Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Studenten aus Toronto mit SL-Projekt über virtuelle Kunst

Im Juli 2014 hatte ich hier in einem kleinen Dies und Das den diesjährigen Kunst- und Filmwettbewerb der UWA vorgestellt. Das Motto in diesem Jahr lautet "Transcending Borders", was in etwa "Grenzen überschreiten" bedeutet. Es gibt einmal den UWA Grand Art Challenge, bei dem man selbsterstellte Kunstwerke aus Prims, Sculpties und Mesh einreichen kann. Und es gibt den MachinimUWA VI Film Challenge, bei dem man ebenfalls zum Thema "Transcending Borders" Videos einreichen kann.

Die Teilnahme ist noch bis zum 31. Oktober 2014 möglich. Ursprünglich sollte am 3. Oktober Einsendeschluss sein, aber das wurde dann noch einmal verlängert. Ich selbst war schon zweimal auf der UWA-Plattform und habe mir die eingereichten Arbeiten angesehen. Über das gelbe Haus von van Gogh hatte ich sogar einen Beitrag geschrieben.

Quelle: UWA in Second Life
Heute hat die UWA einen ganz interessanten Artikel im Zusammenhang mit diesem Wettbewerb gepostet. Und zwar nehmen 28 Studenten der York Universität in Toronto (Kanada) an einem Kurs teil, der sich "Other Worlds: The Arts in 3D Multiuser Environments" nennt. Ziel des Kurses ist es, Erfahrungen zu sammeln über die soziale, politische, ideologische und kulturelle Bedeutung von 3D-Kunst in Second Life. Diese Studenten sind alle neu in SL und viele würden sich selbst auch nicht als Gamer bezeichnen, so dass eine immersive Umgebungen für die meisten eher ungewohnt ist. Ein Teil ihrer Avatare ist oben auf dem Foto zu sehen.

Ab Mitte Oktober beginnen die Studenten dann mit ihrer Arbeit. Sie sollen ein Profil zu einem der beteiligten Künstler der UWA 3D Art Challenge schreiben. Dazu können sie auch mit den ausgewählten Künstlern Kontakt aufnehmen, um mehr über ihre Motivation, den Arbeitsprozess und ihre Sicht auf die Kunst zu erfahren. Die Beteiligung der Künstler ist aber rein auf freiwilliger Basis. Die fertigen Profile werden dann auch mit den Künstlern geteilt, die mitgemacht haben. Sollte noch jemand vorhaben, bis zum 31. Oktober etwas einzureichen und derjenige hat evtl. Lust, auch an diesem Studienprogramm teilzunehmen, dann sollte man Jayjay Zifanwe kontaktieren, damit er die Infos an die Studenten weitergeben kann.

Ich finde das Programm interessant, weil ich den Eindruck habe, dass die virtuelle Kunst (vor allem die aus SL) langsam ernster genommen wird. Das zeigt auch die Beteiligung mehrerer SL-Künstler beim Art & Algorithms Festival, das gerade in Florida läuft. Dass nun der Studienkurs von einer Uni aus Toronto durchgeführt wird, könnte dem Umstand geschuldet sein, dass Bryn Oh in Toronto wohnt und inzwischen auch in "nicht virtuellen" Kreisen ein durchaus respektierter Künstler ist.

Zum Schluss noch ein Foto von meinem zweiten Besuch der 3D Art Challenge Plattform auf der UWA-Sim. Cherry Manga hat dort auch eine Arbeit mit dem Namen "Imagination Transcends Borders" eingereicht und die finde ich ziemlich cool. Das Foto hier ist nur eine Gesamtansicht. Wenn man davorsteht, macht es Spaß, die Details mit der Kamera näher anzusehen.


Cherry Manga - "Imagination Transcends Borders"
Links:

Quelle: York University Student Assignment @ UWA 3D Art Gallery - YOUR HELP NEEDED

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen