Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 2. Juni 2013

Dies und Das aus dem Web (KW 22 / 2013)

Heute gibt es nicht ganz so viel Text, denn ich habe gerade starke Kopfschmerzen und bekomme das auch mit Tabletten nicht weg. Vielleicht war ich gestern doch etwas zu lang auf dem Woodstock Festival, das wirklich super gewesen ist. Bilder davon werde ich aber erst morgen posten können.

Vor allem bei den Meldungen aus den inworld Meetings habe ich heute etwas stärker gekürzt. Das liegt nicht nur an meiner körperlichen Verfassung, sondern auch an den geänderten Bloggewohnheiten meiner bisherigen Quellen. Nalates Urriah berichtet fast gar nichts mehr über die Meetings und Inara Pey postet eigentlich immer die gleichen Textbausteine, bei denen sie dann hier und da ein paar Worte ausstauscht (mit einer Ausnahme, die ich dann heute auch übernommen habe).

Eigentlich wollte ich jetzt noch ausführlich auf einen Thead eingehen und erklären, warum ich das Bloggen über SL wesentlich gehaltreicher empfinde, als die Themen in einem Forum zu diskutieren, bei dem SL so nebenbei noch mitläuft. Aber aufgrund einer sehr traurigen Meldung vom Abend, ist das jetzt eher unwichtig geworden.

Wie ich etwas schockiert gelesen habe, ist der Mensch hinter dem Avatar Walt Faulds verstorben. Ich habe inworld zwar keinen sehr engen Kontakt zu ihm gehabt, aber wir haben doch einige Male miteinander gechattet und hatten in SL auch ein paar gemeinsame Interessensgebiete. Vor allem seine stets positive Einstellung zu fast allen Dingen und die Lockerheit, nicht alles so eng zu sehen, sind mir bei Walt immer aufgefallen. Es tut mir sehr, sehr Leid, dass er nun nicht mehr unter uns weilt.

Und nun die Meldungen, auf die ich in der vergangenen Woche gestoßen bin:

Kalenderwoche 22 / 2013



Quelle: The Arcade
The Arcade Gacha Events

In einem Artikel auf New World Notes habe ich am Dienstag erfahren, dass vom 1. bis 30. Juni 2013 wieder eine neue Runde des Arcade Gatcha Events in Second Life stattfinden wird. Also demnach seit gestern schon läuft. Die Anzahl der Anbieter und Vendoren ist dieses mal größer als je zuvor, und wenn ich mir die Fotos der Vendoren auf der Webseite ansehe, dann gibt es auch so ein oder zwei Artikel, die mich interessieren würden (z.B. dieser Scooter, am besten mit Seitenwagen).

Im Grunde sollte fast für jeden etwas dabei sein. Und selbst, wenn man etwas eigentlich gar nicht braucht, macht es bei Beträgen zwischen 50 und 100 L$ irgendwie Spaß, einfach mal zu testen, was der Gacha-Vendor so ausspuckt. Ich werde da mal irgendwann vorbeischauen, wenn ich einen Moment erwische, bei dem die Region nicht wegen Überfüllung einen Teleport ablehnt.

Zur Übersicht aller Vendor-Artikel:
>> The Arcade Shopping Guide

Zur Flickr Gruppe:
>> The Arcade SL

Zum Gacha Event:
>> Teleport zu "The Arcade"

Quelle: The Arcade Gacha Events

Ältere Berichte zur The Arcade in meinem Blog:
>> The Arcade - Gacha Events
>> [Video] - Der Dwarf Hamster von "The Arcade"



Und weiter gehts nach dem Link:


Quelle: Deutschlandfunk
Echtes und digitales Geld

Am Mittwoch gab es auf der Webseite des Deutschlandfunk einen kurzen Beitrag zum Vorgehen der US-Justiz gegen Liberty Reserve. Leider setzt der Autor (oder Moderator) Michael Braun das Thema schwerpunktmäßig mit Second Life gleich.

Wieso er das macht, ist nicht ersichtlich, denn nach den jüngsten Anpassungen von Linden Lab lassen sich Linden Dollar ja nicht mehr anonym in echte Währung zurücktauschen. Aber es ist auf Webseiten vieler Nachrichten-Magazine oder wie hier, bei öffentlich-rechtlichen Sendern, inzwischen scheinbar Standard, irgend etwas vom Hörensagen zu schreiben, anstatt den tatsächlichen Stand mal zu recherchieren.

Auszug vom Artikel des Deustchlandfunk:
"Dieses virtuelle Geld wird mit echtem Geld gekauft und kann auch wieder in echtes Geld zurückgetauscht werden. Ein Beispiel ist der Linden Dollar. Den braucht man, um im Internetauftritt von Second Life ein Anwesen zu kaufen, auszubauen, dort virtuell zu leben und mit anderen Nutzern in Kontakt aller Art zu treten. Angesammelte Linden Dollar können in Tauschbörsen in reales Geld zurückgetauscht werden..."
>> kompletten Artikel lesen über den Quellenlink

Quelle: Echtes und digitales Geld



Quelle: Wikipedia: FinCEN
Müssen sich L$ Reseller bei US-Regierung registrieren?

Wagner James Au berichtete am Mittwoch auf New World Notes über eine Analyse von Alex Kadochnikov, in der das Vorgehen von Linden Lab bezüglich der Tauschbörsen von Drittanbietern betrachtet wird.

Kadochnikov ist der Ansicht, dass der Weiterverkauf von Linden Dollar durch Drittanbieter zwar nicht mehr exakt unter die Definition einer Tauschbörse bei der FinCEN falle, aber sie würden als Geldübermittler betrachtet werden. Nach den aktuellen Regelungen müssten sich demnach alle L$-Weiterverkäufer innerhalb der nächsten sechs Monate bei der FinCEN registrieren. FinCEN ist die Abkürzung für "Financial Crimes Enforcement Network" und das ist wiederum eine Abteilung der amerikanischen Finanzaufsichtsbehörde.

Nach einem älteren Blogpost von Kadochnikov, ist diese Registrierung bei der FinCEN relativ kompliziert, zeitaufwändig und benötigt Fachwissen in Rechtsfragen. Es könnte also sein, dass nach einiger Zeit die auf 29 Anbieter angewachsene Reseller-Gruppe wieder etwas kleiner werden wird.

Zur Analyse von Alex Kadochnikov:
>> Regulatory Classification of the Authorized Linden Dollar Resellers.

Quelle: Linden $ Resellers Must Register With US Gov't, Says Analyst



Technische Informationen zu Second Life

Da ich in den letzten beiden Wochen meine Infos zu den inworld Meetings und zu allgemeinen technischen Meldungen aus zwei Blogs bezogen habe, werde ich das ab heute gemeinsam in einem Abschnitt vereinen. Damit kann ich immer aus der Quelle berichten, die für mich die klareren Informationen enthält. Bei meinen beiden Quellen handelt es sich um die Blogs "Nalates' Things & Stuff" von Nalates Urriah und "Living in a Modemworld" von Inara Pey.

Quelle: Nalates' Things & Stuff
SSA mit Showstopper

Vorab: Ich werde das serverseitige Baking in Zukunft so benennen, wie es Linden Lab in ihrem Sprachgebrauch macht. Sie sagen dazu "Serverseitiges Aussehen" (Server Side Appearance) oder kurz eben SSA. Zu Beginn nannte es LL noch "Serverseitiges Avatar Baking", was meiner Meinung nach die Funktion besser umschrieben hat und weshalb ich diese Bezeichnung bisher weiter verwendet habe. Also, ab heute bei mir dann eben auch unter SSA.

Beim Server Beta Meeting am Donnerstag wurde von LL bekanntgegeben, dass man zwei Regionen im Hauptgrid von Second Life mit SSA ausgestattet hat. Sie sollen den TPV-Entwicklern als Testumgebung dienen. Und prompt hat Whirly Fizzle einen Fehler gefunden, der in der JIRA als Showstopper eingestuft wurde. Wenn man mit einem nicht SSA-fähigen Viewer auf eine SSA-aktivierte Region kommt und der Avatar trägt dabei einen Mod-Skin und Mod-Augen, dann werden diese Assets komplett falsch gerendert und scheinbar auch so auf dem Server abgespeichert. Das sieht dann so aus, wie auf dem Foto oben. Diese Assets werden dabei unbrauchbar und können nicht repariert werden. Das heißt, auch nachdem man sich wieder auf einer Region ohne SSA befindet, bleibt das Aussehen so, wie oben gezeigt.

Hier geht es zum öffentlich sichtbaren Showstopper Eintrag in der JIRA:
>> SUN-74

Am Freitag berichtete Inara Pey von einem Update, das Oz Linden zu diesem Problem beim TPV Entwicklertreffen gegeben hat. Darin sagte er, dass LL nicht genau wisse, was man gegen diesen Fehler unternehmen könnte. Man sucht zwar weiter nach einem Fix dafür, aber sollte das nicht möglich sein, kann es auch passieren, dass dieser Fehler noch auftritt, wenn SSA eingeführt wird.

Genauso sind auch andere Probleme bei Nutzern von nicht SSA-fähigen Viewern zu erwarten, wenn diese nicht bis zur SSA-Umstellung auf einen neuen Viewer umgestiegen sind. Deshalb wird immer wieder betont: Es ist jetzt die richtige Zeit, auf einen aktuellen Viewer umzusteigen. Mit allen nicht SSA-fähigen Viewern wird SL in Kürze nicht mehr viel Freude bringen und im schlechtesten Fall wird, wie oben beschrieben, eigenes Inventar zerstört.

Quellen:
>> SSA Coming Not Too Soon
>> SL projects Update 22 (3) SSB/A issue update, upcoming viewer releases



Oz Linden über das neue Viewer Release System

Nalates hat Oz Linden gefragt, wie das zukünftige System für den Release von neuen Viewern aussehen wird. Dieser erklärte, dass man mehrere öffentliche Test-Viewer gemeinsam entweder als Beta- oder Projekt-Viewer an den Start schicken wird. Zu einigen dieser Viewer wird der Source Code veröffentlicht, zu anderen nicht. Das entscheiden die Entwickler des jeweiligen Viewers.

Dazu wird es eine neue Wiki-Seite geben, auf der alle aktuell erhältlichen Viewer aufgeführt und verlinkt sind. Auch die Links zu den Source Codes werden dort aufgeführt, jeder mit einem Hinweis, ob der Zugriff öffentlich oder privat ist. Ein von Oz geschriebenes Programm wird dafür sorgen, dass alle Infos auf dieser Wiki-Seite immer aktuell sind.

Auch für die Code Repositories wird es Änderungen geben bezüglich den Rückmeldungen von Problemen. Das hier zusammenzufassen ist mir jedoch zu kompliziert.

Quelle: Second Life Viewer Pipeline


Sonstige Infos aus den Meetings

Die Server-Aufspielungen am Mittwoch und Donnerstag verliefen ohne Probleme. Die LSL-Funktionen zur JSON-Unterstützung stehen jetzt auf dem ganzen Grid zur Verfügung. Auf allen drei RC-Kanal Regionen gab es ein Update für die Interest List, was bisher zu keinen nennenswerten Rückmeldungen von Problemen geführt hat.

Es gibt aktuell ein Problem, bei dem mehrere Avatare auf einer Region gleichzeitig aus SL ausloggt werden. Dies sieht zunächst wie ein Sim-Crash aus, aber die Region bleibt weiterhin online. Grund ist ein Fehler im Viewer, der einfach die Verbindung zur Region trennt, wenn durch Erreichen des EventPoll-Limits ein 404-Codefehler verursacht wird. Es gibt inzwischen einen Fix dafür, der auch schon von Caleb Linden getestet wird. Das Problem sollte also bald beseitigt sein.

Quelle: SL projects update 22 (2): SSB/A issues, materials, server issues



Quelle: Prim Perfect
Prim Perfect Magazin Mai 2013

Am Freitag ist das Prim Perfect Magazin für den Mai 2013 erschienen (wie immer auf den letzten Drücker). Hauptthema ist in diesem Monat alles rund um den virtuellen Garten.

Hier ein paar Auszüge aus dem Inhaltsverzeichnis:
  • Einführung zum Thema Garten in SL
  • Tipps zum Erstellen eines SL-Gartens
  • Die Kunst des Land-Texturierens
  • Simtipps: Zehn Gärten in Second Life
  • Designer des Monats: Lilith Heart
  • Ein Besuch auf der Home & Garden Expo
  • Mesh-Kurs, Teil 3
  • Bau einer Skybox, Teil 3
  • Meldungen aus dem Grid
  • Nachrichten zu aktuellen Hunts

Hier geht es zum Online-Magazin:
>> Prim Perfect Magazin Mai 2013 öffnen

Quelle: Everything’s lovely in the garden in the new issue of Prim Perfect!



Quelle: SL10B Community Celebration Blog
Antworten auf Fragen der SL10B Aussteller

Seit letzten Sonntag sind die SL10B-Regionen für den 10. Geburtstag von Second Life für alle beteiligten Aussteller geöffnet. Diese können nun ihre Parzellen auf den 20 Regionen des Veranstaltungsgeländes bebauen.

Harper Beresford hat daraufhin am Montag im SL10B-Blog in einem längeren Artikel einige Fragen beantwortet, die von den Ausstellern per E-Mail gestellt wurden.

Hier ein paar Antworten zu den Fragen:
  • Man darf 4 zusätzliche Freunde registrieren, die beim Aufbau der Parzelle behilflich sein dürfen.
  • Man kann in die Land-Info seiner SL10B-Parzelle von einem Aussteller-Helfer (in SL: "Exhibition Assistant" oder kurz: EA) sowohl eine Musik-URL als auch einen Media-Stream (Web on a Prim) eintragen lassen.
  • Auch ein Foto und/oder einen Beschreibungstext kann man über die EAs in die Land-Info eintragen lassen.
  • Terraforming (Landhöhenänderungen) können nur Sim-Koordinatoren durchführen. Bei gewünschten Änderungen über IM bei einem EA nach so einem Sim-Koordinator fragen.
  • Wer bis heute Abend (2. Juni) seine zugewiesene Parzelle nicht in Anspruch genommen hat, verliert diese wieder. Sie wird dann an einen der vielen Bewerber auf einer Warteliste zugeteilt.

Auch für Performer (DJs, Shows, Konzerte, etc.) gibt es einige Tipps. Sie wurden erst heute gepostet, deshalb nur der Link zur Blogseite:
>> So You’re a Performer at SL10B! Congratulations!

Hier ist ein aktuelles Foto von den vier großen Event-Bühnen auf der SL10B. Der AKW-Kühlturm ist ja schon etwas schräg^^:
>> Veranstaltungsbühnen auf dem SL10B

Quelle: Harper Answers Your Mail—Exhibitor Questions



Quelle: Designing Worlds
Bobbekins Ersteller bei Designing Worlds

Am 30. Mai wurde eine neue Designing Worlds Show auf Treet TV online gestellt. Diesmal geht es um die Bobbekins, einem Projekt, das elektronische Multimedia E-Books für Kinder erstellen will. Mit Second Life hat das Ganze nur am Rande zu tun. Ein Teil der Promotion wurde auf einer dafür bebauten Region gemacht und auch Inhalte für die E-Books sollen in SL erstellt werden.

Projektstarter sind Chantal Harvey, eine sehr bekannte Machinamatographin aus SL und Tony Dyson, der Ersteller von Star Wars Blechdose R2D2. Das Projekt sollte eigentlich über IndieGogo finanziert werden, jedoch ist man 14 Tage vor Ende der Kampagne soweit vom Ziel entfernt, dass das wohl nichts mehr wird.

Dennoch fand ich das Video von Designing Worlds ganz interessant, denn Chantal galt für eine Zeit lang als die Königin des SL-Machinima. In der Show wird auch noch einmal das sehr witzige SL-Video "Having Fun in Robot World" gezeigt (etwa ab 5:30).

Zum Video:
>> Treet TV: Bobbekins

Zum IndieGogo-Projekt:
>> BobbekinWorld

Quelle: Learn all about the Bobbekins (and their creators) on Designing Worlds



Quelle: New World Notes
Dizzy Banjo sucht Kommentare für die SL10B

Noch einmal New World Notes: Am Freitag postete Wagner James Au ein Video von Dizzy Banjos Projekt zum SL5B. Damals hatte er mit seinem "Message in a Bottle" viele kurze Kommentare von SL-Nutzern in Soundkugeln gepackt, die auf die folgenden Fragen geantwortet hatten: Was bedeutet SL für euch? / Wie hat SL euch beeinflusst? / Welche Hoffnungen habt ihr für die Zukunft von Second Life?

Fünf Jahre später möchte Dizzy dieses Projekt nun wieder präsentieren, jetzt eben auf der SL10B. Diesmal stellt Dizzy nur eine Frage: "Was bedeutet Second Life für euch im Jahr 2013". Wer teilnehmen möchte, sollte eine Antwort mit einem Audio-Programm im beliebigen Format aufzeichnen. Die Länge sollte unter 10 Sekunden betragen, da dies die maximale Länge für ein Audio-Upload in einer einzigen Datei nach SL ist. Alle weiteren Infos stehen im Blog von Dizzy.

Zum Video von 2008:
>> Message in a Bottle at SL5B

Zum Flaschenpost-Projekt mit Infos zur Teilnahme:
>> Take part in MESSAGE IN A BOTTLE 2 !

Quelle: SLer Voices Wanted for Dizzy Banjo's SL10B Installation



Quelle: Kristina thinks digital
Jetzt auch breedable Schuhe

Ich hatte gestern schon in meinem Bericht von der Home & Garden Expo am Ende kurz diesen Schenkelklopfer angesprochen. Aufmerksam wurde ich darauf über einen Blogpost von Kristina Simon, in dem sie berichtet, dass es tatsächlich einen Anbieter gibt, der züchtbare Schuhe verkauft. Ähnlich wie bei Amaretto, Ozimals und Meeroos, kann man hier dann eben Schuhe großziehen und sich vermehren lassen. Ich muss gestehen, das klingt so blöd, dass es schon fast wieder witzig ist.

Hier ein Auszug aus Kristinas Bericht:
"Und dann traf ich DIE Zucht in SL! Der Traum von Al Bundy und Barbie! Schuhe zum Züchten! Ja im Ernst!

Ein findiger Geschäftemacher muss wohl das Einkaufsverhalten seiner Freundin in SL beobachtet haben und hat Schuhe zum Züchten herausgebracht. Ab sofort kann man versuchen sich seinen “Traumschuh” zu erzüchten. Natürlich müssen die glücklich sein und wehe man hat nicht genug Prims frei wenn sie “gebären”. Dann sind die kleinen Babyschühchen gleich dem Tode geweiht. 155 Tage werden sie eh nur alt und wehe man trägt sie. Sofort ist mit der Zucht vorbei!..."
>> Den ganzen Artikel lesen durch Klick auf den Quellenlink

Quelle: Die Home und Garden Expo 2013 oder ich dachte in SL kann mich nichts mehr erschüttern



I met Rodvik Linden!
Quelle: Strawberry Singh
Drax Files am 3. Juni mit Rod Humble

Gleich drei Blogs berichteten am Donnerstag darüber, dass Draxtor Despres am Montag den 3. Juni in seiner Drax Files Serie Rod Humble zu Gast haben wird. Wer die bisherigen Episoden dieser Videoreihe gesehen hat weiß, dass Draxtor dazu viele inworld Aufnahmen mit den Avataren zu den jeweils beleuchteten RL-Personen erstellt. Und so ist er dann mit Rod (inworld: Rodvik Linden) bei Strawberry Singh aufgetaucht, um dort ein Fotoshooting durchzuführen. Dabei ist unter anderem das witzige Bild hier auf der linken Seite herausgekommen.

In den morgen erscheinenden Drax Files wird Rod Humble dann über seine Leidenschaften, seine Beziehung zu Second Life und über Avatar-Identität und -Freiheit in SL sprechen. Auch die anderen, neuen Produkte von Linden Lab sind ein Thema. Und schließlich äußert er sich zu den verschiedenen Geschäftsmodellen der Community in SL und über die Spieleindustrie, die wohl mit einem gewissen Neid auf den Erfolg von SL blickt.

Auch Jo Yardley vom 1920s Berlin Project postete am Donnerstag noch einen Bericht zum Besuch von Rod und Drax auf ihrem RP-Sim. Sie schreibt, dass Humble in den Drax Files auch darüber sprechen wird, dass er es genießt, mit Alts in SL unterwegs zu sein.

Auch wenn das Wort "Alt" oft im negativen Kontext fällt, habe ich bei Humble wirklich Verständnis dafür, dass er SL auch mal unbeschwert erleben möchte. Und dann geht es eben nur so.

Quellen:
>> I met Rodvik Linden!
>> Rod Humble uses alts – next Drax Files episode all about Linden Lab CEO
>> Rodvik Linden will be featured in Episode 7 of The Drax Files


Schon vor zwei Wochen gab es dazu erste Aktivitäten:
>> Rod Humble besucht Bay City und 1920's Berlin



Mein Video der Woche

Heute habe ich ein recht witziges Video gefunden mit dem Namen "Avatars Of Second Life". In kurzer Reihenfolge werden die verschiedensten Avatare aus SL in den unterschiedlichsten Umgebungen gezeigt. Wieso, weshalb, warum dieses Video erstellt wurde, weiß ich nicht. Es gab dazu auch schon einen ersten Teil, der aber aufgrund der gewählten Musik im Namen der GEMA gesperrt wurde. Und es soll einen dritten Teil geben. Wer da mit rein will, soll sich bei Maxim Ouachita oder Gypsy Ouachita per IM melden.

Ich finde dieses Video ziemlich kurzweilig. Eine gute Idee, das Leben in SL in seiner Vielfalt zu demonstrieren. :)

[ International ] - Avatars Of Second Life - Compilation II HD



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen