Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 28. August 2013

Das Yamato Memorial

Aus Zeitgründen heute wieder nur ein paar Bilder aus Second Life. Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich mag eigentlich keine Vehikel, Konstruktionen, oder anderweitige Objekte, die etwas mit Kriegsführung zu tun haben. Von meinen gut 500 Vehikeln in SL haben vielleicht 10 irgendwelche Waffen eingebaut. Auf der anderen Seite mag ich aber technisch detaillierte Nachbauten aus dem RL, da sie dem Betrachter eben auch virtuell einen guten dreidimensionalen Eindruck vermitteln. Und die Yamato fällt für mich in diese Kategorie.

Vorne die Yamato, hinten die Akagi
Die Yamato gibt es schon, mit kleinen Unterbrechungen, seit 2007 in Second Life. Hin und wieder verschwand die Region aus dem Grid, auf der das Schiff gerade ausgestellt wurde, nur um dann nach einiger Zeit woanders wieder aufzutauchen. Zuletzt war es lange Zeit auf dem Sim "1942", aber auch diese Region ist inzwischen aus dem Grid verschwunden. Seit etwa einem Jahr liegt die Yamato nun auf einer der Regionen von Yumix Writer, die mit einigen Airports und Seehäfen in der SL Aviation Community aktiv ist.

Der Pakettboden sieht mit den metallischen Geschützen etwas komisch aus
Die Yamato selbst ist ein Schlachtschiff, das von Japan zwischen 1937 und 1940 gebaut wurde. Versenkt wurde es von den Amerikanern 1945. Alles weitere dazu wird ganz gut auf Wikipedia erklärt. Die SL-Version ist ein 1:1 Modell, das mit 263 Metern Länge gerade mal so längsseits auf eine Region passt (mit einigen Metern Überstand).

Das Schiff liegt im Trockendock
Anderes Windlight, andere Farben
Bisher kannte ich die Yamato nur im Wasser liegend. Aktuell ist das Schiff jedoch in einem Trockendock und ruht auf hunderten von kleinen Primwürfeln. Dadurch wirkt das Schiff noch größer, als es im Wasser schon der Fall war. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass das Schiff inzwischen auch zum größten Teil aus Mesh besteht. Zumindest kommt es mir so vor, dass viele kleine Details dazugebracht wurden, die ich so bisher noch nicht gesehen hatte.

Die Akagi
Im Bauch der Akagi ist ein FlugzeugshopDie Dockseite der Akagi
Da die Yamato offenbar viel weniger Prims benötigt als früher, gibt es mit der Akagi noch ein zweites japanischen Schiff auf dem gleichen Sim. Auf und in diesem Flugzeugträger aus dem Jahr 1927 ist ein Shop für japanische Flugzeuge untergebracht (was sonst^^). Auch die Akagi sieht aus bestimmten Perspektiven gar nicht übel aus.

Rechts ragt die Yamato über den Simrand hinaus

Beide Schiffe sind auch gut dazu geeignet, mit Windlight, Schatten, DoF, Gamma und Tone Mapping zu experimentieren. Denn die überfrachtete Technikkulisse wirkt je nach Umwelteinstellung immer wieder anders. Am Heck der Yamato befindet sich auch ein Katapultflugzeug, das man als Besucher benutzen kann, um sich die beiden Schiffe im Vorbeiflug anzusehen.

Mit Gamma Korrektur und Tone Mapping
Ansonsten gibt es an der östlichen Seite der Region noch etwas Festland mit einem kleinen Hügel. Dort ist unter anderem ein Memorial-Raum mit RL-Fotos von der Yamato untergebracht. Insgesamt ist aber die gesamte Region eine Art Museum und wenn man den Nachbau der Yamato mit der Zeichnung des RL-Originals vergleicht, sieht man, wie exakt dieses Schiff in SL geworden ist.

>> Teleport zum Yamato Memorial

1 Kommentar:

  1. Das ist ein schöner Simtipp ... und nicht nur für Jungs. Ich war im Februar dort und bin auch nur staunend über die Schiffe gelaufen (allerdings lagen die da noch im Wasser, wenn ich mich nicht irre), obwohl ich mit Vehikeln nun rein gar nichts am Hut hab und erst recht nicht mit waffenfähigen. Dennoch gibt es einem einen guten Eindruck von Raum und Größe. Kann man wirklich empfehlen, sich das einfach mal anzuschauen :)

    AntwortenLöschen