollenspiel und Sci-Fi ansehen und kaufen. Begleitend kann man auch wieder bei Auktionen mitmachen, Live-Konzerte besuchen, oder an Hunts teilnehmen. Ein Teil der Erlöse kommt wie immer bei RFL-Events, der amerikanischen Krebshilfe zugute.

In diesem Jahr findet die Fantasy Fair bereits zum fünften Mal statt und für mich ist das immer einer der Höhepunkte in SL. Ich werde kurz vor dem Start noch einen ausführlicheren Bericht mit Teleports und Programm posten. Wenn jemand auf der Weltkarte verfolgen will, wie die Bebauung der Regionen voranschreitet, dann einfach diese SLURL öffnen:
>> SLURL zu einer von zehn Fantasy Fair Regionen

Die Regionen sind jedoch für Besucher bis zum nächsten Samstag nicht zugänglich. Weitere Infos und News gibt es im Blog der Fantasy Fair 2013:
>> Fantasy Fair Blog

Quelle: The Faire is Coming!



Quelle: Philip Rosedale auf Twitter
Ein echter Linden Dollar :)

Letzte Woche hatte ich berichtet, dass das Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) über Möglichkeiten diskutiert, virtuelles Geld und vor allem den Bitcoin besser kontrollieren zu können. Offenbar hat auch Philip Rosedale diese Meldungen gelesen, denn am Freitag postete er auf Twitter: "Wer braucht einen Bitcoin, wenn man dieses hier hat?" Dazu dann das Foto, welches hier links zu sehen ist.

Offenbar hat Philip sich irgendwo einen richtigen Linden Dollar prägen lassen, und zwar in dem Jahr, als SL auf dem Gipfel seines Hype angelangt war (2007). Die Koordinaten X,Y - 1058,1160 am oberen Rand könnten die globale Grid-Position einer Region gewesen sein. Heute ist an dieser Stelle im Grid jedoch nichts mehr.

Ich bin der Meinung, dass Linden Lab sowas als Souvenir für SL-Nutzer in RL anbieten sollte, dann würden sie wohl einige davon verkaufen. Ich zumindest würde mir so ein Teil holen. :)

Quelle: Philip Rosedale auf Twitter



Quelle: YouTube: WDR Computernacht - Teil 3
Nachtrag zur WDR Computernacht

In der Einleitung meines Wochenrückblicks von letzter Woche hatte ich die WDR Computernacht erwähnt, die auch etwas über Second Life zeigte. Inzwischen habe ich auch das zugehörige Video auf YouTube entdeckt.

Der Abschnitt zu SL ist nur sehr kurz und aus dem Jahr 2007, also schon fast so etwas wie eine Geschichtsstunde. Eigentlich sollte ein Sender mal einen Bericht über das heutige SL mit aktueller Grafik, Mesh-Klamotten und Windlight-Umwelteinstellungen produzieren. Und dann am besten über Regionen berichten, die in SL auf viel Resonanz gestoßen sind, wie z.B. "The Arrival" oder ""Rust". Dann würden sicher einige sagen: "Boah, das ist Second Life?". Aber die Computernacht war ja ein Rückblick auf Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, also ist das eigentlich ok, was sie da genommen haben.

Naja, hier der Link zur WDR-Sendung mit dem kurzen SL-Beitrag. Der Link sollte automatisch auf Minute 45:50 springen:
>> WDR Computernacht - Teil 3 - Sensationen und Revolutionen im Alltag

Auf einige Twitter-Meldungen von Leuten, die die WDR-Computernacht gesehen haben und SL für tot hielten, hat Buktom Bloch geantwortet und das Gegenteil behauptet. Gute Aktion!
Hier mal zwei Beispiele:
>> BukTom und saitam
>> BukTom und Dirk

Tja, wir SLer lassen uns unsere virtuelle Welt einfach nicht tot-twittern.^^



Quelle: SL10B Homepage
Bewerbungen für den SL10B ab 15. April

Daniel Voyager machte am Montag in seinem Blog darauf aufmerksam, dass ab morgen (15. April) die Bewerbungsseite für den SL10B-Event geöffnet wird. Jeder der auf der Veranstaltung zum 10. Geburtstag von Second Life selbst etwas aufbauen möchte, kann seinen Vorschlag bei der Organisation einreichen. Mit etwas Glück bekommt man eine Parzelle zugewiesen und kann sich dann auf dem SL10B präsentieren.

Aktuell ist auf der offiziellen Seite noch kein Link für das Bewerbungsformular gelistet. Das sollte aber bis morgen dann irgendwo im SL10B-Blog gepostet werden. Zeit für eine Bewerbung hat man dann bis zum 20. Mai 2013.

Am Donnerstag meldete Daniel dann, dass die 21 Regionen des SL10B im SL-Grid aufgetaucht sind. Die einundzwanzigste Region ist in diesem Jahr wieder die Bear Island, wo man sich die vielen Linden Bären ansehen kann, die im Laufe der Jahre von LL-Mitarbeitern erstellt wurden. Diese Region gab es vergangenes Jahr auf der SL9B nicht.

Hier die SLURL zu den Regionen. Aktuell ist noch alles grün. In den nächsten Wochen wird man aber auf diesem Abschnitt der SL-Karte beobachten können, wie das Gelände langsam für die Veranstaltung vorbereitet wird.
>> SLURL zu den SL10B-Regionen

Links zum SL10B:

Quellen:
>> 1 week left until SL10B applications OPEN
>> SL10B regions arrive




Quelle: Nalates' Things & Stuff
Auch diese Woche habe ich wieder Meldungen von Nalates Urriah. Diesmal habe ich aus Zeitgründen versucht, jedes Thema so knapp wie möglich aufzulisten. Ich hoffe, man versteht, was gemeint ist. Die Infos aus den inworld Meetings setzen sich diesmal aus drei Blogposts zusammen.

Meldungen aus den inworld Meetings

Die Nutzung des neuen Materialsystems wirkt sich auf den Land Impact (LI) von Objekten aus. Zum Start hat das System jedoch einige Macken, die bei spezieller Nutzung einen exorbitanten LI erzeugen. Sie treten verstärkt in Verbindung mit Alpha Masking auf (Alphakanal schon in der Textur). Das Bild oben zeigt eine plattgedrückte Kugel als hellbraune Scheibe (ursprünglich 1 Prim) mit Alpha Masking, Material-Texturen und auf Phantom gestellt. Damit hat es einen LI von 560 Prims. Solange das Materialsystem noch in der Testphase ist, wird empfohlen, solche Experimente nur in Sandboxen durchzuführen. Denn wird dabei der maximale LI der Region überschritten, werden unterschiedliche Objekte der Region in das Inventar seiner Besitzer zurückgeschickt.

Am letzten Dienstag gab es keine Rolling Restarts für die Hauptkanal-Regionen, weil keines der RC-Projekte in der Woche zuvor fehlerfrei gelaufen ist, so dass man es hätte übernehmen können. Am Mittwoch änderte Maestro Linden dann auch noch die Aufspielungen für die RC-Kanäle, da die Arbeiten für das Projekt mit dem serverseitigen AO nicht rechtzeitig abgeschlossen wurden. So wurde dann auf allen drei RC-Kanälen das HTTP-Projekt von Magnum aufgespielt. Dies führt nun dazu, dass bis nächsten Mittwoch keine Region in SL den serverseitigen AO unterstützt.

Es gibt auch einen Fehlerreport in der JIRA zum Thema serverseitiger AO (SSAO) im Zusammenhang mit eingebauten Animationen in Möbeln. Scheinbar ist es den Skripten in Möbeln nicht möglich, die über SSAO verwendete Sitz-Animation zu stoppen, wenn ein Avatar auf einem solchen Möbel Platz nimmt. Dies sollte laut Release Notes der SSAO-Funktionen aber möglich sein, wenn der spezifische Name der vom Avatar verwendeten Animation mit llStopAnimation() angesprochen wird. Die Erstellerin des JIRA-Reports fodert nun, einfach jegliche Animation, die unter der SSAO-Definition "Sitting" verwendet wird, per Möbelskript stoppen zu können. Es sieht so aus, dass LL diesem Wunsch nachkommen wird, denn Kelly Linden sagte, dass er eine Lösung habe, die mit allen Posebällen zusammenarbeiten würde.

Die Interest List wird in Kürze drei weitere Funktionsverbesserungen von Andrew Linden erhalten. Eine davon wird die CPU der Server entlasten, die Daten der Interest List verschicken. Die Zweite wird das UDP-Streaming verbessern, für eine ausgewogenere Bandbreitennutzung. Und die Dirtte wird schließlich die Meldungen aus dem Viewer verbessern, die dem Server sagen, wie er eine Interest List zusammenstellen soll. Der letzte Punkt soll dann auch die Nutzung des Viewer-Cache verbessern.

Ein aktuelles Problem der Interest List ist, dass man geskripteten Sound von Objekten, die außerhalb des Bildschirmbereichs liegen, nicht hören kann. Das liegt daran, dass die Interest List nun effektiv keine Objekte mehr rezzt, die nicht für den Nutzer zu sehen sind. Und nicht gerezzte Objekte erzeugen auch keinen Sound. Andrew Linden spricht von verschiedenen Ansätzen, um das Problem zu lösen. Es gibt in Verbindung mit der Interest List noch viele weitere kleine Fehler, die ich hier aufgrund der Masse nicht aufzählen möchte. Bei Interesse von den drei unteren Quellenlinks den mit "Second Life News 2013-15 #3" nehmen und zum Abschnitt "Interest List" scrollen.

Nachdem der Fix für die fehlerhaften Regionswechsel mit Vehikeln ziemlich gut funktionierte, gibt es immer noch einige Beschwerden über Wegdriften oder Einfrieren bei Regionsübergängen. Die Teilnehmer im Meeting vermuten, dass diese Probleme durch die unterschiedlichen Serverversionen zwischen Hauptkanal, BlueSteel, LeTigre und Magnum verursacht werden.

Baker Linden hat nun bei LL seinen kompletten Entwurf zur Einführung von neuen Bann-Regelungen in SL-Gruppen vorgelegt. Sollte die Prüfung positiv verlaufen, wird er den entsprechenden Code fertigstellen und es wird bald einen Testviewer dazu geben. Auf den Vorschlag eines Meeting-Besuchers, auch nach Alter des Avatars zu Bannen, bzw. den Gruppenbeitritt zu verhindern, sagte Baker, dass dies im ersten Release nicht enthalten sein wird. Jedoch nehme er die Idee für einen der kommenden Updates der Bann-Funktionen in seine Liste mit auf.

Quellen:
>> Second Life News 2013-15
>> Materials Land Impact
>> Second Life News 2013-15 #3



Tutorial über Specular Maps (englisch)

Seit letzte Woche der erste Viewer für die Nutzung von Material-Maps verfügbar ist, gibt es kaum einen Blog, der nicht etwas zu diesem Thema berichtet. Nalates postete am Mittwoch einen Link zu einem englischen Tutorial, das sich auf Specular Maps konzentriert, also der Simulation von Lichtreflektionen.

Hier der Link zum Tutorial:
>> Brief Considerations About Materials

Quelle: Specular Maps Tutorial


Was kann der Mesh Deformer?

Am Mittwoch postete Nalates ein Video von David Turenne, das den Mesh Deformer zeigt, wie er aktuell arbeitet. Dabei verstellt David im 6:30 min. langen Video fast alle Shape-Werte auf extreme Körperformen. Zusätzlich ist auch die Avatar-Physik aktiviert, das heißt, der Deformer muss zusätzlich auch die wackelnden Brüste und Pobacken für das Meshkleid berechnen.

Das Ergebnis ist wirklich nicht schlecht. Es drückt sich zwar hier und da der Shape durch das Meshkleid, aber im Großen und Ganzen ist das vertretbar. Zumal die Shape-Form teilweise weitab vom Standard liegt. Wenn man nun noch Alpha Texturen mit kleinen Deckbereichen dazu verwendet, die Problemstellen unter einem Mesh unsichbar zu machen, dann ist meiner Ansicht nach der Deformer für SL so verwendbar. Denn trotz Alpha Texturen ließe sich der Shape ja beliebig ändern und somit wäre fast jede Körperform einstellbar.

Auf der anderen Seite wird das Thema aber auch gerade heftig im LL-Forum diskutiert. Und es gibt Leute mit der Ansicht, wenn man jetzt den Deformer veröffentlicht, dann würde Linden Lab die in Aussicht gestellte Verbesserung am Avatar-Mesh evtl. wieder aufgeben. Diese Verbesserung würde unter anderem z.B. das Durchstechen von Shape-Bereichen durch Meshkleidung beim Deformer komplett verhindern.

>> Video: Second Life Mesh Parametric Deformer :: April 2013
>> LL-Forum: MESH DEFORMER PROJECT NEEDS YOUR VOICE

Quelle: Mesh Deformer in Action


Cyn Linden jetzt bei Cloud Party

Im Cloud Party Blog wurde am Montag bekanntgegeben, dass Cyn Skyberg, frühere Mitarbeiterin bei Linden Lab (Cyn Linden), als Leiterin für Community- und Kommunikationsaufgaben im CP-Team eingestellt wurde. Inwieweit das gut oder schlecht für Cloud Party ist, darüber gibt es unterschiedliche Meinungen. Offenbar hat Cyn bei der Betreuung des Adult-Kontinents Zindra in SL eine eher unglückliche Figur abgegeben.

Quelle: Cloud Party Gets Cyn Linden


Transparenzen für neues Materialsystem bald möglich

Aktuell unterstützt das neue Materialsystem für die Diffuse-Texturen nur Alpha-Masking (Alphawerte nur für maskierte Bereiche der Textur), aber kein Alpha-Blending (Alphakanal ist in der kompletten Textur). Somit sind Halbtransparenzen nur über vorgefertigte Texturen machbar und lassen sich nicht im Nachhinein einstellen.

Geenz Spad, der Entwickler der viewerseitigen Funktionen des Materialsystems hat nun in verschiedenen Kommentaren gesagt, dass es daran arbeite, auch das Alpha-Blending umzusetzen.

Quelle: SL Material’s Transparency



Screenshot der Welt "Hanging Gardens"
Geplante Erweiterungen für Patterns

Seit etwa einem Monat gab es kein Update mehr für Linden Labs Patterns, was ungewöhnlich ist, da zuvor alle zwei Wochen eine neue Version veröffentlicht wurde. Am Donnerstag hat das Entwicklerteam nun eine Vorschau auf die nächsten Neuerungen gegeben, die gegen Ende April erscheinen sollen.

Die nächste Version wird sehr starke Veränderungen haben. So verlässt man die alte Aufbauweise der Welten und führt neu strukturierte Planets ein. Diese können nach dem nächsten Update in eine Cloud hochgeladen und von dort auch wieder geladen werden, und zwar von jedem Patterns Nutzer (Cloud Sharing). Ein neuer "Creative Mode" enthält alle Substanzen und Shapes, die in Patterns zur Verfügung stehen und das auch noch in unbegrenzter Anzahl. In diesem Modus kann man also in Zukunft seinen wilden Fantasien völlig freien Lauf lassen. Ebenso wird der Avatar in diesem Modus erstmals in Patterns frei durch die Gegend fliegen können.

Und schließlich wird es einige Performance- und Funktionsoptimierungen geben. Außerdem wird einer der neuen Planets eine Vorschau auf neue organische Optionen und Gravitations-Effekte enthalten.

Quelle: Patterns Update - April 11, 2013



Quelle: sourceforge.net
Niran möchte Viewer-UI komplett überarbeiten

Am Donnerstag hat NiranV Dean in seinem Blog ein paar Gedanken zu einem völlig überarbeiteten UI seines Viewers gepostet. Alle Einzelheiten dazu liste ich hier jetzt nicht auf. Aber zum Beispiel soll die obere Navigationsleiste abgespeckt und mittig auf dem Bildschirm angeordnet werden. Das Suchfeld, die Uhr, die Favoriten, die FPS-Anzeige und die Buttons sollen vorerst verschwinden.

Was mir überhaupt nicht gefällt ist, dass die Toolbar am unteren Rand des Viewers ebenfalls verschwinden soll. Jeder hat ja für die Anordnung der Toolbar-Buttons seine eigene Philosophie. Meine lautet: "immer unten". Sollte dies in der nächsten Version nicht mehr möglich sein, dann muss ich mich wohl nach einem neuen Hauptviewer umsehen. Gleiches gilt auch für einen fehlenden Button zum Öffnen der Windlight-Einstellungen. Dieses Fenster benötige ich zum Erstellen von Fotos permanent und ich werde dazu nicht über irgendwelche Aufklappmenüs gehen, um es zu öffnen.

Mit allen anderen Änderungsideen könnte ich dagegen gut leben, denn öfter mal was Neues bringt Abwechslung und fördert den Spieltrieb.^^.

Quelle: Recent thoughts...



Quelle: Loki - Digital Mischief Maker
Loki testet das neue Materialsystem

Loki Eliot hat am Freitag einen guten Artikel zur Anwendung des neuen Materialsystems in SL gepostet. Dies ist zum Teil auch ein Tutorial für die Schritte, die zur Anwendung notwendig sind. Im Artikel ist auch ein Video enthalten, das dann die Aufbringung der drei Texturtypen auf ein Objekt in SL zeigt.

In Verbindung mit der Erstellung der Normal- und Specular-Maps stellt Loki ein Programm mit dem Namen "CrazyBump" vor. Leider kostet die Vollversion happige 99 US$, doch es gibt auch eine 30-Tage Demo zum Testen. Ich habe dieses Programm mal runtergeladen und ausprobiert. Das ist wirklich gut. Es reicht, damit einfach eine stinknormale Textur zu öffnen und man kann direkt im Anschluss unter "Save all textures" fünf verschiedene Maps abspeichern, darunter auch die Normal- und Specular-Map. Einfacher kann man für SL diese Texturen nicht erzeugen. Dennoch werde ich sicher keine 99 US$ für dieses Programm investieren. :)

>> Homepage CrazyBump

Quelle: Second Life Materials Feature is AWESOME!



Quelle: SL Marketplace / Grizzly Creek Digital Arts
Weiteres Vogel-Freebie von Grizzly Creek

Ich hatte ja vor kurzem einen Shop vorgestellt, der sehr real aussehende Vögel anbietet. Damals gab es auch ein Freebie dazu. Fritzfranz hat auf Second Life Good Stuff nun ein weiteres Freebie von diesem Anbieter vorgestellt.

Wie schon beim ersten Vogel, hat das Freebie alle Funktionen, die auch die Kaufprodukte aufweisen. Dazu gehören Animationen, verschiedene Zwitschermelodien und die Verwendung als Shoulder Pet. Bei nur 3 Prims Land Impact pro Exemplar, kann man mit diesen Tieren sehr gut eine Naturparzelle aufhübschen.

Das Freebie gibt es auf dem Marketplace oder im inworld Shop.

Quelle: Grizzly Creek FREE Cutthroat Finch



Mein Video der Woche

Mein heutiges Video ist etwas konfus, aber von den Aufnahmen her wirklich gut gemacht. Es soll wohl die Erlebnisse der gleichen Entität in zwei verschiedenen Paralleluniversen zeigen. Dabei ist der Wechsel vom banalen Poseball nutzenden Avatar zu den sehr exotischen Fantasiewesen teilweise recht gut gemacht. Auch dass man für das Fantasie-Universum die Region Pteron genommen hat, gefällt mir. Denn diese Region kenne ich seit meinem ersten Jahr in SL und sie hat von ihrer Faszination bis heute nichts eingebüßt.

Lediglich die Musik im Video finde ich gelegentlich etwas nervig. Aber es gibt ja unten links den Lautstärkeregler.^^

Short Film Parallel Universe in Second Life PTERON SIM 



Und natürlich die SLURL zum grünen Universum:
>> Teleport nach Pteron


Bonus:
Ich hatte in den letzten beiden Wochen schon je ein Video zu Cica Ghosts "Rust". Deshalb wollte ich nicht noch eins als Haupttipp bringen. Aber Draxtor Despres hat am Dienstag nun auch seine Version dieser LEA-Region auf YouTube hochgeladen. Die Kamerafahrten sind sehenswert und die Musik ist meines Wissens von Draxtor selbst komponiert.

>> Draxtor Destinations Episode 1 : Rust [by Cica Ghost]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen