Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 28. März 2014

Kokua Viewer 3.7.4 wurde veröffentlicht

Quelle: Imprudence/Kokua Wiki
Am 28. März ist der Kokua Viewer 3.7.4 erschienen. Aus der Linden Lab Entwicklung wurde der Code der letzten drei Veröffentlichungen in den Kokua übertragen. Das sind die HTTP-Verbesserunegn (v3.7.2), ein Wartungspaket mit Fehlerbereinigungen (v3.7.3) und der aktuelle LL-Release mit der neuen Audio-Bilbliothek Fmod EX (v3.7.4).

Vom hauseigenen Entwicklerteam wurden auch einige Neuerungen und Verbesserungen für den Kokua beigesteuert. So wurde unter anderem dem RLVa-Modul die Inventar-Bearbeitungsfunktion für Attachments von Kitty Barnet hinzugefügt. Damit lassen sich Attachments, die im Avatar stecken und nicht von außen zugänglich sind, im Inventar mit der rechten Maustaste anklicken und man kann das Bearbeitungsfenster öffnen (was dann das Achsenkreuz des Attachments am Avatar anzeigt). Diese Funktion ist auch für Leute nützlich, die RLVa im Allgemeinen nicht nutzen, aber eben ein Problem mit einem nicht sichtbaren Attachment haben.

Desweiteren wurden auch drei Funktionen aus dem Firestorm übernommen. Eine davon ist die Debug Einstellung "MaxFPS". Damit lässt sich bei sehr schnellen Grafikkarten die Anzahl der Frames pro Sekunde auf zum Beispiel 60 begrenzen (mehr kann das menschliche Auge eh nicht mehr wahrnehmen). Dadurch läuft die Grafikkarte dann ruhiger, weil sie mit weniger Leistungseinsatz auch weniger Lüfterkühlung braucht.

Hier nun die Neuerungen/Änderungen aus dem Kokua 3.7.4:
  • Aufnahme der Codebasis der Second Life Viewer 3.7.2 / 3.7.3 / 3.7.4.
  • Update für RLVa mit Aufnahme der Inventar-Bearbeitungsfünktion für Attachments.
  • Die erweiterten Baubedingungen (Advanced Build Constraints) wurden aus dem Viewermenü entfernt und durch eine Debug Setting ersetzt, um Probleme mit der Aurora Sim Plattform zu vermeiden.
  • Ein Problem mit der alten Suche in OpenSim Grids wurde behoben. Wenn der Suchbegriff nicht gefunden wird, läuft die Suche nicht mehr endlos weiter.
  • Eine noch nicht ganz fertiggestellte Lösung für Vollbild-Darstellung im Mac wurde eingebaut.
  • Vom Firestorm wurden folgende Funktionen übernommen: Objekte an letzter Position wieder rezzen, der Shape-Import und die Debug Einstellung "MaxFPS".
  • Die Protokollierung für Crashs wurde aktiviert, aber sie werden nicht versendet. Mit den Protokollen sollen Nutzer genauere Angaben machen können, wenn sie selbst Fehler melden.
  • Neue Standardeinstellungen für: Sichtweite (0 bis 1024 Meter), Objekt Mesh Detail (von 4 auf 8 geändert), Auswahldistanz einschränken (jetzt ausgeschaltet) und Kamerabeschränkungen aufheben (jetzt eingeschaltet).
  • Eine komplette Liste aller Einzeländerungen kann man sich hier herunterladen.

>> Downloadseite für den Kokua Viewer

>> Release Notes für Kokua 3.7.4
>> Projektseite auf SourceForge

Quelle: Kokua-3.7.4 is released

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen