Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 17. März 2014

Die virtuelle Bibliothek von Birmingham

Ich habe am Wochenende die virtuelle Bibliothek von Birminngham in Second Life besucht. Dabei handelt es sich um ein Projekt der realen Stadt Birmingham (England), die 2009 der Firma Daden Limited den Auftrag gegeben hat, ein dreidimensionales Modell ihrer zukünftigen Bibliothek in SL zu erstellen. Obwohl die grundlegende Architektur der Bibliothek schon feststand, hat man dann anhand des Modells noch Dinge geändert und verbessert, wie zum Beispiel Fenster und Lichteinfall, die verwendete Inneneinrichtung, sowie einige farbliche Elemente.

Die Bibliothek von Birmingham
In Second Life wurde die virtuelle Bibliothek am 4. Juli 2011 eröffnet, während das reale Gebäude erst über zwei Jahre später seinen Betrieb aufnahm, nämlich am 3. September 2013. In dieser Zeit wurde von den SL-Besuchern weiteres Feedback für Verbesserungen gegeben. Teilweise sollen bis zu 50 Avatare gleichzeitig auf der Region gewesen sein. Und das zukünftige Personal der Bibliothek nutzte das Modell, um sich mit Bauträgern und Lieferanten abzusprechen und um eigene Ideen bezüglich der Anordnung der Einrichtung auszuprobieren.


Obwohl diese Bibliothek nun schon seit fast drei Jahren in SL existiert, habe ich sie erst jetzt zum ersten Mal angesehen. Ich bevorzuge in SL ja eigentlich eher das Erkunden schöner Regionen oder auch kleine Ausflüge mit einem Vehikel auf dem Mainland. So eine Bibliothek ist da schon ziemlich trocken. Aber irgendwie fand ich es trotzdem interessant, denn in diesem speziellen Fall kommt das virtuelle Modell wirklich sehr nah an das reale Gebäude heran. Das kann man gut in diesem PDF-Dokument von Daden Limited sehen, in dem es mehrere Doppelfotos gibt, bei denen das SL- und RL-Design direkt nebeneinander verglichen wird.


Hau weg das Zeug
Eigentlich sollte die SL-Version der Bibliothek im Oktober 2013 geschlossen werden, weil die Stadt Birmingham die Region nicht länger bezahlen wollte. Deshalb hat Designing Worlds auch zu dieser Zeit eine Art Abschiedsdoku dort gedreht. Warum die Region mit der Bibliothek immer noch in SL existiert, weiß ich nicht. Aber bei einem Baupreis von 226 Millionen Euro für die reale Bibliothek sind die Simpreise von Linden Lab für Birmingham wohl eher relativ.^^

Geführte Tour
Am Landepunkt auf der Region gibt es einen Informationsstand. Einmal kann man sich ein gut gemachtes HUD holen, das dann beim Rundgang durch Klick auf grüne Infopunkte alles Mögliche zur Bibliothek erzählt. Leider nur in Englisch. Aber das HUD fand ich schon ziemlich clever gemacht. Und zum anderen kann man am Landepunkt eine automatische Tour starten, indem man sich auf ein fliegendes Buch setzt (siehe Foto oben). Dies fand ich allerdings etwas langweilig und habe es nach ca. 2 Minuten abgebrochen.

Schickes Fenster-Design
Sehenswert finde ich die Architektur der runden Rolltreppenhalle und die Applikationen an den Außenfassaden der Bibliothek, die im ersten und zweiten Stock eine angenehme Atmosphäre in den inneren Leseräumen erzeugt. Zum Schluss habe ich dann noch einen der Dachgärten besucht.

"Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen..."

>> Teleport zur virtuellen Library von Birmingham

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen