Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 24. Juli 2013

[LL Blog] - Aktualisierte Preisgestaltung für Bildungs- und Nonprofit-Institutionen

von Linden Lab am 24. Juli 2013 um 9:31am (18:31 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -


Quelle: SL Brand Center
Wir freuen uns, eine Aktualisierung der Second Life Preisgestaltung für Bildungseinrichtungen und gemeinnützige Institutionen bekannt zu geben. Ab sofort ist jede anerkannte Bildungseinrichtung oder Organisation mit einem gemeinnützigen 501(c)(3) Non-Profit-Steuerstatus (oder gleichwertig) berechtigt zu einer 50%-igen Ermäßigung auf die Einrichtung einer privaten Region und einer 50%-igen Ermäßigung auf die Unterhaltskosten einer privaten Region.

Wie langjährige Second Life Nutzer bemerken werden, entspricht der Rabatt auf die Unterhaltskosten dem Rabatt, den wir früher diesen Organisationen angeboten hatten. In jüngerer Zeit, nach einer Bewertung unserer Preisgestaltung, haben wir diesen Rabatt dann direkt einzelnen Organisationen angeboten. Aber heute freuen wir uns darauf, diese Preise offiziell zu machen, die Ermäßigung auf die Einrichtungskosten zu erweitern, und die Beantragung für alle zugänglich zu machen, die berechtigt sind.

Weitere Informationen über das Angebot, einschließlich wie man sich bewerben kann, findet ihr hier auf der Wiki-Seite.

Organisationen mit einer Berechtigung für diese ermäßigten Preise sind auch berechtigt, die Kosten für eine private Region in Rechnung stellen zu lassen. Die Abrechnungen müssen mindestens sechs Monate Unterhaltskosten enthalten. Weitere Einzelheiten dazu findet man hier.

Quelle: Updated Pricing for Educational and Nonprofit Institutions
..................................................................................................................................................................

Anm.:
Diese Bekanntmachung hat Linden Lab taktisch sehr geschickt genau mit dem Start der VWBPE 2013 in SL veröffentlicht. Es gab im März 2013 auch schon eine Meldung, dass LL einzelnen Bildungseinrichtungen den Rabatt angeboten hatte, die SL aus Kostengründen verlassen haben. Vielleicht hat LL mit diesem Programm gesehen, dass damit doch einige wieder bereit sind, in SL eine Präsenz zu haben.

Auf jeden Fall dürften sich aber die ganzen Universitäten freuen, die schon lange und durchgehend in SL aktiv sind (z.B. UWA, Rockcliffe, Idaho, uvm.), denn mit der Wiedereinführung des Nonprofit-Rabatt werden auch deren Ausgaben deutlich gesenkt. Es sei denn, die hatten sowieso schon eine interne Vereinbarung mit LL für eine Ermäßigung (was ich mir z.B. bei der UWA vorstellen könnte).

Apropos VWBPE:
Ich habe heute schon die Eröffnungsrede von Alice Krueger im Livestream angesehen. Das war durchaus interessant und dem inworld Publikum hat das auch sehr gefallen. Zumindest gab es im Anschluss gut 15 Minuten lang Fragen von den Zuschauern.

Hier noch drei Links zur VWBPE:

Als generelle Info noch mein ursprünglicher Blogpost zur VWBPE:

1 Kommentar:

  1. Damit kann man dann auch ein wenig sicherer sein, dass Spenden an Non-Profit-Organisationen tatsächlich auch den Empfänger erreichen, wenn sie auf diese Weise verifiziert sind.

    AntwortenLöschen