Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 1. Juni 2014

Drax Files Radio Hour #21: SVVR [Teil 2 - Lindens mit Brillen]

Quelle: the drax files radio hour [with jo yardley]
In den vergangenen Wochen hat bei mir die Motivation für Zusammenfassungen der Radio Show etwas nachgelassen. Zum einen, weil ich kaum noch die Zeit aufbringe, dafür zwei bis drei Stunden zu investieren und zum anderen, weil das Thema "Interview mit einem Linden" jetzt schon fünf Sendungen lang im Mittelpunkt stand. Da aber die Sendung vom Freitag die letzte mit aktuellen Themen vor der Sommerpause war, gibt es jetzt noch einmal ein paar Infos dazu.

In den kommenden Wochen wird es dann jeweils am Freitag aufgezeichnete Interviews mit Leuten aus dem Umfeld virtueller Welten und VR-Technologie geben. Die Radio Show mit zeitnahen Themen wird dann Mitte August fortgesetzt und in ihre zweite Staffel gehen.

In dieser Sendung geht es noch einmal schwerpunktmäßig um Meldungen, die Draxtor von seinem Besuch der SVVR-Konferenz 2014 mitgebracht hatte. Wie inzwischen gewohnt, hier meine Notizen in Listenform:
  • Drax ruft zu Beginn der Sendung dazu auf, die Radio Show mit 100 L$ pro Monat zu unterstützen. Dafür erhält man ein altes Mikrofon und eine "On Air"-Anzeige, wie auf diesem Foto zu sehen. Wer die Drax Files unterstützen möchte, soll sich inworld direkt an den Avatar "draxfiles" wenden und ihm kurz sagen, warum man die Show unterstützen will. Das geht auch auf Deutsch, weil Drax ursprünglich aus München kommt.
  • Die professionellen Videoaufzeichnungen der SVVR-Konferenz werden in Kürze im Web zur Verfügung stehen. Die Videos, zu denen ich meine Zusammenfassungen der Programmpunkte von Philip Rosedale und der Metaverse-Diskussion gemacht hatte, waren nur vorläufig und tontechnisch sehr schlecht.
  • Für den Leap Motion Controller wird aktuell an einer erweiterten Version mit Skeletterkennung gearbeitet. Damit sollen nicht nur einfache Gesten möglich sein, sondern jeder bewegliche Teil der Hand kann mit der neuen Bone API ausgewertet werden. Damit sollen sich dann sogar vollwertig funktionierende virtuelle Hände in der 3D-Umgebung steuern lassen.
  • Dies ist eine Liste aller Aussteller, die auf der SVVR etwas präsentiert haben.
  • Jo Yardley hat in einer Designing Worlds Show mit Gästen von Linden Lab teilgenommen. Thema war, wie man neue Nutzer nach SL bringen und wie man sie zum Bleiben bewegen kann. Konkrete Aussagen gab es nicht. Die Lindens waren aber der Ansicht, dass sich auf jeden Fall etwas ändern sollte. Zur Zeit untersucht man über unterschiedliche Webseiten für die Anmeldung, welcher Auftritt besser angenommen wird.
  • Es folgt eine längere Diskussion, was man alles machen könnte, um SL für neue Nutzer interessanter zu machen. Allerdings lässt sich darüber theoretisch leicht fachsimpeln. Ohne praktische Umsetzung werden wir nicht wissen, ob diese Ideen irgendetwas bringen.
  • Es folgt noch eine Diskussion über die neuen Startavatare aus Mesh, die vor zwei Wochen eingeführt wurden. Kritikpunkt ist, dass neue Nutzer diese nicht so beliebig anpassen können, wie das mit den alten System-Avas möglich war. Drax war allerdings in der Lage, einen dieser neuen Mesh-Avas mit eigener Kleidung auszustatten.

Im zweiten Teil der Sendung folgen zwei Interviews mit Linden Lab Mitarbeitern. Als erstes spricht Voidpointer Linden (auf dem Foto oben ist er Zweiter von links). Voidpointer hat im Wesentlichen am Oculus Rift Viewer in der letzten Zeit gearbeitet.
  • Voidpointer sagt, dass virtuelle Realitäten eine Passion für ihn seien.
  • 90% seiner Arbeit am Oculus Rift Viewer ging für Anpassungen der Benutzeroberfläche drauf.
  • Der "X"-Button (Aktionstaste) im Oculus Viewer war eine Idee von Loki Eliot. Damit kann man auch im Mouselook-Modus mit inworld Objekten interagieren.
  • Aktuell benötigt der Oculus Viewer noch Tastatur und Maus für die meisten Aktionen. In Zukunft würde Voidpointer gerne VR-Technologie unterstützen, wie zum Beispiel das STEM-System.
  • Voidpointer bezeichnet sich selbst als Gamer. Bevor er zu Linden Lab kam, hat er den Sinn von Second Life noch nicht einmal verstanden (kein Spielziel und so). Doch je mehr er SL nutzte, umso mehr hat er die vielfältigen Möglichkeiten kennengelernt.

Nach dem Interview erwähnt Drax noch, dass Loki Eliot inzwischen einen Xbox-Controller erfolgreich zur Steuerung des Oculus SL-Viewers verwendet hat. Ich hatte darüber hier auch schon berichtet.

Das zweite Interview wurde mit Catalyst Linden geführt. Er ist auf dem Foto oben ganz rechts zu sehen und hat bei LL den Job eines führenden Entwicklungsleiters (Senior Director of Development).
  • Catalyst hat erst 2013 bei Linden Lab begonnen. Er hat SL aber schon zuvor genutzt. Catalyst bezeichnet sich selbst auch als Gamer.
  • Second Life wird sich aus Catalysts Sicht nicht in eine Game-Plattform umbauen lassen. Alle Eigenschaften, die SL zu etwas Besonderem machen, sind gleichzeitig ungeeignet dazu, ein konkurenzfähiges Spiel zu entwerfen.
  • Drax ist da anderer Ansicht. Er sagt, dass SL für immersive Adventure-Spiele sehr wohl geeignet ist (z.B. MadPea).
  • Darauf präzisiert Catalyst seine Aussage und erklärt, es sei nicht unmöglich mit SL Spiele zu erstellen. Aber im Vergleich zu Unity3D, einer Engine die für Spiele entworfen wurde, sei es in SL ungleich schwerer etwas Komplexes zu kreieren.
  • SL habe seine Stärken im Bereich der sozialen Verbindungen. Auf der SVVR fanden es Leute toll, dass man mit den neuen VR-Technologien nun virtuelle Meetings abhalten könne. Darauf sagt Catalyst, dass dies bei LL schon seit langer Zeit der Standard wäre.
  • Zu Ebbe Altberg sagt er, dass er wirklich interessiert an Second Life sei. Seit er CEO ist, sind die Lindens wieder inworld.
  • Für Catalyst ist es eine Freude, jeden Tag im Internet zu sehen, welche fantastischen Dinge die Leute mit und in SL machen.
  • Zum Schluss reden Drax und Catalyst noch viel über Vermarktungsmöglichkeiten für SL. Fazit daraus: Eigentlich ist alles vorhanden, um eine wirklich beeindruckende Werbekampagne für SL zu starten. Es müsste halt nur mal gemacht werden.

Letzte Meldungen am Ende der Show:

Hier kann man sich die Sendung anhören, genauso wie auf der Seite zum Quellenlink:







Links:

Quelle: show #21: svvr [part 2: lindens with goggles]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen