Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 4. April 2014

LEA: Zwei neue Installationen eröffnet

Im Laufe der Woche wurden zwei neue Installationen auf den 20 LEA Artist-in-Residence Regionen offiziell eröffnet. Ich stelle sie hier kurz vor und poste auch eigene Fotos dazu, da ich gestern schon dort gewesen bin. Beide Regionen liegen übrigens in Sichtweite der Greenies-Tribute Installation.

Auf den 20 LEA-Regionen sind in den letzten Tagen eine ganze Reihe von Projekten fertig geworden. Die aktuelle Runde läuft vom 1. Februar bis zum 30. Juni 2014. Also hat man jetzt noch drei Monat Zeit, die fertigen Arbeiten zu besichtigen.


Of Sound Mind - Lorin Tone

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Auf LEA 24 hat Lorin Tone zusammen mit einigen Freunden (darunter auch Madcow Cosmos und Petlove Petshop) einen bunten Mix an interaktiven Spielereien aufgebaut. Wie bei Lorin und Madcow üblich, stehen Sound- und Musik-Objekte im Mittelpunkt. Ein Schild am Landepunkt besagt zwar, dass an der Installation immer noch gearbeitet wird. Aber da es sich um viele voneinander unabhängige Teilbereiche handelt, ist das nicht so tragisch.

Discovery One
Gleich am Landepunkt gibt es auch einen Teleporter, der zur "Discovery One" führt, dem Raumschiff aus dem Film "2001: Odyssee im Weltraum". Verlässt man dort die Brücke durch die hintere Tür, gelangt man in einen ziemlich psychodelischen Gang, der durch das ganze Schiff führt. Auf der Brücke werden beim Anklicken der dort stehenden Objekte verschiedene Audioschnippsel aus dem Film abgespielt. Überhaupt sollte man auf alles draufklicken, bei dem sich die Maus in ein Hand- oder Sitz-Symbol ändert.


Unten auf dem Boden steht irgendwo ein großer Flipper. Davor kann man sich einen kostenlosen Hamster-Avatar in einem Autoscooter holen. Damit kann man dann durch den Flipper fahren und die verschiedenen Bumper rammen, die dann typische Geräusche abgeben.

Großer FlipperFreebie Avatar mit Scooter (it's /me^^)
Neben den ganzen Spielereien gibt es auch einen größeren Abschnitt mit Naturbebauung im Stil einer Sumpflandschaft. Ansonsten gibt es jede Menge Objekte mit Soundeffekten, interaktiven Musikinstrumenten, oder einfach nur Dingen, die irgendwelche Geräusche machen. Bei den Soundeffekten ist in der Nähe der Live-Bühne eine Musikkathedrale. Die fand ich ziemlich hörenswert, da hier Audio Samples verwendet werden, die sehr gut aufeinander abgestimmt sind und die zusätzlich auch sauber synchronisiert werden. Zum Ändern und Kombinieren der Samples einfach auf die einzelnen Objekte klicken und im Menü die verschiedenen Sounds ausprobieren.

Das ist nicht die Kathedrale, sondern eine andere Sound-Installation

Of Sound Mind

Quelle: Of Sound Mind Opens on LEA24


Sauce - This Time It's Personal - Maya Paris

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Die Installation "Sauce" von Maya Paris wurde erst gestern (3. April 2014) auf LEA 25 eröffnet und ist quasi die Fortsetzung ihrer LEA-Installation Celebrity Blow Your Tits Off vom Juni 2012.

Maya verbindet in diesem konfusen Walkthrough einen satirischen Blick auf Partnervermittlungsagenturen mit optisch sehr ansprechenden Szenen, die mit interaktiven Elementen für kleine und größere Überraschungen sorgen.

Am Landepunkt von "Sauce"
Den kurzen Text aus dem LEA-Blog kann ich nicht übersetzen. Bei dieser Mischung aus Nonsens und Zweideutigkeit versagen meine Englischkenntnisse. Deshalb hier mal den original Englischtext von Maya:

“It’s like sucking real life through a straw” Fishslappers Gazette
 
Fancy a bit of Seaside Sauce?
 
Slap on your wig and flash those knobbly knees because this time it’s personal!
 
Test your Sauce Factor, try your luck at the Modern Love Bureau, get sparky in the Saucy Science Lab, and take a headlong dive into a sea of plenty more fish & chips.
 
(Bring your own hair or teeth…and a friend)
 
Open all hours, come whenever you like.
 
Here's the cab!

 

Wichtig ist, am Landepunkt den Sound im Viewer einzuschalten und auf laut zu stellen, die Partikel einzuschalten und den AO zu deaktivieren. Letzteres mache ich ja eigentlich auch nicht so gerne, aber in dieser Installation passt der Newbie-Entengang wie die Faust aufs Auge. Dann einfach eine der vielen roten Telefonzellen anklicken, die als Teleporter dienen. Man findet sie praktisch in jedem Teilbereich von Sauce und durch sie kommt man immer wieder irgendwo anders hin.

Das Ende des finalen Sauce Levels
Bei den einzelnen Bereichen dann einfach alles anklicken, was nach Interaktion aussieht. Wenn nichts mehr geht, die nächste Telefonzelle probieren. Durch irgendeinen Zufall bin ich dann relativ schnell im Bereich "Sauce 1" gelandet, von wo aus man dann schließlich auf den Simboden kommt. Dies ist laut Notecard auch das Ziel des Ganzen.

Auf dem Simboden
Optisch finde ich die eigentlich spaßig aufgebauten Szenen ziemlich gut gelungen. Ich mag dieses Türkisgrün, das in fast allen Objekten enthalten ist. Bei meinem ersten Besuch war ich nur kurz in dieser Installation und habe noch gar nicht alle Stationen gesehen. Das werde ich sicher noch mal besuchen.

Sauce - This Time It's Personal

Quelle: Sauce - This Time It's Personal!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen