Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 12. November 2013

Lost Second Life - Traurig schöne Ausstellung von Ziki Questi

Quelle: Ziki's Blog
Ich bin mit meiner Info etwas spät dran, denn die Vernissage zu dieser Ausstellung hat bereits heute um 20 Uhr unserer Zeit stattgefunden. Da mich das Thema aber selbst interessiert und die Ausstellung sicher einige Wochen laufen wird, stelle ich das hier mal kurz vor. Ich war eben auch schon einmal kurz dort, um zwei Fotos für mein Posting zu schießen. Ich werde mir das aber auch noch mal in Ruhe am Wochenende ansehen.

Die Ausstellung "Lost Second Life" zeigt etwa 50 SL-Fotos von Regionen oder Installationen, die es inzwischen in Second Life nicht mehr gibt. Diese Fotos stammen alle aus Ziki Questis eigener Sammlung, denn sie postet seit 2009 in ihrem Blog sowohl Simtipps als auch Berichte zu Kunstinstallationen. In ihrer Ankündigung zur aktuellen Ausstellung erwähnt Ziki, dass sie für die Auswahl der Fotos über 15.000 Aufnahmen durchgesehen hat.

Der Fokus lag dabei nicht auf einem umfassenden Überblick aller Orte, die aus SL inzwischen verschwunden sind, sondern darauf, aus den vielen Aufnahmen von Ziki eine kleine aber feine Auswahl zu zeigen, die eben zum genannten Kriterium passt.

Die Ruine mit Zikis Ausstellung
Im ihrem Blogpost (siehe Quellenlink) sind vier der ausgestellten Fotos bereits zu sehen. Zusätzlich erwähnt Ziki dann noch ein paar Regionen, die auch mir in guter Erinnerung sind und deren digitales Ende in SL wirklich sehr schade war. Allen voran Pteron, einer meiner ersten Regionen die ich in SL besucht habe und die erst Anfang dieses Jahres aufgegeben wurde. Ich werde diesen grünen Fantasy-Traum vermissen. Weitere große Namen der SL-Geschichte waren Lost Gardens of Apollo, Alpha & Omega Point, Greenies Home, oder die AM Radio Installationen auf der IDIA Laboratories Region.

Nicht von Ziki erwähnt, aber von mir noch zusätzlich genannt: Nemo, Parallel Worlds, J Peace Island, Ciudad de Mexico, Coral Springs, Relic, The Nameless Isle, Templum ex Obscurum und Black Swan (letztere ist zwar noch da, kann aber seit drei Jahren nicht mehr betreten werden).

Schnappschuss vom obersten Stock der Galerie
Nicht alle Fotos von Ziki haben die Qualität aktueller Aufnahmen, die man auf verschiedenen Flickr-Streams sieht. Das liegt aber einfach daran, weil sich das Rendering in SL und die Möglichkeiten im Viewer in den letzten zwei bis drei Jahren ziemlich verbessert haben. Denn auch wenn es fast unglaubwürdig erscheint, aber vor zwei Jahren war ein SL-Besuch mit dauerhaft eingeschaltetem Schatten noch eher die Ausnahme.^^

Die Ausstellung "Lost Second Life" befindet sich in der Dryland Gallery von Anita Witt. Vom Landepunkt muss man ein kleines Stück gehen. Einfach nach der Hausruine suchen, die hier auf meinem ersten Foto zu sehen ist.

>> Teleport zur Ausstellung "Lost Second Life"

Quelle: [Ziki's Blog] - Lost Second Life

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Besuch und den Bericht über die Ausstellung! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, Ziki has visited visited my blog. I am honored :)
      Your comment is in such good German, that I almost believe you understand my native language. But I prefer to ask in English:
      Can you say me (and my readers) how long Lost Second Life will run in the Dryland Gallery?

      Löschen