Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 18. November 2013

Ein paar Infos aus den inworld Meetings (KW 46 / 2013)

Quelle: Nalates' Things & Stuff
Auch wenn Nalates Urriah in der vergangenen Woche immer noch mit ihrem RL-Projekt beschäftigt war, hat sie doch zwei Blogposts mit Infos aus den inworld Meetings geschrieben.

Für mich ist das genug, um mal wieder ein paar dieser Infos auch bei mir weiterzugeben. Ich bin zwar manchmal der Ansicht, dass mein Geschreibsel hier den meisten zu technisch ist und dass das kaum einen interessiert. Aber ich werde inworld gelegentlich per IM danach gefragt, ob ich diese Meldungen (die ja Teil meines eingestellten Wochenrückblicks waren) nicht doch ab und zu mal posten kann. Hier also nun ein paar Infos aus der vergangenen Woche.

Meldungen aus den inworld Meetings der Kalenderwoche 46:

Am letzten Montag gab es in den USA einen Feiertag (Veteranentag), was nach Ansicht von Nalates der Hauptgrund dafür war, dass es am Dienstag keine Serveraufspielungen für die Hauptkanal-Regionen gegeben hat. Die Aufspielungen auf die RC-Regionen am Mittwoch verliefen ohne Probleme. Auf BlueSteel und LeTigre wurden Vorbereitungen für das Experience Tools Projekt installiert und Magnum erhielt einige technische Updates, hauptsächlich mit Maßnahmen gegen Griefing. Ein Fehler wurde inzwischen aber zurückgemeldet. Und zwar funktioniert auf Magnum-Regionen das Rezzen von sehr großen Objekten nicht mehr. LL sucht bereits nach einem Fix, der wohl am kommenden Mittwoch zur Verfügung stehen wird.

Am kommenden Mittwoch soll auch ein weiteres neues Wartungsprojekt auf einen der RC-Kanäle aufgespielt werden. Dort sind weitere Fixes enthalten für Simwechsel mit Vehikeln, temporäre Attachments die sichtbar bleiben nachdem sie abgelegt wurden, sowie für weitere Probleme mit llTeleportHome() in Verbindung mit Land- oder Parzellenbesitzern.

In der vergangenen Woche wurde der RC Viewer mit verbesserten Funktionen für die Interest List veröffentlicht. Für die kommende Woche rechnet Nalates damit, dass der RC-Viewer mit Verbesserungen am Current Outfit Folder (COF) erscheinen wird. Damit sollen letzte Probleme im Zusammenhang mit dem serverseitigen Berechnen der Avatar-Texturen (SSA) beseitigt werden. Unter anderem werden damit korrupte Outfit-Ordner einiger Nutzer repariert, sobald sie sich mit dem Viewer einloggen.

Die Gruppenbann-Funktionen von Baker Linden werden weiter auf sich warten lassen. Das QA-Team (Testabteilung) hat so viele Fehler im Code für diese Erweiterung gefunden, dass es noch eine Weile dauert, bis dieses Projekt in einem RC-Viewer auftauchen wird. Baker Linden ist relativ neu bei den Lindens und er braucht wohl noch etwas, bis er die vielen Zeilen Viewercode richtig versteht.

Monty Linden überarbeitet zur Zeit die HTTP-Bibliotheken für TPVs. Eines seiner Ziele ist es, die maximale Anzahl gleichzeitig herunterladbarer Mesh-Dateien zu beschränken. Mit der Debug-Einstellung "MeshMaxConcurrentRequests" kann man den Viewer so einstellen, dass er wesentlich mehr Mesh-Dateien gleichzeitig runterlädt, als der Server verkraftet. Damit beeinträchtigt man dann auch alle anderen Nutzer, die sich auf dem gleichen Server/Simulator befinden und zieht deren Performance in den Keller. Soweit ich das verstanden habe, will Linden Lab ein Belohnungs- und Bestrafungssystem für diese Einstellung einführen. Wird eine zu hohe Anzahl gleichzeitiger Verbindungen festgestellt (größer 32), dann werden diese automatisch durch den Server gedrosselt, was letzten Endes zu einer schlechteren Performance im Viewer führt. Verwendet man weniger Verbindungen als der Durchschnitt (kleiner 32), bekommt man vom Server eine höhere Priorität zugewiesen, so dass die Performance am Ende besser ist, als bei demjenigen, der es mit der Brechstange probiert.^^

Linden Lab arbeitet inzwischen daran, die Qualität von Fotos, die über SLShare an den eigenen Facebook-Account geschickt werden können, mit einer besseren Komprimierung zu versehen. Eventuell wird auch die max. Größe von 1024x1024 Pixel erhöht. Ob der Google Analytics-Link und die SLURL, die mit dem Foto auf der Facebookseite eingestellt werden, von TPVs zukünftig entfernt werden dürfen, ist momentan noch nicht entschieden worden.

Oz Linden sagte, dass einige Leute im Lab die Veröffentlichung erster 64-Bit Viewer von TPV-Entwicklern mitbekommen hätten und nun beobachten, wie sie sich in den Statistiken bezüglich Stabilität und Performance bewähren. Das könnte ein Wink dafür sein, dass LL bald auch einen offiziellen 64-Bit Viewer starten will.

Nalates erklärt einige Funktionsweisen des neuen Interest Viewers, der am 13. November als Release Kandidat veröffentlicht wurde. Der Viewer übernimmt nun mehr Arbeiten, die früher vom Server erledigt werden mussten. Dadurch entfällt einiges an Kommunikation über das Web. So entscheidet jetzt nur noch der Viewer, was und wann etwas gerendert wird. War ein Avatar zuvor noch nicht auf einer Region, werden die Daten für diese Region auch nicht mehr in einer bidirektionalen Kommunikation angefordert, sondern der Server sendet einfach den kompletten Inhalt der Region an den Viewer. Klingt zwar plump, spart aber Zeit. Kommt man in eine Region, die bereits in den Cache geladen wurde, werden die Objekte über den Viewer schneller gerendert, mit den am nächsten befindlichen Objekten zuerst. Die für später angekündigte und verbesserte HTTP-Pipeline zwischen Server und Viewer wird die Leistung des Interest Viewers dann noch einmal erhöhen.

Quellen:

1 Kommentar:

  1. Danke Maddy für die inworld meeting news.

    Du weißt ja, dass ich diese mit großem Interesse lese, auch wenn ich nicht nicht jedes kleine Detail verstehe. Darauf kommt es mir auch nicht an, denn ich möchte nur einen Überblick gewinnen, was so geplant oder durchgeführt wurde, damit ich Bescheid weiß, wenn ich inworld bin und etwas anders oder evtl. auch mal nicht funktioniert.

    Und dafür sind diese Meldungen ideal. Also keine Sorge und Angst vor technischen Details :-)

    Die Niki

    AntwortenLöschen