Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 8. Januar 2014

Lily Allen lehnt SL-Gig ab und verliert Millionen Euro

Lily Allen - In the Red - Live at Somerset House, London England - July 16th 2007
Lily Allen
Quelle: Flickr: Keven Law
Nach meinem gestrigen Posting zum Musikvideo von Liza Fox, schiebe ich heute noch einen weiteren Beitrag aus der Boulevard-Ecke nach.

Zwei mehr oder weniger bekannte deutschsprachige Webseiten berichten heute über einen Kommentar von Lily Allen auf Twitter. International wird das von wesentlich bekannteren Nachrichtenseiten thematisiert, wie etwa auf Mashable oder in der Huffington Post.

Laut ihrer eigenen Aussage hat die britische Popsängerin vor fünf Jahren einen Auftritt in Second Life abgelehnt, für den sie damals 100.000 Bitcoins bekommen hätte. Das waren vor fünf Jahren etwa so 1.000 Euro. Heute wären das, nach aktuellem Kurs, 73,4 Millionen Euro. In ihrem Twitter-Kommentar bezeichnet sich Lily deshalb selbst gleich doppelt als Idiot.

Allerdings darf man an dieser Geschichte schon etwas zweifeln. Vor fünf Jahren begann gerade mal das "Schöpfen" von Bitcoins in den teilnehmenden Netzwerken. Zu dieser Zeit dürfte es noch gar keine 100.000 Einheiten dieser Währung gegeben haben. Außerdem baut die Meldung auf den üblichen "hätte ich damals" Spekulationen auf. Hätte ich 1983 für 5.000 D-Mark Microsoft Aktien gekauft, wäre ich heute Multi-Millionär.^^

Trotzdem sehe ich auch diese Meldung als kleine Promotion für Second Life. :)

Quellen:

Weitere Links zu Lily Allen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen