Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 4. Juni 2014

Kostenlose Wassertexturen von Trompe Loeil

Quelle: Trompe Loeil
Gestern hat Strawberry Singh in einem Blogpost gezeigt, wie man 10 kostenlose Normal Maps von SL-Designerin Cory Edo (Trompe Loeil) für Wasseroberflächen im Second Life Viewer verwenden kann. Dazu hat Strawberry auch ein Video erstellt, das am Ende dieses Beitrags aufgeführt ist.

Da das Erstellen neuer Wasser-Presets schnell geht und Spaß macht, gibt es jetzt auch eine kleine Anleitung mit ein paar Bildchen von mir.

Zuerst holt man sich auf dem Marketplace die 10 kostenlosen Wassertexturen von Cory Edo:
>> Trompe Loeil - Water Normal Maps (Set of 10) 2014

Man bekommt eine Kiste geschickt, die man erst mal rezzen und ins Inventar auspacken muss. Der Ordner im Inventar sieht dann so aus:



Im Ordner ist auch die Übersichtsgrafik enthalten, die hier oben links zu sehen ist. Sie gibt schon mal grob einen Anhaltspunkt, welche Textur sich wie auswirkt.

Ich habe für meine Screenshots den offiziellen Second Life Viewer verwendet. Auch wenn er von der Benutzeroberfläche für viele ein Graus ist - das ist nun mal der Mutter-Viewer aller TPVs und was im SL-Viewer geht, sollte immer in jedem Viewer funktionieren.

Vor dem Experimentieren kann man als Windlight-Einstellung auswählen, worauf man gerade Lust hat. Ich habe ein helles Mittags-Windlight genommen mit dem Namen [TOR] MIDDAY - Nostalgika.

Dann das folgende Fenster öffnen:
> Welt > Umwelt-Editor > Wasser-Voreinstellungen > Neue Voreinstellung...
 Hier der Menübaum dazu:



Jetzt zieht man einfach aus dem geöffneten Inventarfenster eine der zehn Wassertexturen auf das bunte Vorschaufeld mit der Überschrift "Normal-Map" (im Bild unten bei Pfeil Nr. 1). Die Auswirkungen werden direkt auf der Oberfläche von SL-Wasser angezeigt. Es empfiehlt sich also, irgendwo an einem größeren Gewässer zu stehen.

Wenn einem das Wasser gefällt und man es behalten möchte, dann bei "Name der Voreinstellung" einfach einen beliebigen Namen vergeben (im Bild unten bei Pfeil Nr. 2) und anschließend auf "Speichern" klicken.

Wenn man will, kann man auch noch mit den ganzen Schiebereglern experimentieren. Eine bestehende Einstellung kann man in diesem Fenster nicht vermurksen. Ich habe bei meinem Test aber nur die Texturen ausprobiert.



Nun findet man seine neue Wassereinstellung unter dem vergebenen Namen im Dropdown-Menü der Umgebungseinstellungen. Dieses Fenster kann man öffnen über:
> Welt > Umwelt-Editor > Umwelt-Einstellungen...



Das wars auch schon. Ich habe alle 10 Texturen durchprobiert und mir einige davon abgespeichert. Hier zwei Screenshots. Das erste Foto zeigt die Textur "Glass" und das zweite die Textur "Cresting".

Glass
Cresting

Und hier noch das Video von Strawberry Singh:




Links:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen