Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 15. März 2014

LEA 11: The Creature from the Black Lagoon

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Nachdem zu Beginn der sechten Artists-in-Residence-Runde für die 20 LEA-Regionen sehr schnell einige Installationen geöffnet wurden, war es die letzten Wochen etwas ruhiger. Heute, am 15. März 2014, wird nun wieder eine Region offiziell eröffnet.

Es handelt sich um die Installation "The Creature from the Black Lagoon" von Livio Korobase, der im letzten Jahr schon das sehr ansprechende Musiclandia aufgebaut hatte.

Bei Creature from the Black Lagoon dreht sich alles um die ungewöhnlichen Charaktere und Figuren aus sogenannten B-Movies. Also Monster, Aliens, Roboter oder Fantasy-Gestalten. Creature from the Black Lagoon ist übrigens auch der original Name eines amerikanischen B-Movies, der bei uns unter dem Namen Der Schrecken vom Amazonas gelaufen ist.

Zur Eröffnung am 15. März um 1pm SLT (21 Uhr MEZ) gibt es eine kleine Dance Party mit DJ Violette Oakleaf, bei der Besucher möglichst mit einem "Kreatur"-Avatar erscheinen sollten. Oder einfach irgendeinen anderen schrägen Avatar, der aber die Einstufung "General" (ab 16) berücksichtigen sollte.

Auch nach der Eröffnungsparty gibt es genug zu sehen. Man kann B-Filme anschauen, auf den großen Kreaturen sitzen, auf einem Zug durch die Installationen fahren und es gibt einige geskriptete Animationen in den Kreaturen, die beim Anklicken aktiviert werden (z.B. bei dem Riesen, der Karten spielt -> einmal draufklicken).

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Das sagt Livio Korobase über seine Installation:
"Dies ist ein Zwischenstand irgendwo in der Mitte. Erwartet nicht es zu verstehen oder unterhalten zu werden. Die Kreatur stellt den Zustand der "Metaxy" dar.

Voegelin definiert Metaxy als die Verbindung des Geistes oder des "Intellekt" mit der materiellen Welt und in der Umkehr die Verbindung der materiellen Welt mit dem Geist als "Bewusstsein des Seins", dem permanenten Ort, wo sich der Mensch zwischen zwei Polen des Daseins befindet...

Diese Arbeit stellt den Kosmos der Kreatur dar, der für uns in ein gegensätzliches Chaos führt.

Oder vielleicht ist der Gill-Man auch einfach verliebt und verwirrt?"

[...]

Eigentlich sagt Livio noch mehr im LEA-Blogpost (diesmal von Honour McMillan geschrieben), aber er zitiert im Wesentlichen philosophische Aussagen von Platon, die ich direkt nicht übersetzen kann. Und ich bin philosophisch auch nicht so bewandert, dass ich die Passagen in Deutsch kenne. :)

Zusammenfassung:

The Creature from the Black Lagoon

Quelle: The Creature from the Black Lagoon Opens with a Party!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen