Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 1. September 2013

Dies und Das aus dem Web (KW 35 / 2013)

Ich habe mir schon am Freitag irgendeine Erkältung eingefangen. Die ist am Wochenende nicht gerade besser geworden. Zum Glück hatte ich das meiste zu meinem Wochenrückblick schon vorher zusammengetragen, so dass ich heute nur noch das Ganze etwas in Form bringen musste. Korrekturlesen lasse ich heute aber sein, deshalb dürfen gefundene Fehler kostenfrei mitgenommen werden.

Damit die Einleitung nicht ganz so kurz ausfällt, hier noch eine außervirtuelle Second Life Info:
In dieser Woche wurden meine RSS-Sammelkanäle von "Second Life"-Meldungen regelrecht geflutet, aber leider hatten diese nichts mit unserer virtuellen Welt zu tun. Grund ist ein Gemeinschaftsprojekt von BMW und Vattenfall, bei dem altersschwache Fahrzeugbatterien für einen anderen Zweck eingesetzt werden. Immerhin haben sich die beiden Firmen für den Wortlaut "Second Life" entschieden, obwohl die Presse diesen Begriff sonst immer eher abwertend behandelt. Also kann Second Life so schlecht nicht sein...*g*

Hier meine Hinweise zu Meldungen aus der vergangenen Woche:

Kalenderwoche 35 / 2013



Gilmore Family Farm, Whispering Heights
Quelle: EvieBebe auf Flickr
Explore SL auf Flickr

Am 28. August erstellte Strawberry Singh auf Flickr eine neue Gruppe mit dem Namen "Explore Second Life". Gedacht ist diese Gruppe als Reiseführer und Simtipp-Geber für SL.

Es gibt nur zwei Regeln, an die man sich beim Hinzufügen eigener Fotos halten sollte:

  1. In der Beschreibung zum Bild muss die SLURL zum gezeigten Ort vorhanden sein (oder ein Link zu einem Blogpost mit der SLURL).
  2. Avatare dürfen zwar auch auf den Bildern sein, es soll aber eindeutig die Region im Vordergrund stehen.
Hervorgegangen ist diese Gruppe aus Strawberrys Montags Meme, bei der es diesmal darum ging, bis zu fünf Orte aus Second Life vorzustellen, von denen man meint, dass man sie mal gesehen haben sollte. Daraus entwickelte sich eine so große Flut an schönen Fotos und Regionen, dass Strawberry eben diese Flickr Gruppe startete, um all die Bilder und Simtipps gebündelt zu sammeln.

Bis heute wurden bereits mehr als 520 Fotos der Gruppe hinzugefügt. Wenn man also in SL wieder mal auf Erkundung gehen möchte und keine Idee für ein Ziel hat, dann einfach die Flickr-Seite besuchen, durch die Fotos zappen und bei Gefallen den Teleport darunter anklicken.

Hier geht es zur Flickr-Gruppe:
>> Explore Second Life

Quelle: [Strawberry Singh] - Exploring Second Life Meme



Und weiter gehts nach dem Link:


Quelle: Calas Galadhon Blog
Calas Galadhon wieder zurück

Eigentlich wollten die Betreiber von Calas Galadhon erst im September ihre Regionen wieder öffnen. Da sie aber mit ihrer Umstrukturierung gut vorangekommen sind, verkündeten sie am Freitag bereits, dass der Park ab Samstag, den 31. August, wieder für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Entgegen dem ursprünglichen Plan, drei Regionen beim Umbau zu schließen, haben Tymus Tenk und Truck Meredith jetzt doch nur zwei Sims im Linden Ozean versenkt. Getroffen hat es Bay of Belfalas und Sea of Nurnen. Geblieben ist die Region Belegaer (die mit dem Segelschiff).

Die restlichen Regionen wurden behutsam umgebaut, so dass man das "alte" Calas Galadhon noch wiedererkennt. Die größten Änderungen wurden auf Dimrill Dale und Grey Havens vorgenommen. Beim Umbau wurde auch gleich auf die bevorstehende Jahreszeit umgestellt, so dass jetzt ein großer Anteil des Parks ein buntes Herbstambiente bietet.

Tymus und Truck hatten auch über die Vermietung von Parzellen nachgedacht, um die Finazierung der Regionen zu unterstützen. Diese Idee haben sie während des Umbaus wieder begraben. Ebenso wird es keinen begrenzten Zugang nur für Mitglieder der Calas Galadhon Gruppe geben. Der Park bleibt weiterhin für jeden in SL zugänglich.

>> Teleport nach Calas Galadhon

Quelle: A Pleasant Surprise – Calas Galadhon Park Opens Early!

Siehe auch:
>> Calas Galadhon schließt vorübergehend am 1. August 2013
>> Simtipp und Hommage: Calas Galadhon



Quelle: MadPea Blog
"Unia" von MadPea startet zu Halloween

Gestern hatte ich hier im Blog das Lennon Park Massacre von MadPea vorgestellt. Schon am Samstag vor einer Woche wurde im Blog von MadPea der Prolog zu Unia veröffentlicht. Unter anderem wird darin bekanntgegeben, dass das Abenteuerspiel an Halloween in Second Life starten wird.

Eine kurze Vorschau auf Unia gab es bereits am Ende der Drax Files über MadPea. Dabei sollen neue und innovative Techniken zum Einsatz kommen, die für echtes Action Game Feeling in SL sorgen.

Zum Übersetzen ist der Prolog zu lang, deshalb hier nur grob zusammengefasst:
Emily erwacht in einem tiefen Bodenschacht in einer Scheune und kann sich nur noch daran erinnern, dass sie am Vorabend auf der Hochzeit ihrer Freundin war, die in einem verlassenen Vergnügungspark stattgefunden hat. Sie trägt einen orangefarbenen Gefangenen-Overall und hat keine Ahnung, was los ist.
Plötzlich öffnet sich eine Klappe oberhalb der Grube und jemand wirft eine Leiter runter mit den Worten "Du musst sofort mit mir kommen". Notgedrungen befolgt Emily die Aufforderung. Die Leiter kam von einem Mann in Uniform, der Emily helfen will, aus dieser misslichen Lage herauszukommen.

Als beide die Scheune verlassen, wird Alarm ausgelöst und es geschehen misteröse Dinge. Eine Vogelscheuche erwacht zum Leben und große fliegende Monster stürzen aus dem schwarzen Himmel herab...
Für Englischversteher empfehle ich die original Geschichte aus dem Quellenlink. Halloween ist in genau zwei Monaten am 31. Oktober. Da bin ich wirklich mal gespannt.

Quelle: Unia Prologue



Quelle: FM4.ORF.at
Auch Burstup meint: Oculus Rift wird das große Ding

ORF Autor Burstup, der zum zehnten Geburtstag von Second Life einen vielbeachteten Artikel geschrieben hatte, hat am Freitag seine Gedanken zur Entwicklung der Oculus Rift Brille veröffentlicht.

Second Life und OpenSim werden dabei zwar nur kurz erwähnt, aber der gesamte Artikel umschreibt die Möglichkeiten und das Gefühl bei Benutzern der Oculus Rift ziemlich anschaulich.

Da der Artikel in deutscher Sprache ist, hier nur der Link dorthin:

Quelle: Oculus Rift

Die Diskussionen, ob diese Brille für Second Life einen erneuten Hype bringen könnte, laufen zur Zeit unter verschiedenen Artikeln, wie z.B. hier auf New World Notes.

Am Mittwoch hatte Jo Yardley auf ihrer 1920s Berlin Seite einen längeren Bericht über Björn-Christian Bönkost geschrieben, der seine Erlebnisse mit der Oculus Rift und dem neuen CtrlAltStudio Viewer auf der Berlin-Region in SL schilderte. Das rein optische Erlebnis muss wirklich umwerfend sein. Zu den aktuell noch negativen Seiten gehört eine fehlende Benutzerschnittstelle (chatten, bearbeiten, interagieren). Außerdem scheint bei den meisten Nutzern nach 15 bis 20 Minuten ein Schwindelgefühl einzusetzen, ähnlich einer Seekrankheit, was aber mit zunehmender Anwendung der Brille nachlässt.

Quelle: First Oculus Rift user visits Berlin



Quelle: Amazon
Amazon Deutschland startet Free-to-Play

Am Donnerstag startete auf Amazon Deutschland der Free-to-Play Dienst, den es beim amerikanischen Mutterkonzern schon länger gibt. Ich hatte das kurz in der Anmerkung zu meiner letzten Blogübersetzung von LL schon erwähnt. Aber da ist es vielleicht etwas untergegangen.

Seit Anfang dieses Jahres hatte Linden Lab den SL-Viewer und einige Starter Packs auf Amazon.com im Angebot. Zur Nutzung ist eine Verknüpfung des Second Life-Kontos mit Amazons Game Connect Dienst notwendig, was bisher nur bei Einwohnern aus den USA funktionierte.

Jetzt ist Linden Lab auch im europäischen Angebot von Amazon vertreten und jeder mit einem Amazon-Kundenkonto kann darauf zugreifen. Dazu muss der eigene SL-Account mit dem Konto von Amazon verknüpft werden. Danach kann man sich zum Beispiel das Haustier-Pack kostenlos zu seinem SL-Account schicken lassen (Aktion läuft nur für begrenzte Zeit).

Quelle: Free-to-Play Games - beta*



Quelle: Third Party Viewer meeting (23 August 2013)
Auch diese Woche gab es nicht sehr viele Blogposts zu den inworld Meetings. Ich fasse die erwähnenswerten Punkte wieder in einer Liste mit kurzen Sätzen zusammen. Die Infos kommen erneut von Nalates Urriah und Inara Pey.

Da Nalates diese Woche kein Foto gepostet hat und Inara ihre Bloginhalte mit einem Copyright-Hinweis versieht, habe ich einen YouTube Screenshot vom TPV Treffen aus der vorletzten Woche genommen.

Meldungen aus den inworld Meetings
  • Die Server-Aufspielungen am Dienstag und Mittwoch verliefen weitgehend störungsfrei. Auf allen drei RC-Regionen läuft aktuell das gleiche Projekt.
  • Das Projekt auf den RC-Regionen enthält neue Zugangskontrollen für Landparzellen und Regionen. Im Grunde sind dies die Kontrollen, die es auf Estate-Ebene schon länger gibt. Nun sind sie eben auch für Parzellen einstellbar.
  • Es wurde die Möglichkeit diskutiert, im Viewer eine Funktion einzubauen, die eine Neustartwarnung von Regionen erkennt und den Avatar automatisch auf eine andere Region teleportiert (anstatt ihn auszuloggen, wenn er nicht reagiert).
  • Die von Linden Lab vor einiger Zeit angekündigte neue Partikelfunktion, die es Partikeln ermöglicht der Emitterquelle zu folgen (Bandpartikel), soll in einem der kommenden Release Candidate Viewer unterstützt werden. Serverseitig wurde diese Funktion schon vor Monaten implementiert.
  • Das Projekt zur automatischen Aktualisierung des LSL-Syntax im Skritpteditor des Viewers, steht im Augenblick offenbar still.
  • In der kommenden Woche werden erste Änderungen von Monty Lindens neuen HTTP-Verbesserungen auf einige RC-Kanal Regionen aufgespielt. Damit sollen Vorbereitungen für einen verbesserten Asset-Download zum Viewer getroffen werden. Über den genauen Inhalt des Projekts will Monty während den Meetings der kommenden Woche sprechen.
  • Es gibt einen Fix für die LSL-Funktion llXorBase64, mit der man zwischen SL und einem externen Server Daten austauschen kann. Der behobene Fehler ist in JIRA SCR-35 beschrieben. Der Fix wird aber erst in einigen Wochen auf einen RC-Server aufgespielt, da er noch getestet werden muss.
  • Aktuell gibt es ein Problem, wenn man das Tutorial für den Mesh-Upload im Beta Grid absolvieren möchte. Das ist notwendig, damit man überhaupt in das Beta Grid hochladen kann. Bei einigen Nutzern wird die Tutorial-Seite für das Beta Grid nicht geladen und bleibt weiß.

Quellen:
>> Second Life News 2013-35 #2
>> SL project updates week 35 (2): parcel access controls & particle system




Quelle: Avenue Magazine August 2013
AVENUE Magazin August 2013

Erst am letzten Wochenende ist das AVENUE Magazin für den Monat August erschienen. Ich versuche es hier immer regelmäßig mit reinzubringen, da ich es für eines der besten SL-Magazine halte. Diesmal gibt es auf 260 Seiten wieder einen bunten Mix mit Fashion, Lifestyle und Kunst. Hier sind einige Themen aus dem Inhaltsverzeichnis:
  • Titelstory: Liziaah
  • Vorgestellter Designer: Little Bones
  • Kulturelle Gegensätze: Cavalli's Jungle
  • Fokus auf: Tribal Explosion
  • To the Nines: Animalier vs. Modern Tribal
  • BlogSpot: Tribale
  • Interessanter Sim: Roche
  • Architektur: Soaring with Inspiration
  • Events: The Arcade
  • Trending: Desura
  • Kunst im Blickpunkt: Romeo & Juliet
  • Vorgestellter Künstler: Danny O'Connor

Das Avenue Magazin kann über den Quellenlink geöffnet werden.

Quelle: AVENUE Magazine August 2013



roger dean would be proud
Quelle: Torley
Mitch Wagner über Second Life

Schon bevor Wagner James Au diesen Artikel auf New World Notes vorstellte, hatte ich ihn über irgendeinen Twitter-Link gelesen. Mitch Wagner hatte in den Hype-Zeiten sehr viele positive Artikel über SL geschrieben und mit inworld Veranstaltungen versucht, dessen Potential aufzuzeigen. Aber wie viele andere Internetexperten auch, hat sich Mitch dann schrittweise aus SL zurückgezogen, als klar wurde, dass die Plattform nicht das von der Presse prophezeite neue Internetzeitalter einläuten würde.

In seinem aktuellen Artikel spricht er nun davon, dass sich SL in einer komfortablen Nische bewege und es bis heute immer noch keinen Mitbewerber gibt, der Second Life seine Einzelstellung im Internet streitig machen könnte. Im Gegensatz zu Facebook und Twitter vermittle SL das Gefühl, zur gleichen Zeit mit anderen gemeinsam eine Umgebung zu teilen. Man kann zusammen arbeiten oder einen Event besuchen und habe das Gefühl es zusammen zu erleben, ganz unabhängig davon, wo man gerade auf der Welt hinter der Tastatur sitzt.

Ebenso gibt es in SL eine nonverbale Kommunikation, die es auf anderen Internet-Plattformen nicht gäbe. Gesten, Animationen, Outfits, Gestaltung des Avatars, usw. - all diese optischen Informationen geben anderen Nutzern Hinweise auf den Charakter eines Teilnehmers.

Als Grund, warum Second Life nicht das große Ding wurde, gibt Mitch die Revolution auf dem mobilen Sektor an. In den Jahren seit dem SL-Hype sind die Menschen zum überwiegenden Teil auf  die Kommunikation mit Smartphones und Tablet umgestiegen, während SL einen dicken Desktop PC braucht, um ordentlich zu laufen.

Quelle: What Second Life Got Right



Quelle: Lumiya Viewer
Lumiya 2.5.1 ist erschienen

Am 26. und 27. August sind in kurzer Folge der Lumiya Viewer 2.5.0 bis 2.5.3 veröffentlicht worden. Das eigentliche Update befand sich im 2.5.0. Die Updates zwei bis vier waren dann die Beseitigung mehrerer Fehler in Verbindung mit einem Adreno Grafikchip.

Mein letzter Einzelartikel zum Lumiya ist zwar schon etwas älter, aber wer den Viewer für mobile Android-Geräte noch nicht kennt, kann hier mal nachlesen.

Die Neuerungen aus den Release Notes zum Lumiya 2.5.0 bis 2.5.3:
  • Erweitertes Rendering für bessere Grafikqualität.
  • Begrenzte Windlight-Unterstützung (Himmel, Wolken, Sterne, Tageszeit).
  • Drag-to-select Zeiger für leichte Auswahl von kleinen Objekten im 3D-Modus.
  • Möglichkeit zum Kauf von Objekten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Umgebung nicht renderte, wenn das 3D-Fenster zu früh geöffnet wurde.
  • [v2.5.1 bis v2.5.3]: Mehrere Ursachen für einen Crash in Verbindung mit Adreno GPUs wurden behoben.

Links:
>> Homepage Lymiya Viewer
>> Lymiya auf Google Play
>> Lymiya auf AndroidPIT

Als Quelle habe ich heute die Release Notes genommen, da ich keine vier einzelnen Links hier auflisten will.

Quelle: >> Lumiya Viewer Release Notes



Quelle: Cloud Party Blog
Cloud Party mit weiteren Neuerungen

Vor anderthalb Wochen hatte ich hier ein größeres Update für Cloud Party vorgestellt. Am letzten Mittwoch folgte ein weiteres kleines Update.

Und zwar gibt es jetzt animierte Attachments, wie Flügel oder Tails. Soweit ich das verstanden habe, beruhen diese Attachments auf der Erweiterung des Avatar-Skeletts mittels externer Knochen. Diese können dann per Skript oder über Animationen beliebig bewegt werden.

In diesem Update noch nicht enthalten ist die animierte Gesichtsmimik, die von den Entwicklern vor zwei Wochen angekündigt wurde und die über eine andere Technik umgesetzt wird. Diese Funktion soll dann aber nächste Woche veröffentlicht werden.

Produkte auf dem Cloud Party Marketplace, die bereits die animierten Attachments unterstützen, gibt es hier:
>> Marketplace: AnimatedCostume demo

Quelle: New feature release – animated attachments!



Mein Video der Woche

Auch wenn es langsam etwas monoton wird: Heute gibt es wieder einmal das neueste Video von Erythro Asimov. Nach dem Ende des MachinimUWA-Wettbewerbs scheint sonst kaum noch jemand Lust zu haben, SL-Videos mit etwas Symbolik zu drehen. In dieser Woche gab es zwar einen ganzen Schwung an SL-Videos, die mit der Oculus Rift aufgenommen wurden (Beispiel), aber die erzeugen eben auch nur beim Betrachten mit einer solchen Brille einen Aha Effekt.

Erythro Asimov hat in seinem kurzen Clip einen Teil der Region "The Last Stop" eingefangen und dazu wieder einen guten Song ausgewählt. Das Tom Waits Cover lässt sich auch hier auf Soundcloud kostenlos runterladen.

The Last Stop - Yesterday is here / Jennifer Stuart & Kim Göransson



>> Teleport zu "The Last Stop"

Kommentare: