Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 14. November 2014

LEA 21: "CHAOS, KOSMOS" von Giovanna Cerise

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Am 13. November wurde auf LEA 21 die Installation "CHAOS, KOSMOS" von Giovanna Cerise eröffnet. Leider ist die Ankündigung zum Eröffnungsevent erst eine Stunde vor dessen Beginn im LEA-Blog erschienen. Das ist für eine Termin-Information auf einer Webseite, die man nicht alle paar Minuten aufruft, etwas knapp.^^

Die Fotos hier im Beitrag kommen diesmal von mir, da ich die Region heute schon kurz besucht habe. Der Beschreibungstext von Giovanna ist für mich etwas schwer zu übersetzen, was bei mir immer der Fall ist, wenn Künstler versuchen, mit wissenschaftlichen Begriffen interlektuelle Beschreibungen zu formulieren. Ich hoffe, ich habe das soweit richtig verstanden.

Hier die Worte von Giovanna:
"Das Chaos ist, im einfachen Sinne des griechischen Begriffs, der nicht messbare und unbegrenzte Raum (genauso wie die Mischung aus Unordnung und Zufall), aus dem der Kosmos entstand, der die schöne, gute und rationale Ordnung unserer Welt bildete, die sich aus diesem chaotischen Hintergrund entwickelte. Das Chaos ist definitv nicht durch die Entstehung einer verständlichen Welt und seiner Formen abgelöst worden, sondern es ist auch weiterhin das Fundament, auf dem der Kosmos basiert.

Es könnte als kreativer Vorgang des Künstlers verstanden werden, der aus dieser formlosen Materie eine Bedeutung und eine Ästhetik und eine sinnvolle Reihenfolge ableitet. Diese Vision der griechischen Weltentstehung verläuft geradlinig bis in unser Zeitalter, in dem die Vorstellung eines Universums von der Relativität und der Quantenmechanik bestimmt wird, was uns wiederum zu einem Universum beruhend auf der Zufälligkeit der Ereignisse führt.

Der Algorithmus, als mathematische Sprache der Berechenbarkeit, könnte als aktueller Ausdruck einer gegenseitigen Koexistenz betrachtet werden.

Die empfohlene Einstellung ist Sonnenuntergang oder Mitternacht, um die Nuancen der Installation besser einfangen zu können. Kommt zu einem Besuch, ich hoffe euch dort zu sehen :)"

CHAOS, KOSMOS - LEA21
CHAOS, KOSMOS - LEA21
Wie gesagt, ich habe mir das heute schon angesehen. Giovanna hat es wirklich gut verstanden, mit den Möglichkeiten von Second Life den Begriff Chaos darzustellen. Die Installation ist weder räumlich noch strukturell sofort greifbar. Die Formen verschwimmen und sind unklar. An einigen Stellen wurde ich auch an M.C. Escher erinnert. An anderen Stellen hat Giovanna dann versucht, mit der erwähnten Mathematik Ordnung ins Chaos zu bringen. Als Windlight habe ich einfach die Regionseinstellung gelassen.

CHAOS, KOSMOS - LEA21
CHAOS, KOSMOS - LEA21
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit der Kamera durch diese Unordnung zu Wandern und nach Motiven zu suchen. Wenn man Ideen für abstrakte Fotokunst sucht, dann hat man hier einen großen Pool an Vorlagen. Allerdings muss man eben danach suchen. Bei einem flüchtigen Blick auf diesen Primhaufen kommt einem eher das Wort "Unfall" in den Sinn, wobei das ja auch wieder gar nicht so weit vom Chaos entfernt ist.^^

CHAOS, KOSMOS - LEA21
Zusammenfassung:

CHAOS, KOSMOS
  • Eröffnung: 13. November 2014 ab 1:30pm SLT (22:30 Uhr MEZ)
  • Laufzeit: bis 31. Dezember 2014
  • Künstler: Giovanna Cerise
  • Region: LEA 21
  • Teleport zu "CHAOS, KOSMOS"

Quelle: Opening Today: CHAOS, KOSMOS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen