Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 30. Oktober 2013

LEA 20: Moving Islands

Ich hatte zur Eröffnung von Moving Islands schon einmal kurz etwas dazu geschrieben. Jetzt habe ich diese interessante, chaotische und sich permanent bewegende Sammlung mit Arbeiten von 24 bekannten SL-Künstlern selbst besucht.

Start und Landepunkt
Das Konstrukt ist von Scottius Polke
Am Landepunkt wird man zunächst mal von den Figuren von Scottius Polke begrüßt. Außerdem gibt es dort ein Freebie-Paket, in dem einige der ausgestellten Kunstwerke enthalten sind. Zusätzlich dann noch ein paar andere abstrakte Objekte. Insgesamt eine echt gute Freebie-Box.

Laufrad-Fisch von Meilo Minotaur
Tauch-Kuh von Eupalinos Ugajin
Wenn man dann stilecht in den "Ozean" der Kunstwerke eintauchen möchte, sollte man sich auf eines der alle 30 Sekunden abfahrenden Boote am Landepunkt setzen. Überhaupt enthält fast jedes einzelne Objekt auf Moving Islands eine eingebaute Animation, was meistens am Sitzen-Symbol des Mauszeigers zu sehen ist.

Das Raft von Alpha Auer
Wie der Name der Installation schon andeutet, ist hier (fast) alles irgendwie in Bewegung. Das fängt schon mit dem Meeresboden an, auf dem man landet, wenn man auf der Startplattform eines der losfahrenden Boote genommen hat. Der gesamte Boden in der Größe der kompletten Region hebt und senkt sich um einige Meter. Dazu kommen dann viele einzelne Teilinstallationen, die nicht nur sich bewegende Elemente eingebaut haben, sondern die ganze Installation selbst driftet über das Wasser oder schwebt darüber.

Noch ein Raft, diesmal von Livio Korobase
Dieses Gebilde heißt "Upside 1" und ist von Maya Paris (und bewegt sich natürlich)
Bei allen sich bewegenden Plattformen auf Moving Island wird die in SL viel zu selten verwendete LSL-Funktion "Keyframed Motion" genutzt. Damit werden Avatare, die auf diesen Plattformen stehen, mitgenommen und zwar auch ohne dass man sich irgendwo draufsetzt. Obwohl diese Funktion jetzt schon zwei Jahre verfügbar ist, bin ich immer wieder überrascht, wenn ich in SL darauf stoße. Das Gefühl auf einer Plattform zu laufen, die sich währenddessen selbst bewegt, ist einfach witzig. Das klappt besonders gut bei der großen Plattform von Oberon Onmura auf dem nächsten Foto.

Ein großes Floß von Oberon Onmura. Muss man eine Weile beobachten, um hinter das Konzept zu kommen.
Von wem der bunte Turm ist, kann ich nicht sagen. Aber er wechselt ständig die Farben und ist bunt...
Das Windlight auf der Region habe ich überwiegend auf der Vorgabe belassen, die sehr gut zu fast allen Exponaten passt. Vor allem das fast wie ein Spiegel wirkende Wasser erzeugt bei manchen Objekten auf oder im Wasser nette Effekte. Zum Ausprobieren habe ich aber auch mal kurz mein derzeitiges Favoriten-Windlight für zwei Fotos genutzt. Hier die Bilder dazu (das Erste mit, das Zweite ohne Tone Mapping):

Der Stift ist von Kake Broek und heißt "Automatic Drawing"
Von Haveit Neaox kommt das "Mythik Raft"
Das Fotografieren ist auf dieser Region gar nicht so einfach. Es gibt so viele unterschiedliche Kunstwerke, dass man kaum eins davon einzeln in Szene setzen kann. Meistens schwirren andere Dinge vorbei oder befinden sich im Hintergrund und irritieren den geneigten Fotografen. Als Workaround kann man die Sichtweite so stark runtersetzen, bis eben nur noch das gewünschte Objekt sichtbar ist.

"Radeau" von Artistide Despres
Ich habe auch versucht, möglichst alle ausgestellten Arbeiten zu finden. Jedoch hatte ich am Ende den Eindruck, dass das nicht gelungen ist. Auf der Fotoseite des Projekts sind ein paar Objekte zu sehen, die ich auf der Moving Islands Region nicht gefunden habe. Zum Beispiel das "Rusty Raft" von Cica Ghost oder "Charm" von Simotron Aquilas.

"Nautilus" von Pallina60 Loon
Noch ein Werk, bei dem ich den Ersteller nicht benennen kann
Der Kurator für dieses Projekt ist Eupalinos Ugajin. Und hier noch einmal alle Künstler, die wenigstens ein Objekt zu diesem Gesamtkunstwerk beigesteuert haben:

Alpha Auer
Artistide Despres
Aston Leisen
CapCat Ragu
Cica Ghost
Cutea Benelli
Derek Michelson
Eupalinos Ugajin

Haveit Neox
Kake Broek
Kikas Babenco
Livio Korobase
Maclane Mills
Marmaduke Arado
Maya Paris
Meilo Minotaur

Merlino Mayo
Oberon Onmura
Ole Etzel
Pallina60 Loon/Samira Tammas
Scottius Polke
Simotron Aquila
Takio Ra
Uan Ceriaptrix

"Yes We Scan" von Eupalinos Ugajin (nach NSA und Merkelphone aktueller denn je^^)
Im Vordergrund das Teil ist ganz neu und war bei meinem ersten Besuch noch nicht da. Ersteller weiß ich nicht.
Die Ausstellung läuft noch bis zum 31. Dezember 2013 und sollte auch Leuten Spaß machen, die sonst mit Kunst nicht so viel anfangen können. Die vielen Animationen und die wortwörtlichen "Moving Islands" lassen eigentlich keine Langeweile aufkommen.

>> Teleport zu Moving Islands

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen