Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 8. Januar 2014

Chamonix City: Winterspiele in Second Life

Am 6. Januar hat Drewski Northman im Blog der East River Community angekündigt, dass er zusammmen mit Marianne McCann (Bay City) und der Verwaltung der sechs Chamonix-Regionen, die ersten Winterspiele von Second Life veranstalten will. Der genaue Termin steht noch nicht fest, aber geplant ist irgendwann im März 2014.

Der Eingang zu Chamonix City
Im Februar finden ja die echten Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi (Russland) statt. Da das Olympische Komitee die Verwertungsrechte für den Begriff "Olympia" ziemlich streng kontrolliert, haben die SL-Veranstalter wohl darauf verzichtet, dieses Wort für ihre Spiele zu verwenden.

Die ersten olympischen Winterspiele in RL wurden übrigens 1924 auch in Chamonix-Mont-Blanc (Frankreich) abgehalten. Das Chamonix in SL gehort zu den Schneeregionen des Mainland-Kontinents Sansara. Dort ist die Global Online Hockey Association (GOHA) zu Hause und es gibt gleich zwei riesige Eishokey-Hallen in RL-Größe. Die Regionen selbst werden (soweit mir bekannt) von Linden Lab gesponsert, das heißt, die GOHA zahlt keine Gebühren für dieses Land.

Die Hauptstraße von Chamonix
Die Winterspiele in SL sollen in erster Linie ein Community-Event werden und kein verbissener Wettstreit zwischen Einzelkämpfern oder Nationen. Vor allem will man versuchen, möglichst viele verschiedene Communities zur Teilnahme zu bewegen, so dass die Veranstaltung eine Schau der SL-Kulturen wird. Deshalb gibt es neben allen sportlichen Wettbewerben auch ein großes Kulturzentrum auf den Chamonix-Regionen, wo man Informationen austauschen und sich treffen kann.

Eine der beiden Eishokey-Hallen
Bisher geplant sind die folgenden Programmpunkte:
  • Wintersport: Eishokey, Abfahrtslauf, Ski-Langlauf, Skispringen, Snowboard-Wettbewerbe (z.B. Half-Pipe), Curling, Eiskunstlauf, weitere sind in Planung.
  • Gesellschaftliche-Events: Live-Musik in Chamonix City, DJs und Parties rund um die Uhr, gemeinsames Zuschauen bei den Wettbewerben.
  • Kultureller Austausch: Kommunikation zwischen den teilnehmenden Communities der Winterspiele und den Besuchern.

Wer gerne bei den Spielen mitmachen möchte (egal ob einzeln oder mit einer Gruppe), oder wer sonst bei dieser Veranstaltung in irgendeiner Weise helfen will, soll sich inworld bei Drewski Northman oder Marianne McCann melden (vorzugsweise in Englisch). Die Profil-Links habe ich am Ende dieses Beitrags aufgelistet.

Die Sprungschanze von unten
Ich habe mich gestern auch schon mal auf den Chamonix-Regionen umgesehen. Ich war das letzte Mal vor zwei Jahren dort, als die neue Sprungschanze eröffnet wurde. Aber seitdem eigentlich nicht mehr. Die zentrale Region Chamonix City, hat sich ziemlich stark verändert. Die lange Straße mit den Häusern sieht nicht schlecht aus, auch wenn sie gerade umgebaut wird.

Die Veranstaltungshalle
Die beiden riesigen Eishokey Hallen sind die Sahnestücke dieser Regionen. Dort können gut alle Sportarten durchgeführt werden, die auf Eis stattfinden. Auch die Veranstaltungshalle ist richtig schick und dürfte bei den Spielen sicher oft für Siegerehrungen und DJ-Parties genutzt werden. Als zusätzliche Sportarten, die ich in SL schon selbst mal ausprobiert habe, würde ich mir noch Biathlon, Alpin-Slalom und Bobfahren wünschen. Für Letzteres bräuchte man allerdings eine Bahn, die mindestens 500 bis 800 Meter lang ist. Sowas hatte die Deustche Post mit ihren Winterspielen in SL im Jahr 2007 schon mal gebaut. Und das war richtig gut. Auf diesem Foto ist ein Teil der Bobbahn links oben zu sehen.

Die Sprungschanze von oben, im Hintergrund die beiden Eishokey-Hallen
Das Café von Chamonix
Ansonsten gibt es für die Veranstalter noch einiges zu tun bis März. Am Eingang von Chamonix, wo die Brücke aufhört, ist ein fettes Sculpty-Loch in der Straße, in dem der Avatar versinkt. Dann sind aktuell überall noch die Feuerwerke vom Silvesterabend aktiviert. Die Regionen haben auch alle unterschiedliche Umwelteinstellungen, die zudem noch ungünstig für Fotos sind. Und nicht zuletzt sollten neben den beiden Hallen und der Schanze noch ein paar Austragungsstätten mehr geschaffen werden, damit es richtig nach Winterspielen aussieht. Aber ich freue mich schon darauf und werde sicher hier darüber berichten, wenn es losgeht. :)

>> Teleport nach Chamonix City

Links:

Quelle: Chamonix City to Host the First Winter Games in Second Life

1 Kommentar:

  1. Wow... Die Bilder sehen echt wahnsinnig aus... Danke für den Bericht.

    Liebe Grüsse
    Ly

    AntwortenLöschen