Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 30. Juli 2013

Virtuelle Bienal de Cerveira 2013 in SL

Quelle: Bienal de Cerveira Homepage
Vom 27. Juli bis zum 14. September 2013 findet in Portugal die 17. Bienal de Cerveira statt. Das ist eine alle zwei Jahre durchgeführte Kunstausstellung, bei der es auch Workshops, Performances und Konzerte gibt.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich wieder die SL-Region der Portuguese Art Foundation mit der "Bienal Virtual" an der RL-Ausstellung und eine ganze Menge SL-Künstler haben dazu ihre virtuellen Arbeiten beigesteuert.

Unter anderem sind Exponate dieser Künstler zu sehen:

André Lopes, Bryn Oh, Capcat Ragu & Meilo Minataur & Takio Ra, CEEleste Serra, Alpha Auer, Eupalinos Ugajin, Isabel Valverde, Holala Alter, Kikas Babenco & Marmaduke Arado, SaveMe Oh, Maya Paris, Osferatus Haven, Patrick Moya, Pixel Reanimator, Toxic Menges, Traceshops Spyvspyaeon und Tutsy NavArAthnA.

17th Bienal de Cerveira -> Second Life version
Quelle: Flickr: Eupalinos Ugajin
In der realen Ausstellung gibt es einen Multimedia-Raum, in dem Besucher verschiedene Regionen aus SL ansehen können, darunter der Virtual Bienal Sim und Bryn Ohs Immersiva. Die Besucher können auch mit einem von drei verfügbaren Avataren die jeweilige Region erkunden gehen.

>> Teleport zur Virtual Bienal

Blogposts zur Bienal Virtual (mit Fotos):
Ziki's Blog:
elearning hoje:
Min avatar heter Apmel:

Links:

[Video] - Dead Road

Da ich diese Woche mal wieder wenig zum Bloggen komme, gibt es nur ein paar schnelle Fundstücke aus dem Web.

Das Erste ist ein Video von Bunky Snowbear, das ich jetzt mal als "echten" Spielfilm bezeichnen würde. Es läuft über 36 Minuten und ist eine Mischung aus Vampirfilm und Roadmovie. Ein Großteil der Aufnahmen wurde dabei auf den Wastelands gedreht, deren Regionen perfekt zur Story passen. Aber auch viele andere Regionen kamen mir bekannt vor.

Die wenigen Dialoge des Films werden als Untertitel eingeblendet. Aber man muss nicht unbedingt Englisch können, um die Handlung zu verstehen.

In Kurzform: Frau wird in einer apokalyptischen Welt von einem Vampir gebissen. Der aufgesuchte Arzt sagt ihr, dass sie nur noch zwei Wochen zu leben hat. Er schlägt ihr vor, die letzten Tage an einem paradiesischen Ort zu verbringen und begleitet sie auch gleich auf dem Weg dorthin. Den Rest schaut ihr euch lieber selbst an.

Einziges (kleines) Manko: Ersteller Bunky Snowbear hat das Ganze in geringer Auflösung und Grafikqualität aufgenommen. Aber der Ablauf, die Spezialeffekte und die abwechslungsreiche Geschichte ist für ein SL-Machinima wirklich gelungen.

DEAD ROAD


DEAD ROAD from Cinema Minima on Vimeo.

Hier kann man sich das Video etwas größer ansehen:
>> Dead Road auf Vimeo

Montag, 29. Juli 2013

Strawberry's Rodvik Linden Meme

Flat Rodvik Linden Meme
Quelle: Strawberry Singh auf Flickr
Strawberry Singh startet ja seit einiger Zeit jeden Montag eine neue Meme in ihrem Blog. Meistens geht es darum, in Textform etwas über sich und seinen Avatar zu erzählen. Heute hat sie jedoch eine Foto-Meme gestartet, bei der man sich mit Rodvik Linden ablichten soll.

Natürlich nicht mit dem echten Rodvik, sondern in Anlehnung an das Flat Stanley Project, mit einem flachen Pappdeckel vom SL-CEO, der mit der richtigen Perspektive aber fast wie 3D wirkt. Verwendet hat Strawberry dazu ein inworld Foto, das sie im Mai dieses Jahres mit Rodvik und Draxtor geschossen hat.

Wenn man bei der Meme mitmachen möchte, kann man sich den flachen Rodvik kostenlos hier bei Strawberry auf dem Marketplace holen. Alternativ kann man sich auch selbst einen basteln und dazu dieses Foto verwenden.

Dann mit dem Pappkameraden durchs SL-Grid ziehen und nach Orten suchen, von denen man denkt, dass Rodvik sie noch nicht kennt. Dort den guten Rod dann rezzen oder, wenn das nicht geht, das Objekt als Attachment tragen und ein Foto schießen. Es können natürlich auch mehrere sein. Als Beispiel hat Strawberry das Foto hier oben und noch zwei weitere gepostet. Die kann man sich hier auf Flickr ansehen (oder im Blogpost selbst, siehe Quellenlink):

Wenn man seine Fotos irgendwo hochgeladen, oder sogar einen Blogpost darüber geschrieben hat, dann den Link dazu einfach in Strawberrys Meme-Post in die Kommentare schreiben. Aktuell sind da schon ein paar Links zu finden. Das werden aber sicher noch viel mehr, denn die Aktion wurde ja heute erst gestartet. Wer nur gucken möchte, kann auch die Blog Meme Gruppe von Strawberry auf Flickr öffnen. Die ersten Fotos sind dort schon eingetrudelt.

Ich werde bis Freitag auch mal versuchen, einen Schnappschuss mit Rodvik zu machen. Eine Idee habe ich schon dazu. Ich weiß jetzt nicht, ob sich Strawberry bei Rod die Erlaubnis geholt hat, sowas durchführen zu können. Aber ich vermute stark, dass sie das gemacht hat. Und Rod ist auch ein Typ, der das wahrscheinlich selbst witzig findet. Eine Sache, die bei seinem Vorgänger M Linden (Mark Kingdon) undenkbar gewesen wäre. Naja, wenn ich inworld was hinbekomme, dann poste ich es hier dann auch.

Quelle: Flat Rodvik Linden Meme

Sonntag, 28. Juli 2013

Dies und Das aus dem Web (KW 30 / 2013)

Endlich gibt es etwas Abkühlung hier in der Gegend in der ich wohne. Da es heute längere Zeit geregnet hat, konnte ich meine Wohnung wieder auf unter 24 Grad abkühlen. Yeah!

Den folgenden Abschlusssatz habe ich gerade hier in einem deutschsprachigen Online-Architekturmagazin gelesen:
"Ihr Entwurf ist außerdem hinsichtlich seiner Ästhetik bemerkenswert, die der Fantasiewelt von Second Life entsprungen sein könnte."
Auf sowas stoße ich in letzter Zeit öfter im Web. Sieht fast danach aus, dass immer mehr Menschen eigene Erfahrungen mit SL machen, anstatt die Märchenerzähler der deutschsprachigen Verblödungspresse für voll zu nehmen. Jedenfalls solche kleinen Sätze in irgendwelchen Artikeln, die direkt gar nichts mit virtuellen Welten zu tun haben, helfen bei häufigem Auftreten die Akzeptanz von Second Life & Co zu erhöhen. :)

Joh, was gibt es sonst noch? Bei den Server-Aufspielungen auf die RC-Regionen am letzten Mittwoch gab es nach den ersten Rolling Restarts eine Falschmeldung für einen weiteren Neustart der Regionen. Davon waren auch die Hauptkanal-Regionen betroffen. Tatsächlich wurden aber keine erneuten Restarts durchgeführt. Laut Maestro war das ein Fehler im System.

Achja, am Dienstag hatte ich doch diesen Beitrag zu "Attack on Titan" gepostet. Der wurde seitdem tatsächlich 1257 mal aufgerufen. 969 der Besucher kamen dabei aus Japan, was dazu führte, das dieses Land nun auf Platz 2 in meiner Blog-Statistik der letzten Woche steht, noch vor den USA, die sonst immer diesen Platz immer einnehmen. Und Japan tauchte bisher unter den ersten 10 Ländern bei mir überhaupt nicht auf. Da sieht man wieder, dass man mit den richtigen Schlagwörtern ordentlich Traffic erzeugen kann, auch wenn es in meinem Fall gar nicht bewusst gewesen ist. :)

Und schon gehts los mit meinen Fundstücken der Woche:

Kalenderwoche 30 / 2013



Quelle: Linden Lab
Neue Produkte auf Linden Lab Homepage

Im Laufe der letzten Woche hat Linden Lab die Produktseite seiner Homepage erweitert. Sie zeigt jetzt alle Plattformen, die LL im Laufe der letzten 12 Monate erworben bzw. selbst gestartet hat. Die beiden jüngsten Zugänge sind Blocksworld und Desura, über deren Kauf ich hier und hier berichtet hatte.

Insgesamt sind das jetzt mit Second Life sieben Produkte, die von Linden Lab angeboten werden. Und viele News-Seiten sind der Ansicht, dass Desura davon die aussichtsreichste ist, was die Steigerung des Umsatzes von LL betrifft. Auf jeden Fall hat diese Plattform viele neue Mitglieder in den letzten zwei Wochen dazubekommen. Bei meinem Bericht zum Kauf von Desura am 10. Juli waren es 8.461 Nutzer. Heute sind es bereits 11.000.

Quelle: Linden Lab: Our Products



Und weiter gehts nach dem Link:

SL-Server: Aufspielungen für die Woche vom 27.07.2013

Das Main Grid
Puh, irgendwie ist bei mir nun eine Temperatur in der Wohnung überschritten worden, bei der ich nicht mehr wirklich konzentriert schreiben kann (oder will). Deshalb gibt es heute nur zwei kleinere Blogposts.

Nach etwas SL-Promo, folgt jetzt schon mein Beitrag zu den Server-Aufspielungen in der nächsten Woche, da Maestro die Infos ganz ungewohnt schon am Freitag gepostet hat. Wahrscheinlich hat sich Linden Lab schon ziemlich früh darauf festgelegt, das Projekt für die serverseitige Appearance (SSA) nicht auszuweiten. Wie in der Vorwoche, bleibt der SSA-Code weiterhin nur auf den beiden RC-Kanälen von Magnum und LeTigre.

Bei dem gestrigen inworld Meeting der TPV-Entwickler hat Nyx Linden zwar gesagt, dass das SSA-System so läuft, wie man sich das gedacht hat. Ebenso entspricht die Belastung der Server, auf denen das Avatar Textur-Baking durchgeführt wird, den Erwartungen von LL. Aber man will jetzt noch an einigen kleineren Dingen arbeiten, die noch nicht ganz so laufen, wie gewünscht. Erst wenn das behoben ist, wird SSA auf das gesamte Grid übertragen. Ein weiterer Grund könnte auch die Anzahl der Nutzer sein, die sich noch immer mit einem nicht SSA-fähigen Viewer einloggen. Laut einer Statistik von Kadah Koba sind es etwa noch 20%.

Der Rest der Aufspielungen ist schnell erzählt. Der Hauptkanal erhält am Dienstag das Wartungsprojekt, das aktuell noch auf BlueSteel läuft. Und BlueSteel bekommt dafür dann am Mittwoch ein neues Wartungsprojekt. Darin soll der Fehler behoben sein, bei dem ein LSL-Listener in einem Childprim so agiert, als sei er im Rootprim. Dadurch kann dann der Listener-Radius eine andere Position einnehmen, als wie sich das der Skripter gedacht hat.

Update 31.07.2013:
Maestro hat kurz vor dem Start der Mittwochsaufspielungen den Deploy-Thread aktualisiert. Demnach wird es keine neue Aufspielung für die BlueSteel-Regionen geben, da in letzter Minute noch ein Fehler gefunden wurde. Stattdessen erhält BlueSteel den gleichen Code, wie der SL-Hauptkanal. Die Auflistung des Projekts auf meiner Unterseite habe ich nicht entfernt, da das Projekt sicher dann nächste Woche erneut an den Start gehen wird.

Alle Inhalte und Termine zu den Serveraufspielungen gibt es nach dem folgenden Link:

[Aktion] - 50% Ermäßigung bei Premium-Mitgliedschaft

Quelle: secondlife.com
Gestern hat Linden Lab wieder seine regelmäßige Rabatt-Aktion auf ein dreimonatiges Premium-Abo gestartet. Allerdings haben sie diesmal dazu keinen Blogpost veröffentlicht. Ich wurde darauf aufmerksam, weil ich eine E-Mail geschickt bekommen habe (und das, obwohl ich bereits Premium bin).

Also, vom 26. Juli bis 11. August 2013 bekommt man 50% Ermäßigung (*) auf eine dreimonatige Mitgliedschaft. Statt 22,50 US$ zahlt man für die drei Monate nur 11,25 US$ (zzgl. MwSt.). Will man nach diesen drei Monaten Premium bleiben, sollte man sich dann allerdings überlegen, auf das rechnerisch günstigere Jahresabo umzusteigen.

Ich bin jetzt selbst seit einiger Zeit Premium und im Grunde zahlt man da nicht viel drauf. Denn es gibt wöchentlich 300 L$ Taschengeld. Das allein summiert sich in einem Jahr auf 15500 L$, was ungefähr 50 Euro entspricht. Bezahlt hatte ich für das Jahresabo 66,30 Euro (nach damaligem Dollar/Euro-Kurs). Also kostet mich die Premium-Mitgliedschaft bereinigt gerade mal etwa 16 Euro pro Jahr. Und dafür darf ich dann kostenlos eine 512qm Mainlandparzelle nutzen.

Deswegen hier noch einmal alle (mehr oder weniger guten) Extras für Premium-Mitglieder:
  • 300 L$ Gutschrift pro Woche.
  • 1000 L$ einmaliger Bonus nach 45 Tagen Premium-Mitgliedschaft.
  • Eigenes Haus auf einem Linden Homes Kontinent, oder 512qm kostenloses Grundstück auf dem Mainland.
  • Anrecht zum Kauf von Mainland-Grundstücken.
  • Mehrere Sandboxen und Themenregionen mit Zugang nur für Premiums.
  • Erweiterter Support bei Problemen, einschließlich Live-Chat.
  • Spezielle Freebies, die es an Vendoren auf verschiedenen Premium-Regionen gibt.
  • Aktuell läuft noch die Magellan's Grid Scavenger Hunt

Und hier geht es zum Angebot:
>> Werden Sie Premium-Mitglied
................................................................................................................................................................

(*) AGB für den 50% Rabatt
Dieses zeitlich begrenzte Rabattangebot gilt für Mitgliedschaften mit vierteljährlicher Zahlungsweise. Der Rabatt wird nur auf den ersten vierteljährlichen Abrechnungszeitraum gewährt und alle künftigen Gebühren werden nach dem regulären Premium-Preis abgerechnet. Um für das Angebot berechtigt zu sein, müssen Second Life Mitglieder einen aktiven Basic-Account haben, oder einen neuen Second Life Account erstellen. Das Discount-Angebot beginnt am Freitag, den 26. Juli 2013 um 00:01 Uhr Pacific Standard Time (PST) und endet am Sonntag, den 11. August 2013 um 23:59 Uhr Pacific Standard Time (PST).

Samstag, 27. Juli 2013

Phaze Demesnes: Sim und Webseite mit vielen Freebies

Phaze Demesnes
Ich bin heute mal wieder über die Webseite von Phaze Demensnes gestolpert. Dort hat Ferd Frederix eine ganze Menge an Ressourcen für Second Life und OpenSim zusammengetragen. Noch mehr kostenlose Dinge gibt es jedoch auf der gleichnamigen SL-Region von Ferd. Sowohl die Webseite als auch die Region sind schon ziemlich verrückt, aber ich dachte mir, ich stelle sie einfach mal vor.

Wer schon länger in SL unterwegs ist, kennt wahrscheinlich noch das Übersetzungs-HUD von Ferd, das nach Einstellung der Google Translation API aber leider nicht mehr funktioniert. Ich bin jedenfalls vor ein paar Jahren durch dieses HUD auf Phaze Demesnes aufmerksam geworden. Seitdem habe ich dann hauptsächlich auf der Suche nach Skripten immer mal wieder dort vorbeigeschaut, denn von denen hat Ferd inzwischen mehr als 1000 in seiner Datenbank.

Und heute habe ich dann ein Download-Archiv entdeckt, das es zwar schon länger gibt, mir aber bisher irgendwie entgangen ist. Und zwar kann man sich kostenlos 51 Mesh-Templates von Damien Fate runterladen (32 für Frauen, 19 für Männer). Diese sind im DAE-Format für die Weiterverarbeitung in einem 3D-Programm vorgesehen. Dazu gibt es noch Alpha-Layer, Baking-Texturen und UV-Maps. Die Dateien dürfen nur für eigene, neue Kleidungsstücke verwendet werden. Ein direkter Weiterverkauf ist nicht erlaubt.

Hier gibt es die Downloads:
>> FATEcreate Mesh Template Source Files

Passend dazu gibt es bei Ferd auch die Mesh-Shapes für die fünf Standard-Avatargrößen, auf die sich viele Anbieter von Mesh-Kleidung in SL festgelegt haben. Das ist im Grunde das Paket, das es auch seit einiger Zeit auf dem Marketplace gibt. Enthalten sind sowohl Frauen- als auch Männer-Shapes und das für Blender, Maya, ZBrush oder als einzelne OBJ-Dateien.

Diesen Download gibt es hier:
>> Standard Avatar Sizes

Hier habe ich mal ein Hoodie zusammen mit einem Shape in Blender geladen. Allerdings habe ich mich noch nicht tiefer damit befasst. Vielleicht mache ich das ja bald mal, jetzt wo ich die Templates habe.

Mesh-Template und Avatar-Shape in Blender
Jedenfalls war ich nun auch neugierig geworden, wie die Region von Phaze Demesnes in SL inzwischen aussieht. Deshalb war ich heute mal dort. Das ist eine ziemlich bunte und lustige Sammlung von Sachen, die es zum Teil eben auf der Webseite gibt. Vieles davon kann man natürlich auch auf dem Sim kostenlos mitnehmen. Vor allem im Shop mit dem Kuppeldach.

Das ist der Freebie-Shop
Ich habe mir dort einen echt witzigen Mesh-Avatar in Form eines kleinen Elefanten geholt. Ich finde, der sieht optisch wirklich gut aus. Nur am Shape musste ich im Editor etwas rumschrauben (Body Size auf 0 und Hover auf 46), damit auch alle vier Füße gleichzeitig den Boden berühren.

Maddy auf Erkundung^^
Mit diesem Elefanten habe ich dann den Rest der Region erkundet. Die ist quietschbunt, hat einige Überraschungen auf Lager und es gibt dort viele animierte Geschöpfe. Bei einigen dachte ich kurz, dass irgendein anderer Avatar vor mir steht.

Ansonsten gibt es auf der Region noch viel zum Entdecken und Ausprobieren. Ich war heute nur kurz dort, aber werde da bald nochmal vorbeischauen. Denn oben auf dem riesigen Pilz ist zum Beispiel eine Arena, in der man gegen Dämonen kämpfen kann. Aber dafür brauche ich etwas mehr Zeit, als ich heute hatte. 

Die Dämonen-Arena
Also, wer mal auf der Suche nach ausgefallenen Freebies ist und Phaze Demesnes noch nicht kennt, sollte einfach mal dort vorbeischauen. Für die Webseite empfehle ich die Site Map, auf der man am übersichtlichsten alle Unterseiten im Überblick hat (erster Link in meiner Liste).

>> Teleport zu Phaze Desmesnes

Links:

Hier nochmal der Elefant in einer anderen Umgebung und mit anderem Licht. Die Ohren sind ja mal der Knaller, oder...? :o)

Preisverleihung zum Fotowettbewerb "Human Awaking"

Quelle: Frogstar-B
Ich hatte am 23. Mai 2013 hier im Blog die zweite Runde einer Serie von Fotowettbewerben angekündigt, die von der Galerie der Sinne in SL veranstaltet werden. Das Thema lautete "Human Awaking", was man in etwa mit "Menschliches Erwachen" übersetzen kann.

Die Teilnehmer konnten ihre Fotos vom 24. Mai bis zum 30. Juni 2013 einreichen und an die Gewinner werden insgesamt Preise in Höhe von 30.000 L$ verteilt. Ursprünglich war die Preisverleihung schon vor zwei Wochen geplant gewesen, aber im Sommer läuft es eben auch mal etwas gemächlicher.^^

Die Preisverleihung findet nun am Samstag, den 27. Juli ab 21:30 Uhr MESZ (12:30 Uhr SLT) in der Galerie der Sinne statt. Wie schon beim letzten Mal, wird wieder Aminius Writer für die musikalische Live-Unterhaltung sorgen. Gastgeber der Verleihung sind Pippa Mint, Herzkönig Actor, Sina Souza und Baroness Rivera.

Die Bilder der ersten zwölf Plätze werden dann in den kommenden zwei Wochen in der Galerie ausgestellt. Ein paar Fotos von der letzten Preisverleihung hatte ich in diese Diashow gepackt.

>> Teleport zur Galerie der Sinne

Quelle: Frogstar-B: Veranstaltungshinweise

Ankündigung zum zweiten Footwettberwerb:
>> SL-Fotowettbewerb: "Human-Awakening"

Freitag, 26. Juli 2013

Simtipp und Hommage: Calas Galadhon

Ich hatte vor einigen Tagen hier darüber berichtet, dass die 13 Regionen des Calas Galadhon Parks am 1. August vorübergehend schließen werden und dann voraussichtlich im September verkleinert und umgebaut wieder öffnen. Deshalb habe ich in den letzten beiden Tagen noch einmal alle Regionen besucht und alles was mir gefallen hat, in Bildern festgehalten.

Glanduin
In diesem Blog ist das auch mein erster Simtipp zu Calas Galadhon. Ich hatte zwar vor meiner Blogger-Phase schon zweimal einen Simtipp über die Regionen in einem Forum geschrieben (hier und hier), aber nachdem dieses Forum seinen Namen geändert hatte, waren alle meine Fotos in den Threads verschwunden. Und da ich auf mein dortiges Fotoalbum auch nicht mehr zugreifen konnte, um die Threads zu reparieren, sind diese alten Reiseberichte im Grunde nur noch Schrott.

Hier im Blog hatte ich Calas Galadhon bisher nur in Verbindung mit meinen Winter- und Frühlings-Beiträgen erwähnt (Winter: hier und hier / Frühling: hier und hier). Einen eigenen Blogpost gab es aber noch nicht.

Glanduin
Also wurde es höchste Zeit, dass ich für diese wunderbaren Regionen nun mal einen kompletten Bericht schreibe und gleichzeitig dokumentiere, wie sie vor ihrer Neugestaltung aussehen. Wer die Regionen noch so sehen will, wie ich sie hier zeige, sollte sie in den nächsten sechs Tagen besuchen gehen.

Hier ein Überblick zu meiner Route, die ich an den beiden Tagen genommen habe. Ganz nach Maddy-Manier, habe ich mich dabei beamtenmäßig akurat vorgearbeitet und genau in dieser Reihenfolge poste ich auch meine Bilder hier im Beitrag. Die erste Region "Glanduin" ist demnach auf den ersten Bildern hier zu sehen. Genauso habe ich dann auch meine Teleport-Liste am Ende des Beitrags sortiert.

Die Route zu diesem Bericht
Ok, weiter geht es mit der zweiten Region meiner Reise. "South Farthing" war früher mal ein Fullprim-Sim. Nach der Umwandlung in eine OpenSpace-Region Anfang 2013, musste das Farmhaus und die große Rinderweide entfernt werden. Nur ein paar freistehende Rinder erinnern noch an die alte Gestaltung. Dennoch gibt es auch hier einige schöne Ecken, wo man die Gedanken einfach mal schweifen lassen kann.

South Farthing
South FarthingSouth Farthing
South Farthing
Auch "Eryn Vorn" ist eine OpenSpace-Region. OpenSpace bedeutet, dass nur 750 Prims auf dem kompletten Sim zur Verfügung stehen. Das scheint aber in Verbindung mit Naturlandschaften ganz gut zu funktionieren.

Eryn Vorn
Früher gab es auf Eryn Vorn eine freistehende Insel, die nicht so richtig in die Nachbarregionen integriert war. Heute befinden sich dort einige Hochplateaus, die eine Verbindung von South Farthing zum Gulf of Lune schaffen. Von diesen Plateaus lassen sich bei hoher Sichtweite gut die umliegenden Regionen betrachten. Eryn Vorn ist eine der drei Regionen, die nach der Umbaupause nicht mehr dort sein werden.

Eryn VornEryn Vorn
Weil es mal wieder etwas länger wird, kommt nun der obligatorische Link zur Unterseite:

Neues zum Viewer Release-Prozess

Quelle: SL-Wiki
Ich hatte vor zwei Wochen hier den neuen Release-Prozess vorgestellt, auf den Linden Lab jetzt seine Viewer-Entwicklung umgestellt hat. Seitdem haben sich die Einträge auf der Alternate Viewers-Seite immer wieder geändert. Neu seit dieser Woche sind drei Release Kandidaten (RCs), die in der Liste ganz oben stehen und durch die dunkelblauen Felder zu erkennen sind (siehe links).

Nicht nur bei mir sind jetzt beim Update, bzw. selbst installieren dieser RCs Probleme aufgetreten, sondern auch andere Nutzer sind über das Verhalten der RCs erstaunt. Da Nalates Urriah gestern einigermaßen verständlich erklärt hat, was das für Probleme sind, fasse ich sie hier kurz zusammen. Für Leute, die einen TPV verwenden, dürfte das allerdings nicht von besonderem Interesse sein.

Oz Linden hat gestern bei einem inworld Meeting verschiedene Einzelheiten zum Release-Prozess erklärt. Ein Release Kandidat ist demnach kein Beta Viewer, sondern ein Viewer, von dem LL denkt, dass er bereit dazu ist, ohne weitere Änderungen als offizieller Viewer eingesetzt zu werden. Um mögliche letzte Fehler zu finden, bietet man einer kleinen Gruppe von 1000 bis 2000 Nutzern jeweils einen RC-Viewer an. Diese Leute werden unter den Benutzern des offiziellen Viewers ausgewählt, wenn bei ihnen unter
> Einstellungen > Konfiguration > Softwareupdates die Checkbox neben "Willing to update to release candidates" aktiviert ist. Siehe dazu auch diesen Screenshot. Wer also den offiziellen Viewer nutzt und nicht möchte, dass man plötzlich einen RC angeboten bekommt, sollte diese Checkbox ausschalten.

Neben den RC-Viewern wird es zukünftig auch noch Beta Viewer geben, allerdings nicht permanent so wie früher, sondern nur wenn LL einen speziellen Anwendungsfall dafür hat. Beta Viewer sind im Gegensatz zu RCs nicht bereit, ohne weitere Änderung in den offiziellen Viewer überführt zu werden. Der Download von Beta Viewern wird ausschließlich manuell möglich sein und die o.a. Einstellung für Softwareupdates kommt hier nicht zum Tragen. Aktuell gibt es keinen Beta Viewer.

Da nun LL davon ausgeht, dass ein Nutzer, der die Checkbox für RCs aktiviert hat, sowohl den offiziellen Viewer als auch ein RC-Update als einzigen Hauptviewer verwendet, wird der RC immer in den Ordner des offiziellen Hauptviewers installiert! Das bedeutet, ein RC-Viewer überschreibt die Installation des offiziellen Viewers. Das bedeutet auch, dass es nicht möglich ist, ohne manuellen Eingriff mehrere RC-Viewer parallel auf seinem Rechner zu haben (in meinem Fall ein Windows PC). Gleiches gilt für einen offiziellen Viewer parallel mit einem RC-Viewer.

Wird dann der verwendete RC-Viewer von LL zum offiziellen Viewer gemacht und auf der Hauptdownloadseite zur Verfügung gestellt, dann erhalten Nutzer des entsprechenden RC-Viewers kein automatisches Update mehr, da ja der RC und der offizielle Viewer in diesem Fall identisch sind.

Ich bin jetzt selbst in dieses Problem reingelaufen, weil ich den Maintenance-RC und den Vivox-RC parallel ausprobieren wollte. Zuerst hat der Maintenance meinen offiziellen Viewer überschrieben und danach wurde der Maintenance vom Vivox RC überschrieben. Fazit: Statt drei Viewer habe ich jetzt nur einen auf der Festplatte.

Wenn man also zukünftig einen oder mehrere RCs ausprobieren will und nebenbei auch noch den offiziellen Viewer auf seiner Festplatte haben möchte, dann muss man dies manuell bei der Installation so hinwursteln. Zunächst muss man für jeden Viewer bei der Installation einen separaten Ordner auswählen. Der automatisch vorgeschlagene Ordner ist bei allen RCs immer "SecondLifeViewer". Diesem Ordner sollte man jeweils einen anderen Namen geben, wenn die Installation ausgeführt wird.

Dann das automatische Update in den Einstellungen jedes Viewers deaktivieren. Und laut Nalates ist es zusätzlich noch notwendig, im Installationsordner jedes Viewers im Unterordner \app_settings\ in der Datei settings.xml die Adresse in der Zeile "<string>https://update.secondlife.com</string>" in eine beliebige andere Adresse zu ändern. Also z.B. "<string>https://update.secondlife.com/tralala/</string>".

Ich werde das dann auch mal versuchen, sobald ich wieder einen offiziellen Viewer auf der Festplatte habe und ich dann anschließend einen neuen RC testen will. Aber insgesamt haben die Lindens das schon etwas verwirrend gestaltet. Naja, so wird einem mit SL & LL eben nie langweilig...^^

Quelle: Viewer Pipeline Update

Links zum Thema:

Mittwoch, 24. Juli 2013

[LL Blog] - Aktualisierte Preisgestaltung für Bildungs- und Nonprofit-Institutionen

von Linden Lab am 24. Juli 2013 um 9:31am (18:31 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -


Quelle: SL Brand Center
Wir freuen uns, eine Aktualisierung der Second Life Preisgestaltung für Bildungseinrichtungen und gemeinnützige Institutionen bekannt zu geben. Ab sofort ist jede anerkannte Bildungseinrichtung oder Organisation mit einem gemeinnützigen 501(c)(3) Non-Profit-Steuerstatus (oder gleichwertig) berechtigt zu einer 50%-igen Ermäßigung auf die Einrichtung einer privaten Region und einer 50%-igen Ermäßigung auf die Unterhaltskosten einer privaten Region.

Wie langjährige Second Life Nutzer bemerken werden, entspricht der Rabatt auf die Unterhaltskosten dem Rabatt, den wir früher diesen Organisationen angeboten hatten. In jüngerer Zeit, nach einer Bewertung unserer Preisgestaltung, haben wir diesen Rabatt dann direkt einzelnen Organisationen angeboten. Aber heute freuen wir uns darauf, diese Preise offiziell zu machen, die Ermäßigung auf die Einrichtungskosten zu erweitern, und die Beantragung für alle zugänglich zu machen, die berechtigt sind.

Weitere Informationen über das Angebot, einschließlich wie man sich bewerben kann, findet ihr hier auf der Wiki-Seite.

Organisationen mit einer Berechtigung für diese ermäßigten Preise sind auch berechtigt, die Kosten für eine private Region in Rechnung stellen zu lassen. Die Abrechnungen müssen mindestens sechs Monate Unterhaltskosten enthalten. Weitere Einzelheiten dazu findet man hier.

Quelle: Updated Pricing for Educational and Nonprofit Institutions
..................................................................................................................................................................

Anm.:
Diese Bekanntmachung hat Linden Lab taktisch sehr geschickt genau mit dem Start der VWBPE 2013 in SL veröffentlicht. Es gab im März 2013 auch schon eine Meldung, dass LL einzelnen Bildungseinrichtungen den Rabatt angeboten hatte, die SL aus Kostengründen verlassen haben. Vielleicht hat LL mit diesem Programm gesehen, dass damit doch einige wieder bereit sind, in SL eine Präsenz zu haben.

Auf jeden Fall dürften sich aber die ganzen Universitäten freuen, die schon lange und durchgehend in SL aktiv sind (z.B. UWA, Rockcliffe, Idaho, uvm.), denn mit der Wiedereinführung des Nonprofit-Rabatt werden auch deren Ausgaben deutlich gesenkt. Es sei denn, die hatten sowieso schon eine interne Vereinbarung mit LL für eine Ermäßigung (was ich mir z.B. bei der UWA vorstellen könnte).

Apropos VWBPE:
Ich habe heute schon die Eröffnungsrede von Alice Krueger im Livestream angesehen. Das war durchaus interessant und dem inworld Publikum hat das auch sehr gefallen. Zumindest gab es im Anschluss gut 15 Minuten lang Fragen von den Zuschauern.

Hier noch drei Links zur VWBPE:

Als generelle Info noch mein ursprünglicher Blogpost zur VWBPE:

Dienstag, 23. Juli 2013

SculptGL: Browser-Tool für einfache 3D-Modelle

Quelle: stephaneginier.com
Ich hatte vor über einem Jahr hier schon einmal das kostenlose Programm Sculptris vorgestellt, mit dem sich einfache Modelle erstellen und bearbeiten lassen. Vor einigen Tagen ist nun ein sehr ähnliches, aber noch einfacheres Tool als WebGL-Seite online gestellt worden. Damit lassen sich nun simple Modelle direkt im Webbrowser erstellen und exportieren.

Unterstützt werden nur Browser, die WebGL-fähig sind. Dazu gehören Firefox, Chrome, Safari und Opera. Der Internet Explorer von Microsoft funktioniert dagegen nicht. Ich habe das mal mit dem Firefox v22 ausprobiert, allerdings schreibt SculptGL-Entwickler Stéphane Ginier, dass der Chrome aktuell die bessere Performance hat. Bis zur Firefox Version 24 sind Modelle auch auf max. 65536 Vertices (Polygon-Verbindungspunkte) beschränkt. Ab Version 24 soll es dann keine Einschränkungen mehr geben.

Beim Aufruf der SculptGL-Seite erscheint bei mir ein Hinweis auf ein fehlendes Plug-in. Das wird jedoch nicht benötigt, um mit der Weboberfläche Modelle zu erstellen. Ich vermute, das Plug-in ist für das Wacom Grafik-Tablet gedacht, für das es bei SculptGL zwei Einstellungen gibt. Also, den Balken für das Plug-in einfach wegklicken.

Importieren lassen sich .obj (Wavefront) oder .stl (3D-Systems) Formate, exportieren geht dann nur im .obj Format. Wie man ein solches Objekt in das Collada-Format umwandelt, um es in Second Life hochladen zu können, hatte ich in meiner Anleitung zu Sculptris schon mal gezeigt.

Zum Testen habe ich heute nur ein ganz einfaches Modell mit SculptGL erstellt und dann die Schritte
> Export > Import nach Blender > Export als Collada > Import über SL Viewer ins Beta Grid ausprobiert.

Hier mein Modell in SculptGL:

SculptGL

So sieht das Modell dann in Blender aus:

Blender

Und hier ist es dann auf der Mesh Sandbox im SL Beta Grid:

Second Life
Für wirklich ambitionierte Arbeiten eignet sich SculptGL natürlich nicht. Das ist eher etwas zum Spielen oder für ganz einfache Dinge, wie ein Sitzkissen oder sowas. Außerdem werden mit der SculptGL-Methode sehr viele unnötige Polygone erzeugt. Mein Kugelkopf hatte nach dem Hochladen in SL einen Land Impact von 79.

Hier noch ganz grob die Erklärung der Funktionen aus den SculptGL-Menüs. Zunächst nochmal mein Bild von oben. Ich habe neben die relevanten Felder Zahlen geschrieben, deren Bedeutung ich dann unter dem Bild aufliste.

Generell kann man das SculptGL-Modell mit gedrückter rechter Maustaste drehen und mit dem Mausrad kann man raus- und reinzoomen.

Menüs in SculptGL
  1. Zwei Einstellungen für Wacom Tablets
  2. Modell auf runde Kugel zurücksetzen
  3. Öffnet Fenster zum Objekt-Import
  4. Öffnet Fenster zum Objekt-Export
  5. Kameraverhalten ändern
  6. Letzte Arbeitsschritte rückgangig machen
  7. Letzte Arbeitsschritte wiederherstellen
  8. Anzahl der Eckpunkte im Modell (Vertices)
  9. Anzahl der Dreiecke im Model (Triangles)
  10. Farbe für Modell einstellen (abhängig vom gewählten Shader)
  11. Material für das Modell einstellen ("Drink" ist sehr cool^^)
  12. Bearbeitungswerkzeug wählen (verschiedene Wirkungen, einfach ausprobieren)
  13. Modellierungsrichtung umkehren > Checkbox aktiv = aushöhlen
  14. Bearbeitung symetrisch spiegeln > Checkbox aktiv = alles wird doppelt erzeugt
  15. Beim Modellieren werden nicht sichtbare Flächen vermieden > Checkbox an = Funktion aktiv. Achtung! Hier können Fehler bei sich überschneidenden Flächen auftreten.
  16. Größe des Bearbeitungswerkzeugs > mit gedrückter linker Maustaste den Balken verschieben
  17. Stärke der Verformung durch das Werkzeug > Einstellen wie unter 16.
  18. Auswahl für Verformungsmethode. Die gewählte Methode bestimmt sehr stark die Anzahl der Polygone und Eckpunkte. Zum Beispiel werden mit "Static" überhaupt keine Änderungen an der Anzahl vorgenommen. Dementsprechend eckig wird dann das Modell mit zunehmender Bearbeitung. Durch Nutzen mehrerer Methoden hat man aber gute Möglichkeiten, die Anzahl der Polygone zu kontollieren.
  19. Bestimmt die Stärke der Glättung an den Rändern der erzeugten Verformung. Je höher der Wert, umso mehr Polygone werden erzeugt  > Einstellen wie unter 16.

Und nun natürlich noch der Link zur SculptGL-Seite:

>> SculptGL im Browser öffnen

Weitere Links:

SL-Server: Aufspielungen für die Woche vom 22.07.2013

Das Main Grid
Diesmal hat Maestro die Aufspielungen der Woche schon ziemlich früh gepostet. Wie zu erwarten war, wird das Projekt für die serverseitige Appearance (SSA) noch nicht gridweit übernommen, sondern nur auf einen zusätzlichen RC-Kanal ausgeweitet. Stattdessen kommt am Dienstag das Projekt mit den Experience Tools auf den Hauptkanal. Da es sich dabei aber nur um nicht dokumentierte Vorbereitungen für die spätere Einführung der Experience Tools handelt, werden wir bei den Hauptregionen keine Änderungen bemerken.

Dass Linden Lab weiterhin vorsichtig beim SSA vorgeht, könnte mit einem Problem zusammenhängen, das ich auch am letzten Wochenende erlebt habe. Unabhängig vom Viewer wurden teilweise ganze Primgruppen nicht angezeigt. Anders als bei dem Problem, wo man nicht sichtbare Prims mit der rechten Maustaste anklicken und wieder sichtbar machen konnte, waren diesmal die Objekte für den Viewer einfach nicht vorhanden. Weder Rechtsklick noch kurzes Umschalten in den Wireframe-Modus, haben dann die Prims wieder sichtbar gemacht. Bei mir war eine Nachbarregion sogar komplett leer und außer dem Simboden war sonst nichts zu sehen. Erst nach einem Relog wurde dann wieder alles richtig angezeigt.

Ob dieses Problem, das auch im alten Deploy Thread von letzter Woche zurückgemeldet wurde, mit dem SSA zusammenhängt, oder eine andere Ursache hat, weiß LL wohl selbst nicht. Zumindest sah Maestros Reaktion auf diese Meldung danach aus.

Neue Projekte kommen in dieser Woche keine dazu. Im Einzelnen sieht das dann so aus:
Der Hauptkanal erhält am Dienstag die Experience Tools. Am Mittwoch wird das Wartungsprojekt, das letzte Woche auf LeTigre gelaufen ist, auf die BlueSteel-Regionen verschoben. Magnum behält das SSA-Projekt, das dann zusätzlich auch noch auf die LeTigre-Regionen ausgeweitet wird. Damit läuft SSA dann auf knapp 4000 Regionen im Grid.

Alle Inhalte und Termine zu den Serveraufspielungen gibt es nach dem folgenden Link:

"Attack on Titan" von Kodansha Ltd. in SL gestoppt

Quelle: GameSkinny
Ich hatte vor einem Monat hier im Blog über ein neues SL-Spiel mit dem Namen "Attack on Titan" berichtet. Moeka Kohime hatte dazu Outfits, Geräte und Umgebung aus einer sehr erfolgreichen japanischen Manga-Serie für Second Life erstellt. Ziel des Spiels war es, in einer kleinen Stadt die Angreifer (Titanen) abzuwehren. Wichtigste Ausrüstung dazu war ein 3D-Flug-Attachment mit über 20 guten Animationen.

Das SL-Video, das ich in meinem ersten Beitrag gepostet hatte, wurde in nur vier Wochen über 70.000 mal aufgerufen. Das Spiel löste nicht nur bei japanischen SL-Nutzern einen richtigen kleinen Hype aus.

Gestern meldete nun Estelle Pienaar in ihrem SL-Spiele Blog, dass die Eigentümer der Rechte an der Serie den Vertrieb der SL-Produkte untersagt haben. Gleichzeitig wurde auch das Video auf YouTube offline genommen, mit dem Hinweis auf den Urheberrechtsanspruch von Kodansha Ltd. Die Produktbeschreibungen für die entsprechenden SL-Artikel wurden sowohl auf dem Marketplace gelöscht, als auch aus Moekas Blog und ihrem inworld Shop entfernt.

Estelle schreibt aber, dass zumindest die Spielzone, knapp 4000 Meter über Mont Saint-Michel noch da ist und diejenigen, die vor dem Verbot bereits die Ausrüstung gekauft hatten, noch damit spielen können. Estelle hofft auch, dass Moeka für das Spiel neue Ausrüstung erstellen wird, die keinen Bezug zur Manga Serie mehr hat, aber das Spielprinzip weiterführt.

Wirklich schade, dass hier mal wieder der Copyright-Hammer zugeschlagen hat. Das kennt man aus SL ja bereits von Serien wie Star Trek, Battlestar Galactica oder Dune. Genau wie Estelle bin ich der Ansicht, dass Attack on Titan in SL für den Rechteinhaber eher Werbung als Schädigung bedeutet hätte. Denn wer kennt außerhalb von Japan schon diese Serie? Da aber Kodansha Ltd. ab August den Comic zu dieser Serie in den USA einführen will, hat man vorher wohl für ein bereinigtes Feld gesorgt.

Estelles Artikel auf Second Life Play Instinct:
>> Copyright holder of "Attack on Titan" stops fan game mod in SL

Mein erster Artikel zum Thema:
>> Echt Virtuell: "Attack on Titan" sorgt als SL-Spiel für Aufmerksamkeit

Und wer sich mal den recht heftigen Trailer der Comic-Serie ansehen will, schaut hier:
>> [AMV/Trailer] - Shingeki No Kyojin - Attack on Titan [BerserkerAMV]

Sonntag, 21. Juli 2013

Dies und Das aus dem Web (KW 29 / 2013)

Heute gibt es wieder nur ein Notprogramm. Mich hält es bei diesem Wetter zur Zeit einfach nicht in der Wohnung. Schon während der Woche habe ich kaum die News-Seiten und Blogs gelesen, die sonst zu meiner täglichen Webrunde gehören. Und auch heute habe ich den Computer erst am Abend eingeschaltet.

Es sieht in meinem RSS Feed Reader aber auch danach aus, dass insgesamt gerade weniger über SL gebloggt wird. Genauso gab es von Linden Lab wenig Neues im Laufe der letzten Woche. Nalates Urriah hat in ihrem Blog geschrieben, dass die meisten Lindens, die sonst auf den inworld Meetings immer für Informationen sorgen, entweder im Urlaub sind oder gerade an Projekten arbeiten, über die sie nichts erzählen.

Die spannende Frage für die nächste Woche lautet: Wird LL bei den Server-Aufspielungen schon das gesamte Grid auf serverseitige Appearance umstellen, oder wird lediglich ein weiterer RC-Kanal zu den Magnum-Regionen dazu genommen. Viele Nutzer schreiben jedenfalls in den SL-Foren, dass sie mit dem Ergebnis der SSA zufrieden sind und sie sich möglichst schnell eine Umstellung des gesamten Grids wünschen.

So, nun ein paar mühsam gesammelte Meldungen aus der vergangenen Woche:

Kalenderwoche 29 / 2013



Quelle: Gamasutra
Rod Humble über den Kauf von Desura

Am Donnerstag erschien auf Gamasutra ein Artikel, der sich mit den möglichen Gründen von Linden Labs Kauf des Online-Spieleanbieters Desura beschäftigte. Ich selbst hatte darüber am 10. Juli berichtet.

Bei Gamasutra wird erneut Rod Humble zitiert, der unter anderem sagte, dass man Desura zum nutzer- und entwicklerfreundlichsten Service für digitale Produkte aller Art ausbauen möchte. Beginnen will man mit Spielen und Erweiterungen (Mods), aber dann soll das Angebot auch darüber hinaus erweitert werden.

Indirekt äußert sich Humble aber auch dahingehend, dass man mit Desura in Konkurenz zu Steam von Valve treten will und dass dieser Wettbewerb für beide Seiten ein Vorteil sein kann, da er neues Publikum generiert. Humble sagt auch, dass LL auf der Suche nach weiteren Geschäftspartnern ist. Der Autor auf Gamasutra merkt dazu an, dass dieser Schritt von LL zwar interessant, aber auch sehr riskant ist.

Da Linden Lab mit Desura nun seine eigene Vertriebsplattform für digitale Software und Artikel hat, kann man davon ausgehen, dass die Ankündigung von LL, Second Life auf Steam anzubieten, keine Gültigkeit mehr hat. Es gibt auch Spekulationen (z.B. auf NWN), dass Second Life als Software nicht die strengen Kriterien von Steam für eine Freigabe erfüllt hat, was den Entschluss zum Kauf von Desura dann bestärkte.

Quelle: Behind Linden Lab's surprise entry into the digital distribution space



Und weiter gehts nach dem Link:

LEA 24: Mechanical Circus von Yooma Mayo

Ich habe momentan ziemlich wenig Ideen, über was ich bloggen könnte. Das liegt auch daran, weil ich die ganze Woche kaum am Computer gesessen habe. Und das RL macht bei diesem Wetter etwas träge, was ich aber gar nicht schlecht finde, denn es ist diese Sommer-Sonne-Urlaub-Trägheit. :-)

Naja, da ich dann aber doch irgendwas kurzes posten will, gibt es einfach ein paar Bilder von einer weiteren LEA-Region, denn in 10 Tagen wechselt ja das Programm und die jetzigen Installationen sind dann verschwunden.

Mechanical Circus - 01

Mechanical Circus - 02

Diesmal habe ich mir den "Mechanical Circus" von Yooma Mayo angesehen. Das ist eine riesige Konstruktion aus mechanischen Elementen, verbunden mit einer Struktur, die entfernt eben an einen Zirkus erinnert. Was genau das sein soll, habe ich jedoch nicht herausfinden können, denn eine Notecard oder Infotafel habe ich nicht entdeckt.

Mechanical Circus - 03

Mechanical Circus - 04

Genau in der Mitte der Region ist auch ein großer weißer Würfel mit der Aufschrift "Under Construction". Da diese LEA-Runde schon 4 Monate und 20 Tage läuft, tippe ich jetzt mal darauf, dass Yooma das nicht mehr vollenden wird. Was er (oder sie) aber bis jetzt dort gestaltet hat, ist dennoch recht interessant. Den leuchtenden Würfel habe ich dann mit Derender verschwinden lassen, da er sonst die Atmosphäre ziemlich gestört hätte.

Mechanical Circus - 05

Mechanical Circus - 06

Ich habe auf LEA 24 das Windlight benutzt, das Yooma dafür festgelegt hat. Es wirkt zwar auf den Fotos etwas dunkel, aber wenn man inworld mittendrin ist, hat das durchaus seine Reize. Zusätzlich habe ich auf den Fotos mal ausprobiert, was der aktuelle Exodus Viewer grafisch so drauf hat. Also Qualität auf Ultra, sowie "High Precision Rendering", "Gamma Correction" und "Tone Mapping" aktiviert.

Mechanical Circus - 07

Mechanical Circus - 08

Ich finde, der Exodus erzeugt mit seinen grafischen Extras eine sehr plastische Optik, die nach dem Ende des Nirans Viewer sicher mit zum Besten gehört, was man aus SL rausholen kann. Ganz erstaunlich fand ich, dass meine FPS-Rate auch mit der Maximaleinstellung und 500 Meter Sichtweite genauso hoch war, wie ohne den ganzen Schnickschnack. Ich werde den Exodus für fotogene Regionen jetzt wohl häufiger einsetzen. Und ich hoffe, dass Katharine Berry bald auch eine Version mit Unterstützung des neuen Materialsystems veröffentlicht.

Mechanical Circus - 09

Mechanical Circus - 10

So, mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein. Wie gesagt, eine Notecard oder ähnliches habe ich zur Installation nicht entdeckt. Wer sich das noch ansehen will, sollte es im Laufe der kommenden Woche machen, denn die Übergabe an die neuen Regionsnutzer soll am 1. August 2013 vollzogen werden.

>> Teleport zum "Mechanical Circus"

Freitag, 19. Juli 2013

Calas Galadhon schließt vorübergehend am 1. August 2013

Ich war in dieser Woche ein paar Mal auf den Calas Galadhon Regionen, da ich mit Fotoauflösungen rumgespielt habe. Als ich gestern noch einmal zum "Gulf of Lune" teleportierte, landete ich direkt vor einem neuen Schild, dass vorher dort nicht gestanden hatte. Und da musste ich diese bedauerliche Mitteilung lesen:


Übersetzt heißt das in etwa:
"Wir bedauern, dass wir wegen einer zunehmenden finanziellen Belastung alle unsere Calas Galadhon Park Sims am 1. August 2013 schließen müssen.
 
Wir werden unser Bestes tun, einen ersten Teilbereich im September wieder zu eröffnen, sobald wir die Anzahl der Sims reduziert und das Landscape neu gestaltet haben.
 
Vielen Dank an alle, die uns mit ihren Spenden unterstützt haben.
 
Wir werden die Mitglieder unserer Calas Ankündigungsgruppe über den Verlauf informieren. Wir werden auch neue Meldungen auf calasgaladhon.com bekanntgeben."

Auf ihrer Homepage schreiben Tymus Tenk und Truck Meredith noch etwas genauer, auf welche Weise sie ihre Park-Regionen ändern wollen. Von den 13 Regionen sollen insgesamt 4 ganz geschlossen werden. Evtl. wollen sie auch noch eine Homestead in eine OpenSpace Region umwandeln. Die vier Regionen, die aufgegeben werden sollen, sind: Bay of Balfalas, Belegaer, Sea of Nurnen und Eryn Vorn. Tymus schreibt, dass sie diese Entscheidung mit schwerem Herzen getroffen hätten, denn ihre Regionen waren in den letzten viereinhalb Jahren praktisch ihre Kinder.


Da es in der letzten Zeit für die Beiden auch nicht leicht war, ihre Estate Regelungen bei den Besuchern durchzusetzen (keine Nacktheit, kein Griefing, keine Gewalt, etc.), wollen sie bei einem Restart der Regionen nur noch Gruppenmitglieder zulassen. So ganz sicher ist diese Entscheidung allerdings noch nicht. Gruppenmitglied kann man dann nur über Empfehlung oder Einladung bestehender Mitglieder werden.

Am Ende wird dann auch noch einmal deutlich, dass sich die Beiden selbst nicht ganz sicher sind, wann und in welcher Form die Calas Regionen wieder geöffnet werden.


Ok, Calas wird nicht komplett aus SL verschwinden. Das ist erstmal beruhigend für mich, denn ich zähle die (jetzt noch) 13 Regionen immer noch zu den Sehenswertesten in Second Life. Erst Anfang 2013 hatten Tymus und Truck die meisten ihrer überwiegend genutzten Fullprim Regionen in Homesteads und OpenSpaces umgewandelt, da schon damals die Finanzierung etwas problematisch war.


Die Reduzierung auf Regionen mit weniger Primkapazität hatte man der gesamten Parklandschaft jedoch nicht angemerkt. Mit neuen, primsparenderen Pflanzen und Objekten, sowie tollen Offsim-Landscapes, blieb der vorherige Charakter der Calas Regionen komplett erhalten.


Das wird mit der jetzt anstehenden Änderungen dann wohl nicht mehr der Fall sein. Und deshalb schreibe ich auch diesen Blogpost. Jeder, der noch einmal Calas Galadhon in seiner jetzigen und in SL ziemlich einmaligen Form ansehen möchte, sollte es bis zum 1. August machen.


Ich selbst werde mir auch noch einmal in den nächsten 10 Tagen einen Abend gönnen, die Regionen in Ruhe ansehen und alles fotografieren, was mir erinnerungswürdig erscheint. Sobald Calas nach seiner Pause wieder öffnet, werde ich hier bescheid geben.

>> Teleport nach Calas Galadhon - (Hauptregion)

>> Webseite mit allen Teleports zu den einzelnen Regionen
>> Homepage Calas Galadhon Park
>> Mein Simtipp zu Calas Galadhon