Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 21. Juli 2014

Rückblick: Relay For Life in SL 2014

Wie ich gestern schon angekündigt habe, gibt es auch dieses Jahr von mir wieder einen Rückblick auf das Relay For Life Wochenende, das am 19. und 20. Juli in Second Life stattgefunden hat. Die Regionen sind voraussichtlich noch bis Mittwoch, den 23. Juli geöffnet. Ich poste trotzdem keine Teleport-Links mehr, dafür gibt es aber jeweils den Regionsnamen über den Fotos.

Ich schreibe auch nicht mehr allzuviel Text zu meinem Rückblick. Das hier wird in erster Linie eine Bilderserie. Außerdem habe ich mich auch nicht bei jeder Instalation schlau gemacht, von wem sie ist oder welche Bedeutung dahinter steckt. Dazu reicht das Wochenende einfach nicht aus.

Die RFL-Veranstaltung hatte ich in diesem Beitrag vorgestellt und ein paar statistische Zahlen hatte ich gestern in meinem kleinen Dies und Das gepostet.

Und nun gehts los. Nach den ersten paar Regionen werde ich dann auf die Unterseite verlinken, sonst wird die Blog-Hauptseite einen Kilometer lang.

Samstagabend, 21:30 Uhr
Ich bin am Samstag um ca. 21:30 Uhr zur Startregion aufgebrochen. Die Regionen waren schon gut gefüllt, wie auf meinem Screenshot oben zu sehen ist. Aber es wurde im Verlauf des Abends noch voller.

Auf der Startregion habe ich keinen Teleport zum Rundkurs gefunden. Also bin ich über die Live-Event Regionen gelaufen. Natürlich habe ich mir wieder das Pedometer zum Zählen der gelaufenen Kilometer geholt. Dabei fiel mir auf, dass das "Walk & Talk"-HUD jetzt "RFL Tag-A-Long 2014" heißt.

Die 2014'er Bären
Meine erste Aktion auf der Strecke war der Kauf der beiden diesjährigen RFL-Bären. Das Geld dafür fließt ebenfalls zu 100% an den ACS und ich habe gleichzeitig eine nette Erinnerung.

Da ich faul bin und bei 40 Regionen nicht wirklich bei jedem Foto mit den Windlight-Einstellungen spielen wollte, habe ich lediglich zwischen Regions-Standard und [TOR] Midday-Nostalgika hin- und hergewechselt. Dabei habe ich aber scheinbar zu 90% dieses Midday-Nostalgika genommen, weil das im Augenblick mein Top-Favorit unter den Windlights ist.

Region Survive:
Auf dieser Region kommt man raus, wenn man von den Event-Bühnen auf die Strecke läuft. Hier habe ich kurz die RFL-Bären geholt und eine Laterne am Streckenrand aktiviert.

Dann ging es los im Uhrzeigersinn über die Regionen. Als erstes bin ich am ziemlich großen Labyrinth von Bianca Bender vorbeigekommen. Das hat genau die halbe Region ausgefüllt. Die andere Hälfte sieht auch gut aus, jedoch habe ich die erst als letzte Parzelle am Ende meiner Runde besichtigt.


Von oben geschaut sieht man, dass das Labyrinth aus Buchstaben besteht, die wiederum Wörter ergeben.


Region Acceptance:
Ab hier sind die Regionen auf dem Kurs alphabetisch angeordnet, also vom Namen her fortlaufend von A bis Z.


In diesem Jahr gibt es viele Wasserregionen. Einige davon gemeinsam mit Land, andere komplett als Ozean. Das Luftschiff hier ist nur der Überwasserteil der Installation. Als dann im Chat irgendwas von "Unterwasser-Aufzug" aufpoppte, habe ich die Kamera auch mal dorthin bewegt, was sich durchaus gelohnt hat.


Auf der anderen Seite der Strecke habe ich mir noch diesen mittelalterlichen Bau angesehen.


Region Advocacy:
Eine von außen eher unscheinbare Anordnung von einfachen Primbauten entpuppt sich als sehr witziger Walkthrough. Alles was auf dem folgenden Foto zu sehen ist (und noch einiges mehr), gehört dazu. Die Installation heißt "The Tiny Institoot of Rilly Scientifikal-Sounding Stuffs". Die Fotos an der Wand der großen Labyrinths zeigen die Mitglieder der Tiny-Gruppe, die das gebaut hat.

The Tiny Institoot of Rilly Scientifikal-Sounding Stuffs
Im ersten Raum
Am Ende des Walkthrough befindet man sich in einem gut versteckten Baumhaus mit Blick auf die Strecke.


So, wie angekündigt, geht es nun zur Unterseite, wo noch 37 Regionen folgen...


Region Awareness:
Diese Region war irgendwie kaputt. Ich bin dreimal reingelaufen und jedes Mal ins Offsim gedriftet, gefolgt von einem Crash. Beim vierten Versuch bin ich dann einfach beim Simübergang von einer auf die andere Seite teleportiert. Das hat geklappt. Dort gab es dann eine Stadt in den Wolken von der Gruppe "Aether Chrononauts Tiny Steps".


Gegenüber haben mich einige Avatare angefeuert. Dann tut es mir immer etwas leid, dass ich nicht den Themenlauf der Relayer mitmache. Übrigens eine Parzelle mit netter Naturgestaltung bei dieser Gruppe.


Kurz vorm Übergang zur nächsten Region, bin ich noch auf dieses Fachwerkhaus gestoßen, das einen kleinen Halt wert ist.


Und dahinter sind einige Gebäude, die mich an die Sahnespender bei Mutters Kaffeekränzchen erinnerten. :)


Region Care:
Krypton Radio hat hier Supermans Festung der Einsamkeit gebaut, mit einfachen Mitteln, aber irgendwie doch cool.


Ansonsten sind auf Care einige SL-Radiosender untergebracht und es gibt viele Sendemasten und eine Tanzplattform. Nichts, was ich unbedingt auf Fotos zeigen muss.

Supermans Festung von innen
Region Celebrate:
Diese Region ist eine Designer-Installation. Das bedeutet, dass hier kein RFL-Team oder eine andere Gruppe etwas zeigt, sondern ein SL-Designer die gesamte Region bebauen durfte. Davon gibt es auf meinem Rundgang noch viele weitere.


Diese hier wurde von Troy Vogel komplett mit den für ihn typischen geometrischen Elementen bebaut.

 

Region Comfort:
Der kleine Rummelplatz ist von der Gruppe "Rocky Valley High". Die Wildwasserbahn sieht irgendwie lustig aus.



Gegenüber steht das Telethon Sendestudio, in dem gerade Saffia Widdershins mit einigen Gästen diskutierte. Den Rest der Region nimmt die Installation "RFL Docks" ein, die von KT Syakumi erstellt wurde.

RFL Docks

Region Courage:
Dieser abenteuerliche Walkthrough ist vom RFL-Team "Harmony of Hope". Ich hatte nicht die Zeit, das auszuprobieren, aber ich will bis Mittwoch noch mal dort vorbeigehen.


Gegenüber gibt es eine Boottour durch eine kleine Welt mit vielen Fotos von RFL-Aktivisten (RL und SL).

It's a small world
Ebenfalls auf dieser Region ist ein Teil der RFL-Gedenkmauer für Verstorbene, die auf der Fantasy Faire zu sehen war.

Wall of rememberance
Und noch ein Foto, bei dem ich aber nicht weiß, von wem das ist. Sieht aber lustig aus.


Region Cure:
Diese Region wurde komplett vom Designer Eclair Martinek gestaltet und zwar in Andenken an Alliez Mysterio, der ehemaligen Ownerin der d'Alliez Estates, die letztes Jahr an Krebs verstorben ist. Das ist eine sehr schöne Naturregion geworden.



Region Dedication:
Hier haben die "Sunbeamers" eine größere Parzelle bebaut, mit einem ziemlich witzigen Karusell.

Installation der Sunbeamers

Gegenüber sind ein paar kleinere Installationen, die aber alle sehenswert sind. Die Burgruine ist von OD, dem Instrumentenhersteller aus SL, der auch viele Freebies in Umlauf gebracht hat.


Region Empower:
Diese Region wird von drei riesigen Objekten dominiert. Eine Doctor Who Installation, ein Luftschiff mit mehreren Stockwerken und ein Dings, das der Erbauer "Time Tunnel" genannt hat.

Doctor Who
Luftschiff (nur ein Ausschnitt davon)
Time Tunnel
Region Encourage:
Dies ist eine komplette Wasserregion und auch die Strecke taucht hier ab. Viele Szenen gibt es unter Wasser aber nicht. Das Erlebnis ist im Wesentlichen der kurze Spaziergang unter Wasser. Gestaltet wurde die Region von Photon Pink.

Hier gehts abwärts


Region Enlightement:
Auch diese Region ist wieder komplett mit einem einzigen Thema bebaut. Wer in SL die Region Lemondrop von Lemondrop Serendipity kennt, wird hier sofort viele bekannte Elemente entdecken. Sieht auf den Fotos vielleicht etwas kitschig aus, aber als ich durchgelaufen bin, musste ich ziemlich grinsen.

Typisch Lemondrop


Region Fight Back:
Hier gibt es eine größere Parzelle, die von den Organisatoren der Home & Garden Expo gestaltet wurde. Auf einem Rundweg kann man durch diesen Park laufen.

Home & Garden Expo Park
Ansonsten sind hier viele direkte Supporter vom RFL zu finden, die ihre Parzellen mehr informativ als optisch anspruchsvoll gestaltet haben. Unter anderem einen Garten mit Obst und Gemüse, die gegen den Ausbruch von Krebs vorbeugen sollen.


Region Healing:
Hier gibt es viele Team-Parzellen und eine stille Auktion von guten SL- und RL-Fotos bzw. Bildern.


Die Gruppe "The Quest For A Cure" hat ein beeindruckendes Konstrukt in Grün aufgebaut. Das habe ich mir natürlich genauer angeguckt.


Region Hero:
Hier wurde eine knallbunte Superhelden-Bühne errichtet. Als alter Marvel- und DC-Comicsammler habe ich auch hier gestoppt und genauer hingesehen. Gebaut wurde das von den RGF Estates.


Gegenüber eine Parzelle vom Team Fox Star mit viel Natur und einigen netten Elementen.



Region Hope:
Hier gab es mitten im Sommer etwas Weihnachtsstimmung vom Team Strange Journeys, die wohl auch für den North Pole Sleigh-Ride Adventure-Sim im Winter verantwortlich sind.


Ansonsten mehrere Natur- und Camping-Parzellen.


Und ein "Regenbogenweg" vom Team Purple Tears. Dort waren auch wieder sehr viele Avatare, die die Relayer auf der Strecke anfeuerten.


Hier mal ein ziemlich großer Relayer, der während meines Besuchs drei Mal an mir vorbeigelaufen ist (also drei komplette Runden gedreht hat).



Region Imagine:
Das Bonanza Country RFL Team hat eine große Pferde- und Viehkoppel gebaut.


Und auch die Giant Snail Relay Gruppe ist dieses Jahr auf Imagine wieder vertreten.



Region Journey:
Dies ist wieder eine Designer-Region, diesmal von Luna Barak. Sie erinnert mit einem sehr langen Parkweg an die vorangegangenen Relay For Life-Jahre in SL und ihre beiden Statuen mit den Tauben unterstreichen das Motto der diesjährigen Kampagne. Sehr nett gemacht.




Region Knowledge:
Dies ist wieder eine komplette Wasserregion, diesmal gestaltet von Golda Stein. Hier schwirren vor allem viele Fische durchs Wasser.




Region Life:
Hier bin ich als erstes auf einen großen Dragster Parkour gelaufen, auf dem ich mir natürlich die Vehikel angeschaut habe.


 

Gegenüber eine kleine Siedlung von der "Foundation of Life".



Region Manage:
Große Strandparzelle von der Gruppe "Surfing For a Cure".


Etwas weiter ein buddhistischer Tempel im dichten Laubwald vom Team "Little Yoshiwara".



Region Pledge:
Am Eingang zur Region stehen zwei riesige Bäume rechts und links von der Strecke. Links in Frühlings-Optik, rechts mit herbstlichem Aussehen.


Etwas weiter dann zwei Amphitheater mit umgebenden Park. Hier habe ich dann erst bemerkt, dass die linke Seite der Region komplett im Frühling, die rechte Seite im Herbst erscheint. Diese Designer-Region wurde von Alia Baroque gestaltet.




Region Prevention:
Eine der interessantesten Regionen aus meiner Sicht, weil es hier viele Vehikel zu sehen gibt.

Die Second Life Coast Guard hat ihre Flotte gleich vorne rechts gerezzt.

Second Life Coast Guard
Gegenüber hat die Second Life Cheerleader Squad reichlich Party gemacht. Dahinter fahren Bahnen über die Parzelle. Im Stadion ganz hinten gibt es noch ein Flugzeug und mehrere Hubschrauber.

Second Life Cheerleader Squad
Second Life Cheerleader Squad
Neben der Coast Guard befindet sich die Parzelle der Gruppe "Sailors for Life". Sie haben viele, viele Segelboote ins Wasser gesetzt. Diese konnten auch alle über einen Vendor zugunsten des RFL ersteigert werden. Eine wirklich beeindruckende Kulisse.

Sailors for Life
Sailors for Life
 Und dann gibt es auch noch eine kleine Westernstadt.



Region Recovery
Das ist wieder eine Designer-Region, diesmal von Isla Gealach. Ein Rundweg verläuft über den kompletten Sim durch viel Natur.


Alleine diese Region wäre im SL-Grid vielen Bloggern einen einzelnen Simtipp wert.




Region Reflection:
Hier gibt es etwas weniger zu sehen als auf den meisten Regionen. Am Aufregendsten fand ich eine New York Kulisse mit Brücke von den "Brooklyn Phoenix Relayers".

Brooklyn Phoenix Relayers
 Und gegenüber ein Hauch von Venedig von den "Relay Wizards For Spunky".

Relay Wizards For Spunky
Region Remember:
Und schon folgt die nächste Designer-Region, die ziemlich schlicht aber ansprechend gehalten ist. Erstellt wurde sie von Eliz Watanabe. Es gibt einen großen See mit einem Segelboot darauf und auf der anderen Seite eine Farm mit viel Grün.




Region Research:
Gleich zu Beginn eine Winterparzelle von den Machern der Christmas Expo.


Dann gibt es gegenüber einen alten Raddampfer.


Und die Gruppe "Gorean For Life" stellt ihre Rollenspiel-Regionen vor.



Region Screening:
Und wieder eine Designer-Region. Diese hier ist von Jaraziah Lowell. Sie hat mit Hunderten von fliegenden Lampions eine sehr farbenfrohe Installation erstellt.




Region Spirit:
Gleich noch eine Designer-Region. "Metamorphosos" von Beq Janus ist eine surreale Burg in Schwarzweiß. Übrigens die einzige Region, die als Standard-Windlight Mitternacht eingestellt hat.

Metamorphosos von Beq Janus
Region Strength:
Auf dieser Region führt der Weg an der Breedables Fair vorbei. Am Rand der Straße ist eine kleine Präsentation der Fair-Aussteller zu sehen.

Das gehört schon zur Breedables Fair
 Auf der anderen Seite ist eine große Parzelle der "Relay Crash Dummies".


Kurz vor dem Übergang zur nächsten Region befindet sich dann noch die Steampunk-Installation der Steelhead Salmons.

Steelhead Salmons
Region Support:
Auch wieder dabei ist die Gruppe mit dem lustigen Namen "Aliens Love Ta-Ta's Too". Hier ist der Name Progarmm und im Inneren des großen Gebäudes geht es ziemlich alienmäßig ab.

Aliens Love Ta-Ta's Too

Die Gruppe "Hope Heaven Heros" hat eine lange Brücke zu einem romantischen Garten errichtet.



Region Survive:
Wer aufgepasst hat, wird gemerkt haben, dass ich mit dieser Region meinen Beitrag begonnen habe. Was noch fehlte, war ein Foto von der anderen Hälfte der Region, gegenüber vom Labyrinth.


Das ist ein Park mit Hängebrücken und einer Menge lila Lampions in der Luft darüber. Wie das Labyrinth, wurde auch diese Parzelle von Bianca Bender gestaltet.


Als ich am Sonntagabend dann meine Runde beendet hatte, gab es noch ein langes Feuerwerk entlang der gesamten Strecke. Deshalb dazu auch noch zwei Fotos.




Am Ende meiner eigentlichen Runde war ich 11.319 Meter gelaufen. Zieht man meine Ausflüge abseits der Strecke ab, dürften es aber tatsächlich so um die 9 bis 10 km für eine Runde auf dem Hauptweg sein.

Ganz aktuell hat auch Natascha ihre Impressionen vom RFL-Wochenende in einem Video zusammengefasst. Hier der Link zu ihrem Blogpost:
>> RFL in SL 2014 – Impressionen

Und auch Atlan hat viele Fotos gepostet:
>> Bilder RFL 2014

Wer bis Mittwoch selbst noch einmal dort vorbeischauen möchte, teleportiert am besten direkt auf die Strecke, zum Beispiel hier:
>> Teleport auf die RFL-Region Survive

Uff, das war jetzt doch ein wenig viel. :)


Kommentare:

  1. Toller Bericht !

    Mich hat dieser Event mächtig beeindruckt

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den wieder sehr interessanten Bericht, Maddy.

    Ich bin immer wieder von dieser wohl größter Veranstaltung in SL beeindruckt, obwohl ich es leider aus Zeitgründen noch nie geschaffft habe dieses Event zu besuchen. Da ich es gerade geschafft habe die 8 Ausstellungsregionen der SL11B mir anzuschauen, wie schafft man denn bloß die 43 Regionen an zwei Tagen... puhhh. Hat man da überhaupt Zeit, sich die vielen Installationen anzuschauen?

    Ich bin auch beeindruckt mit welcher Ernegie und Fantasie die Ersteller die Parzellen gestalten und eben auch, das so viele Leute dann auch den Rundkurs laufen. Und das für einen guten Zweck.

    Aber nächstes Jahr will ich es versuchen auch daran teilzunehmen.

    Die Niki

    P.S. Der große Dino-Relayer ist auch auf einigen Bidern von Daniel Voyager drauf ;-)

    AntwortenLöschen