Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 11. August 2013

Dies und Das aus dem Web (KW 32 / 2013)

Ich weiß nicht so recht, was ich heute in der Einleitung schreiben soll. Ich hatte eine sehr vollgepackte RL-Woche und ich habe mich neben meinem eigenen Blog nur wenig mit Second Life befassen können. Deshalb habe ich auch einige Blogposts in dieser Woche mit Hilfe von etwas älterem Material gefüllt.

Die meisten der Meldungen hier im Wochenrückblick habe ich erst gestern und heute aus dem Web zusammengesucht. Und da wir in der nördlichen Hemisphäre immer noch Sommerferienzeit haben, gab es insgesamt nicht so viele Schlagzeilen zu SL. Ich hoffe, ich habe trotzdem auf die Schnelle ein paar interessante Themen gefunden.

Zur Zeit bin ich auch am überlegen, ob ich meine Blog-Frequenz ein gutes Stück reduzieren soll. Ich habe immer mehr Schwierigkeiten, RL, Blog und SL unter einen Hut zu bringen, was hauptsächlich an mehr RL liegt. Gestern war ich dann seit längerem mal wieder auf einem SL-Konzert (Torben Asp) und das hat mir sehr gefallen. Aktuell würde ich gerne einfach mehr Zeit in SL verbringen. Also muss ich irgendwo die Schere ansetzen.^^ Deshalb nicht wundern, wenn ich demnächst etwas weniger hier schreibe.

Und nun ein paar Fundstücke aus der vergangenen Woche:

Kalenderwoche 32 / 2013



Quelle: SL Newser - Places
Gute Karte der Blake Sea

Am Donnerstag gab es auf SL Newser einen Artikel zur Blake Sea. Darin enthalten war die sehr schöne Karte, die hier links zu sehen ist (bei Klick auch in größer). Sie zeigt zwar nur den östlichen Teil der Blake Sea, aber das ist auch die interessantere Seite, denn hier befinden sich die vielen Wohnsims, der Hollywood Airport, Second Norway und der Shop von Jacqueline Trudeau.

Der rot eingerahmte Bereich ist Piratengebiet und damit eine gefährliche Zone. Hier sind auch viele Piraten-Freebies von Aley zu finden. Die gelben Flugzeuge zeigen die Positionen von Airports an, während die Schiffe auf einen Seehafen hinweisen.

Alleine der hier zu sehende Abschnitt der Blake Sea zeigt 195 miteinander verbundene Regionen mit einer Gesamtfläche von 12,78 Mio. Quadratmetern. Für alle, die gerne segeln oder fliegen, ist die Blake Sea wirklich die beste Adresse im SL-Grid. Ein paar weitere Infos zur Blake Sea gibt es im Artikel zum Quellenlink (englisch).

Quelle: Reader Submitted: The Blake Sea



Weiter gehts nach dem folgenden Link:


Quelle: BURN2
Infos zum BURN2-Festival

Am Montag postete Daniel Voyager einige Informationen zur BURN2 2013 Veranstaltung, die im Oktober in Second Life stattfinden wird. Offizieller Start des Festivals, das an das reale Burning Man angelehnt ist, wird am 19. Oktober sein. Das Thema in diesem Jahr lautet "CARGO CULT". Den Begriff kannte ich bisher auch nicht, aber laut Wikipedia bezeichnet er "eine Vielfalt stark millenaristischer (d. h. dem Glauben an das nahe Ende der gegenwärtigen Welt anhängender) religiös-politischer Bewegungen Melanesiens". - Aha! :)

Desweiteren gibt es bei Daniel im Blog die englische Pressemitteilung der BURN2-Organisation zu lesen, die auf der BURN2-Homepage nicht veröffentlicht wurde. Die wurde wohl per inworld Gruppe verteilt. Bis zum 16. August kann man sich noch für eine Parzelle bewerben. Die Gewinner werden am 1. September bekanntgegeben.

Ich werde über das BURN2-Festival hier im Blog auch wieder berichten, denn das wird die letzte Großveranstaltung in SL für 2013 sein. Außerdem will ich natürlich sehen, wie von den Ausstellern das etwas schräge Motto des Festivals interpretiert wird.

Links:

Quelle: BURN2 2013 Press Release



Quelle: Second Life Partner-Programm
SL Partner-Programm wurde umgestelt auf Commission Junction

Vor fünf Wochen hatte ich hier im Wochenrückblick darüber geschrieben, dass das Google Affiliate Network eingestellt wurde, über das Linden Lab seine Second Life Banner für interessierte Webnutzer angeboten hatte.

Ciaran Laval hat am Dienstag in seinem Blog gemeldet, dass Linden Lab nun einen neuen Dienst für sein Affiliate-Angebot nutzt. Und zwar heißt der Commission Junction. Die SL Partner-Programm-Seite von LL wurde schon entsprechend umgestellt, andere Seiten auf secondlife.com verweisen aber noch auf das alte Google Netzwerk. Sollte auch ein Leser meines Blog noch so ein SL-Anmeldebanner über den Google Dienst nutzen, sollte er das auf das neue Commission Junction umstellen.

>> Second Life Partner-Programm

Quelle: Linden Lab Launch New Second Life Affiliate Program

Dazu gibt es auch eine Diskussion auf SLUniverse:
>> Dumb Down the New Affiliate Program For Me



Quelle: Politik Digital
Vergessene Online-Welten?

Am Donnerstag gab es auf Politik-Digital einen Artikel über Second Life im Rahmen einer Serie mit dem Namen "Vergessene Online-Welten". Die Überschrift klingt dabei negativer, als der Artikel dann eigentlich war. Jedenfalls habe ich noch mit einem gewissen Vorurteil zu lesen begonnen, konnte am Ende aber keinen wirklichen Aufhänger für Kritik finden. Dieser Artikel ist diesmal nicht aus der üblichen Copy & Paste Datenbank recherchefauler Journalisten.

Ich habe zu diesem Artikel sogar einen Kommentar geschrieben, der dann nach einem Tag auch so freigeschaltet wurde. Im Gegensatz zu dieser komischen Spieletipp-Seite von letzter Woche, brauchte ich zum Kommentieren hier keinen Facebook-Account. Nicht mal einen normalen Account.

Die anderen beiden bisher behandelten Plattformen zur Serie "Vergessene Online-Welten" waren StudiVZ und MySpace. Die Links zu diesen Artikeln sind am Ende des Berichts zum Quellenlink zu finden.

Aus dem Artikel:
"Für unsere Sommerreihe haben wir in die Mottenkiste der sozialen Medien geschaut und ein paar Schätze ausgegraben.Im dritten Teil unserer Reihe widmen wir uns der fast vergessenen virtuellen Welt Second Life..."
>> alles lesen auf der Seite zum Quellenlink

Quelle: Vergessene Online-Welten – Teil 3: Second Life



Quelle: New World Notes
SL hilfreich für angehende Chirurgen

In der vergangenen Woche gab es auf mehreren Nicht-Second-Life-Webseiten Berichte über die Simulation von medizinischen Einrichtungen in SL, um angehende Chirurgen in ihrer Ausbildung zu unterstützen. Dabei lässt sich sogut wie alles simulieren, was in einem realen Krankenhaus so anfällt. Von der Patientenbeurteilung, über ärztliche Untersuchungen und Diagnosen, bis hin zu chirurgischen Eingriffen.

Eine Studie des St. Mary’s Hospital am Imperial College von London ergab, dass die Umgebung in Second Life sehr präzise Testergebnisse ermögliche und gezeigt habe, dass der Grad beruflicher Erfahrung im realen Leben auch die Erfolgsrate beim Lösen von Aufgaben in einem virtuellen Umfeld wiedergibt. Im Umkehrschluss lassen sich also auch virtuell Abläufe trainieren, die dann so in der realen Praxis leichter zu bewerkstelligen sind.

Da auch Wagner James Au auf New World Notes dieses Thema am Mittwoch aufgegriffen hat, habe ich seinen Artikel als Quellenlink genommen. Die drei Artikel auf Webseiten, die eigentlich nichts mit SL zu tun haben, findet man hier:

>> Novel 3-D Simulation Technology Helps Surgical ResidentsTrain More Effectively
>> Surgical Residents Put Skills to the Test in Second Life Virtual World
>> Implementation of an Interactive Virtual-World Simulation for Structured Surgeon...

Quelle: Second Life Medical Simulation Useful for Assessing Surgical Residents - Report



Quelle: Nalates' Things & Stuff
Es gibt aktuell immer noch nicht sehr viel Bewegung in der Viewer- und Server-Entwicklung bei Linden Lab. Urlaubszeit und die Verzögerung bei der Einführung von SSA, haben fast alle anderen Themen in die Warteschlange geschoben.

Ich habe wieder ein paar Infos aus den Berichten zu den inworld Meetings von Nalates Urriah und Inara Pey herausgesucht. Einige davon sind jedoch Langläufer, die schon länger Thema bei den Meetings sind.

Meldungen aus den inworld Meetings

Die Rolling Restarts fanden in der vergangenen Woche nur auf dem BlueSteel-Kanal statt, wo ein Wartungsprojekt aufgespielt wurde. Der neue Code löste keine Beschwerden aus und dürfte am kommenden Dienstag auf den Hauptkanal übernommen werden. Alle anderen Regionen erhielten weder neuen Code, noch wurden die Server zur Stabilisierung neu gestartet.

In dem Projekt auf BlueSteel ist eine serverseitige Erweiterung für die Viewerfunktion "Stop Animating Me" (Animationen stoppen). Bisher hat diese Funktion nur für den Nutzer des Viewers eine sichtbare Animation des Avatars auf dem Bildschirm beendet. Mit der Erweiterung werden nun auch die Berechtigungen für das Aniamtionsskript auf dem Server zurückgesetzt. Das bedeutet, nach Aufruf von "Stop Animating Me" muss man sich für eine erneute Animation über das gleiche Skript die Berechtigung neu holen. Dies gilt allerdings nicht für HUDs oder Attachments am eigenen Avatar, sondern nur für Skripte in anderen Objekten. Die viewerseitige Unterstützung dieser Erweiterung ist aktuell noch nicht veröffentlicht.

Nach Aussagen von LL, soll der Code für die serverseitige Appearance (SSA) in Kalenderwoche 34 (vermutlich am 20. August) für das gesamte Grid übernommen werden. Grund für die Verzögerung ist ein notwendiges Update an den Baking-Servern, das erst in der kommenden Woche (KW 33) durchgeführt wird.

Es gab Überlegungen auf dem Beta Server Meeting, ein einstellbares Rez-Limit für Avatare einzuführen. Das heißt, ein Landbesitzer kann z.B. auf seiner Sandbox einstellen, dass ein unbekannter Gast nur 500 Prims rezzen darf, während ein Mitglied der Landgruppe unbegrenzt rezzen kann. Damit soll das Griefing über Rezzer-Skripte verhindert werden, denn das Limit wäre ja recht schnell erreicht.

Simon Linden hat ein paar Aussagen zur Oculus Rift in Verbindung mit Second Life gemacht. Demnach ist es wichtig, eine Hardware zu verwenden, die genug Framerate auf den beiden Displays der Brille erzeugt. Momentan ist man bei LL noch dabei, die Grundfunktionen der Oculus für SL gangbar zu machen. Außerdem will man das Menü, die UI-Buttons und das Anklicken von inworld Objekten auch für Träger der Brille ermöglichen. Das heißt, dass man dies irgendwie ohne Maus oder Tastatur hinbekommen will.

Linden Lab will sein Viewer Management-System auch für TPV-Entwickler zugängig machen, wenn sie dies möchten. Damit lassen sich automatisierte Viewer-Updates erzeugen und die Entwickler hätten damit auch Zugriff auf erweiterte Viewer-Statistiken.

In Kürze wird es einen neuen Projekt-Viewer geben, der die neuesten Erweiterungen der Interest List von Andrew Linden unterstützen wird.

Ebenfalls in Kürze wird es ein Funktionsupdate für TPV-Entwickler zur Unterstützung von SSA geben. Die Entwickler können dann ihre Viewer aktualisieren, damit diese nach der gridweiten Einführung besser mit SSA zusammenarbeiten.

Auf Anfrage will Oz Linden im Lab abklären, ob es weitere Pläne mit dem vor einiger Zeit eingeführten serverseitigen AO gibt. Einige wünschen sich für diese Funktion einen fest eingebauten AO im Viewer, so wie es heute schon bei einigen TPVs verwendet wird.

Beim TPV-Entwicklertreffen gab es den Vorschlag, den Upload von Liquid Mesh Kleidung in Zukunft viewerseitig zu blockieren, da Linden Lab nicht garantieren kann, dass durch mögliche Änderungen am Avatar-Mesh diese Technik für Mesh-Kleidung irgendwann unbrauchbar wird. LL hat sich sich dazu aber scheinbar nicht geäußert.

Das Treffen der TPV-Entwickler vom letzten Freitag kann man sich auf YouTube als Video ansehen:
>> [Video] - Second Life: Third Party Viewer meeting (09 August 2013)

Quellen:
>> Second Life News 2013-32 #2
>> Second Life News 2013-32 #3
>> SL projects update week 32 (3): all things viewer, SSA, HTTP and more




Eigenes Foto
LEA: Nin9 Projekt startet Dreharbeiten mit Party

Heute Abend gibt es eine Party zum Auftakt der Dreharbeiten zu "Nin9", einem Filmprojekt, für das bereits während der letzten Runde der LEA-Landvergabe die Kulissen aufgebaut wurden. Deshalb hat man auch den Namen Marx Catteneo bei der Vorstellung der neuen LEA-Runde wieder unter den 20 ausgewählten Bewerbern lesen können. Was es mit dem Projekt Nin9 auf sich hat, hatte ich im Mai zur Eröffnung der Filmkulissen bereits geschrieben. >> LEA: 't Filmhuis produziert Nin9

Ich war heute mal schnell auf diesem LEA-Sim und gegenüber meinen Fotos von vor drei Monaten wurden noch ein paar kleinere Änderungen an der Filmkulisse vorgenommen. Einige Texturen wurden ersetzt, einige Gebäude geändert und vor allem stehen viele Autos auf dem Sim herum. Inhaltlich wird sich Nin9 wohl viel mit dem Einsatz von Autos beschäftigen.

Heute Abend (11. August) wird der Drehstart für die Machinima-Serie mit dem folgenden Programm eröffnet:
  • 1pm SLT (22 Uhr MESZ): Geführter Rundgang durch die Filmkulisse City of Felice
  • 2pm SLT (23 Uhr MESZ): Live Konzert von Phoenix J - (anhören auf YouTube)
  • 3pm SLT (24 Uhr MESZ): DJ Gunner legt auf - (Jazz und R&B)
  • 4pm SLT (01 Uhr MESZ): DJ Laura Aastha Bondi legt auf - (Industrial und Dance)

>> Teleport zu Nin9

Quelle: Nin9 - The Series Kickoff Party with Guided Tour and Live Concert



Quelle: Daniel Voyager's Blog
Hot Bay City Nights 2013

Noch eine kurze Meldung von Daniel Voyager. Er postete eine Pressemitteilung von Marianne McCann zu den "Hot Bay City Nights 2013". Bei dieser Veranstaltung auf den Bay City Regionen sollen in erster Linie Oldtimer Fahrzeuge aus den Jahren 1940 bis 1965 gezeigt werden. Dazu wurden bekannte Autohersteller aus Second Life eingeladen

Diese Ausstellung findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt, nachdem es im letzten Jahr viel Interesse an den Auto-Klassikern gegeben hat. Als Termin ist die Zeit vom 24. bis zum 31. August 2013 vorgesehen und die zentrale Ausstellung wird sich auf der Region "North Channel" auf den Bay City Fairgrounds befinden.

Zusätzlich gibt es noch die Krönung der "Miss Bay City 2013" im Programm und es gibt eine Wohltätigkeitsautowäsche (was auch immer das ist^^). Ich werde das als aus eigenem Interesse noch einmal direkt vor dem Start hier im Blog vorstellen.

Quelle: Hot Bay City Nights 2013 Press Release



Quelle: Oculus VR - Blog
John Carmack wird CTO bei Oculus VR

Am Mittwoch meldete der Oculus VR Blog, dass John Carmack beim Oculus Rift Entwicklerteam als Chief Technology Officer (CTO) arbeiten wird. Er soll das neue Büro in Dallas führen und ein kleines Entwicklerteam leiten.

Carmack hatte schon in einem früheren Entwicklungsstadium der Oculus Rift einige Aufgaben übernommen, jedoch als freier Mitarbeiter. Da Carmack der Meinung ist, dass diese Brille einen großen Einfluss auf die Unterhaltungsindustrie in den nächsten Jahren haben wird, hat er nun diesen festen Job angenommen.

John Carmack ist eine Koryphäe im Bereich von Computerspielen. Er gründete die Firma "id Software" und gehörte zu den Hauptentwicklern der Titel Wolfenstein 3D, Doom und aller Teile von Quake. Nebenbei programmiert er auch noch für die Firma Armadillo Aerospace, die in Zukunft privat durchgeführte Weltraumflüge anbieten will.

Man liest ja häufig, dass einige den Hype um die Oculus Brille für übertrieben halten und der Ansicht sind, dass die Brille ein Flop wird. Mit der Einstellung von Carmack hat Oculus VR jetzt aber ein Zugpferd, dass eher den Hype als die Skeptiker mit Futter versorgen wird.

Quelle: John Carmack Joins Oculus as CTO



Mein Video der Woche

In dieser Woche habe ich nicht sehr viele neue Videos mit Bezug zu Second Life entdeckt. Was mir bei meinem Suchfilter für YouTube auffällt ist, dass viele Uploader das Schlagwort "Second Life" nutzen, obwohl ihr Video weder mit der virtuellen Welt, noch mit einem sonstigen zweiten Leben zu tun hat. Ich behaupte mal ganz selbstbewusst, dass der Begriff "Second Life" inzwischen für höhere Klickraten sorgt, weil es doch viele YouTube-Nutzer gibt, die an diesem Thema interessiert sind.

Zurück zu meinem Video der Woche: Ein wirklich hervorstechendes Machinima habe ich bei den ersten 30 Einträgen (sortiert nach Anzahl der Aufrufe) nicht entdeckt. Und da ich gerade wieder etwas häufiger in der Blake Sea unterwegs bin, habe ich einen Reisebericht zu diesen Regionen von Kawanishi Yana ausgesucht.

Die Japanerin produziert recht häufig Videos zu SL, manchmal als Diashow und manchmal als richtigen Film. Bei ihrer Tour durch die Blake Sea hat sie eine ziemlich niedrige Sichtweite und ein relativ einfaches Windlight verwendet. Dennoch finde ich es interessant zu sehen, dass man auch mit sechs bis sieben Avataren auf einem Schiff offenbar durch die Blake Sea kommt. Man sieht im Video zwar nicht, ob und wie oft es einen Crash gab. Aber wenn das wirklich funktioniert, dann könnte man bald moderierte Rundfahrten (in Chat oder Voice) für Gruppen anbieten. Ich würde für sowas auch gerne etwas bezahlen.

Sailing Yacht Tour in Second Life




1 Kommentar:

  1. Hallo ;D

    Mal ein Kommentar zu der Karte von Blake Sea. Ich kenne die Regionen seit, weiss der Geier so 4 oder 5 Jahre. Finde aber die früheren Wasserregionen waren irgendwie schöner. Segeln und fliegen mache ich eigentlich seit ich in SL gelandet bin, das sind nun auch gut 7 jährchen her, man wie die Zeit vergeht.

    Aber trotzdem schöner Artikel ;D Wusste gar nicht, das da auch ein Piraten Gebiet gibt *gg

    Tschööö

    Bogus

    AntwortenLöschen