Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 11. September 2013

[LL Blog] - Neue Werbemöglichkeiten auf SecondLife.com

vom CommerceTeam Linden am 10.09.2013 um 2:24pm (23:24 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -


Quelle: SL Brand Center
Heute präsentieren wir die Einführung einer aufregenden neuen Werbemöglichkeit, die jetzt für Second Life Geschäftseigentümer zur Verfügung steht. Geschäftseigentümer können jetzt Werbeflächen auf der SecondLife.com Homepage, dem Marketplace oder über weitere Second Life Webseiten kaufen.

Dies ist eine großartige neue Möglichkeit, euer Unternehmen den Second Life Benutzern auf der ganzen Welt vorzustellen und ihr könnt das Programm an eure Bedürfnisse anpassen, mit einer beliebigen Kombination von Größen und Platzierungen, sowie einer flexiblen Laufzeit der Kampagne.

Für weitere Informationen, einschließlich Programmbedingungen, Optionen zur Anzeigengröße und Preise, besucht bitte unsere FAQ.

Quelle: New Advertising Options on SecondLife.com
................................................................................................................................................................

Anm.:
Die Werbeflächen auf den Second Life Seiten gibt es bereits seit März 2013. Bisher wurde dort Google AdSense Werbung geschaltet, die bei aktivierten Cookies auch ganz gezielt auf den Besucher zugeschnitten war. Allerdings war das eben Werbung aus dem riesigen Pool von Google.

Dass diese Flächen jetzt auch direkt von Second Life Nutzern gemietet werden können, finde ich eigentlich in Ordnung. Das wurde im Blogpost von LL im März auch bereits so angekündigt. Wenn ich mir allerdings auf der FAQ Seite die Bedingungen ansehe, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Um Werbung schalten zu können, muss man mindestens einen Auftrag von 1.000 US$ erteilen. Und alle Aufträge unter 10.000 US$ müssen im Voraus bezahlt werden, erst darüber kann man die Kosten auch in Rechnung stellen lassen. Die berechneten Kosten pro 1000 Einblendungen variieren von 1,50 US$ (z.B. im LL Blog) bis 4,00 US$ (auf der SL-Homepage). Das sind Preise, die sogar über denen von Facebook und LinkedIn liegen.

Ich fürchte, dass bei diesen Preisen nur sehr wenige SL-Gewerbetreibende eigene Werbung schalten werden. Bei einem Mindestbetrag von 1.000 US$ werden das sicher nur die großen Anbieter in Betracht ziehen, wie etwa Estate Vermieter (Anshe Chung) oder die Top-Contentersteller (Redgrave, coldLogic, Alex Bader & Co.). Ich werde jedenfalls die nächsten Wochen mal darauf achten, wer aus SL sich diese horrenden Preise wirklich leisten kann. :)

Kommentare:

  1. Klingt wie ein weiterer Meilenstein des Projektes: "Wie quetsche ich alles aus SL raus, was ich rausquetschen kann" ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Preise für die Werbebanner auch ziemlich überzogen. Da es sich aber um ein "wer will der kann" Angebot handelt, würde ich hier nicht von ausquetschen sprechen.

      Es ist doch so, dass man an Second Life sogar komplett kostenfrei teilhaben kann. Der Account kostet nix, es gibt endlos viele gute Freebies und bauen lässt sich in einer Sandbox auch ohne eigenes Land.

      Will man mehr, kostet es was. Ist einem das zu teuer, gibt es günstige Open Source Grids. Im Grunde kann aber jeder für sich entscheiden was einem bestimmte Dinge wert sind. ;-)

      Löschen