Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 1. Oktober 2014

The Drax Files: World Makers [Episode 23: Loz Hyde]

Heute ist eine neue Folge der World Makers Reihe von Draxtor Despres erschienen. Diesmal wird Loz Hyde vorgestellt, der Avatar hinter dem SL-Label Meshworx. Auf dem Marketplace hat Loz zwar nur 36 Artikel im Angebot, aber im ziemlich coolen inworld Shop dürfte die Auswahl weit höher sein. Und manche Artikel, wie die Grand Hall, die man auf der Home & Garden Expo besichtigen konnte, gibt es wohl nur auf Anfrage.

Das bekannteste inworld Objekt, das Loz bisher gebaut hat, ist sicher die große Verkaufshalle für die Arcade Gacha Events. Da ich dieses Gebäude bisher auch sonst noch nirgends gesehen habe, war das wohl eine Einzelanfertigung. Zum Erstellen seiner Kreationen verwendet Loz die Programme Softimage und Maya.

Ansonsten hat Draxtor noch einiges über Loz in der Beschreibung zum Video auf YouTube untergebracht und ich verweise deshalb auf die Übersetzung unter dem Video hier. Insgesamt wieder eine sehr gute Folge, mit einem sympathischen Loz. Wenn jemand, der für die Hollywood-Filmbranche arbeitet, von Second Life so überzeugt ist, dann gibt mir das irgendwie ein gutes Gefühl. :)





Übersetzung der YouTube-Beschreibung:
Obwohl 3D-Designer Loz Hyde einen kreativen Hauptberuf hat - er wird dafür bezahlt, Hollywood-Blockbustern wie Terminator und Guardians of the Galaxy digitales Leben einzuhauchen - nimmt das von Benutzern erstellte Universum von Second Life einen besonderen Platz in seinem Herzen ein: "Die Menschen haben versucht zu analysieren, warum SL so erfolgreich ist, und ja, es gibt schöne Umgebungen, aber ich bin mehr von den Menschen berührt!"

Unter seinen vielen Beiträgen an die Community der bunten Avatare, gehört das inzwischen kultige "Arcade"-Gebäude, das vom Pier in Brighton inspiriert wurde, der Heimat von Loz in England. Die Arcade in SL dient als beliebtes Ziel für viele Bewohner während der Gacha-Veranstaltungen.

Loz Hyde betreibt den "Meshworx"-Store in Second Life, wo er seine einzigartigen Möbel und Gebäude an eine globale Kundschaft verkauft.

Die meisten "Meshworx"-Designs beinhalten Aspekte, die in der realen Umgebung von Loz in Kalifornien ihren Ursprung haben, aber auf eine eher subtile Art und Weise: Loz zieht oft los, um Oberflächen, Materialien und mechanische Objekte zu fotografieren, sowie Details in der Natur, die eine Geschichte erzählen.

Er manipuliert und überlagert dann diese Bilder zu dichten Texturen, die er anschließend für seine virtuelle Designs verwendet.

"Ich mache Werbung für Second Life auf eine Weise, die du mir nicht glauben würdest", erklärt er, während er seinen Kollegen in der VFX-Community in Hollywood Schnappschüsse auf seinem Handy zeigt.

"In SL kann man machen, was immer man will, und das ist eine machtvolle Sache. Wenn das mehr Menschen wüssten, würden es auch mehr Menschen benutzen!"

Quelle YouTube

Links:

Hier noch ein Foto vom Meshworx-Shop. Auf der gleichen Region läuft auch gerade irgendein Sale. Ist jedenfalls ziemlich voll dort. TP ist oben bei den Links.

Meshworx Shop auf Fresco

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen