Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 22. Juni 2014

[Tipp] - WildWind AC-72 Demo

Es ist jetzt fast ein Jahr her, seit ich bei mir im Blog berichtet hatte, dass Corry Kamachi von WildWind an einer virtuellen Version des AC-72 Katamaran arbeitet. Mit diesem sehr spektakulären Boot wurde der letzte America's Cup ausgetragen.

Die WildWind AC-72 Demo
Seitdem war ich immer mal wieder in der kleinen Hütte von Corry, um nachzuschauen, ob der AC-72 schon zu haben ist. Zwischendurch kamen mir einige Zweifel, da sich im Wasser neben dem WildWind-Steg seit einiger Zeit schon das nächste Boot in Entwicklung befindet. Doch dazu später mehr.



Als ich letzte Woche dann ein Foto auf Flickr gesehen habe, das eine AC-72 Demo mit Teleport zum Shop zeigte, bin ich am Wochenende natürlich wieder hin. Das fertige Boot gibt es zwar nicht zu kaufen, aber es gibt eine kostenlose Demo, die eigentlich keine Demo ist. Die einzigen Einschränkungen sind: Man kann die AC-72 nur mit einem Avatar nutzen (keine Crewfunktionen) und es gibt ein paar fehlende Optionen. Dabei muss es sich aber um Funktionen handeln, die ich bei meiner Nutzungsweise nicht benötige, denn für mich ist das Boot voll funktionsfähig. Einen "Demo"-Schriftzug gibt es auf dem AC-72 nirgends, so dass man optisch nicht feststellen kann, dass es sich um eine Testversion handelt. Im Grunde ist das also ein echt gutes Freebie. :)

Fliegen über die Blake Sea

Ich habe meinen Test dann gleich mal verbunden mit einer Besichtigung der neu entstandenen Regionen nördlich der Blake Sea. Doch zuerst habe ich den AC-72 in offenen Gewässern ausprobiert, denn dieses über 40 Meter hohe Boot ist nicht nur im RL schwer zu steuern. Vor allem erreicht man damit eine irrsinnige Geschwindigkeit, wenn der Wind von der richtigen Seite kommt. Bei Höchsttempo habe ich damit eine Region in etwa sechs Sekunden durchquert. Bei diesem Tempo sind die Simübergänge allerdings ziemlich abenteuerlich. Nach einiger Zeit habe ich dann einfach mit dem Windsetter die Richtung und Stärke vom Wind so eingestellt, dass ein angenehmes Cruisen möglich war.

40 Meter Mast

Wie man auf einigen meiner Fotos sieht, "fliegt" der Katamaran ab einem gewissen Tempo und berührt nur noch mit den dünnen Schwertern das Wasser. Das ist ein ziemlich cooles Gefühl, obwohl es ja nur virtuell geschieht. Lustig ist, wenn man in diesem Zustand mit dem Boot eine enge Wende machen will. Dann kentert es nämlich und der Avatar hält sich an einer Stange fest. Die Aufrichtanimation gehört wohl zu den fehlenden Funktionen der Demo, denn ich konnte das Boot nur mit dem Reset-Button im HUD wieder aufrichten.

Gekentert - mein Avatar hängt oben an der Stange
Das HUD ist übrigens das gleiche, wie bei meinem Bericht zur WildWind Open 60. Deshalb gehe ich hier jetzt nicht mehr darauf ein. Jedenfalls bin ich mit diesem Ungetüm dann durch die schmalen Wasserstraßen der Blake Passage und habe mir diese neuen Regionen mal angesehen. Ist noch alles unbewohnt, aber das wird sich sicher schnell ändern. Interessant ist der lange Fluß, der durch vier Regionen verläuft. Hier zwei Fotos von der Blake Passage:

Die Blake Passage
Der lange Fluss hat eine andere Wasserfarbe als der Linden Ozean
Insgesamt war die Blake Sea gestern rappelvoll. Das hat schon fast etwas von einem Touristen-Ballungsgebiet und man muss beim Segeln regelrecht Slalom fahren.

Hier ist exaktes Manövrieren gefragt
Zum Schluss noch mal zurück zum Shop von WildWind. Am Bootssteg baut Corry Kamachi gerade an einem neuen Projekt mit dem Namen SC-40. Das ist ein Segelboot mit super vielen Funktionen. Einfach außen und innen mal auf verschiedene Teile des Vehikels klicken, da bewegt sich einiges. Das wird sicher ziemlich gut, wenn es fertig ist. Auch hier ein Foto:

Das SC-40
Hier gibts die Demo
Und nun noch der Teleport zum Shop. Die AC-72 Demo gibt es rechts hinten an der Wand in der kleinen Hütte (die auf dem letzten Foto oben).

Man sollte lieber gleich zwei oder drei Demos mitnehmen, denn wenn man das No-Copy Boot verliert (zum Beispiel bei einem mißglückten Simwechsel), wird es nicht unbedingt in den Lost & Found-Ordner zurückgeschickt.

>> Teleport zum WildWind Shop

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen