Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 27. November 2014

Meldungen aus den inworld Meetings - KW 48/2014

Quelle: SL Brand Center
Heute, am 27. November, ist in den USA Thanksgiving. Der morgige Freitag wird dann oft auch noch frei genommen und für ein langes Wochenende genutzt. Auch bei Linden Lab ist das so und deshalb gibt es in dieser Woche keine großen Aktivitäten.

Dennoch gab es ein paar wenige Meldungen, die ich hier mal schnell zusammenfasse. Damit es nicht gar zu dünn wird, nehme ich noch ein paar Infos aus dem TPV-Meeting vom letzten Freitag mit dazu. Wie immer, stammen meine Informationen aus dem Blog von Nalates Urriah.

Da das heute einer der höchsten Feiertage für US-Amerikaner ist, hat Linden Lab auch seinen Support für Second Life eingeschränkt. Eine Grid Status Meldung informiert darüber, dass es heute keinen Concierge Telefon Support und keinen Chat Support für SL-Nutzer gibt.

Server
Am Dienstag wurde das Wartungsprojekt auf die Hauptkanal-Regionen aufgespielt, das zuvor eine Woche lang auf den RC-Kanal Regionen gelaufen ist. Darin enthalten war nur ein kleines Update für das Content Delivery Network (CDN). Es ermöglicht Linden Lab in der Zukunft, leichter Anpassungen an den CDN-Einstellungen im laufenden Betrieb vorzunehmen.

Die RC-Kanal Regionen im SL Grid erhalten in dieser Woche kein neues Projekt. Allerdings wurde schon gesagt, dass es in der nächsten Woche etwas Neues geben wird.

Viewer
Bei den Linden Lab Viewern gibt es keine Änderungen. Der offizielle Viewer ist noch immer die Version 3.7.20 vom 10. November. Bei diesem Viewer wurde die Erkennung der Grafikkarte über ein Benchmark-Programm eingeführt.

Auch bei den RC- und Projekt-Viewern gibt es keine Änderung. Vier RC-Viewer warten auf eine Übernahme in den offiziellen Viewer. Bei den drei Projekt Viewern ist der letzte Neuzugang derjenige mit dem Viewer Managed Marketplace. Die neuen Funktionen können bereits im Beta Grid getestet werden.

Die aktuellste Meldung von Nalates kommt von gestern. Mit Einführung der Benchmark-Funktion im Viewer, zur Ermittlung der Grafikkarte, wurde von einigen wenigen Nutzern ein Crash-Problem gemeldet, das mit der VFS Initialisierung zu tun hat. Betroffen sind wohl Nutzer, die einen Intel HD Grafikchip im PC eingebaut haben. Der zugehörige JIRA-Report lautet: Crash on launch in GPU benchmark. Dort wurde nun ein Developper Viewer als vorläufiger Fix veröffentlicht. Wer also beim Start eines neuen Viewers (ab Version 3.7.20) einen Crash mit einer VFS Meldung hat, sollte mal diesen Viewer probieren:
>> Viewer "oz_maint-4678" 3.7.21.296857

Cocoa Probleme
Irgendwie ist das Thema im inworld Meeting wieder aufgekommen, dass der Mac unter Cocoa mehrere Probleme mit dem SL-Viewer hat. Laut Linden Lab und den Apple Entwicklern, gibt es aber keine Probleme mehr.

Nun hat sich wohl Cinder Roxley vom Alchemy Viewer erbarmt und will für verschiedene Probleme nach einer Lösung suchen. Folgende Themen wurden genannt: Unterstützung der Retina Auflösung im Viewer, Mouselook-Problem, Unterstützung für zweiten Monitor und inworld Anzeige von 3D-Koordinaten. Da alle Lösungen von Cinder zuerst im Alchemy Viewer einfließen werden, ist für gestresste Mac-Nutzer dieser Viewer vorläufig die beste Wahl.

Meldungen vom TPV-Meeting am 21. November
Am 21. November gab es ein Treffen der TPV-Entwickler auf der Hippotropolis Region. Das zugehörige Video kann man sich hier ansehen. Insgesamt war das Treffen mit nur 30 Minuten relativ kurz.

Zu Beginn berichtet Oz Linden wie immer über den Stand der LL Viewer. Interessant ist der Pipelining RC Viewer, der laut Oz einen Fix für ein Zeitüberschreitungsproblem mit CDN-Servern beinhaltet und damit wesentlich besser läuft als der jetzige offizielle Viewer, der ja auch schon das Pipelining beherrscht.

Am letzten Montag gab es dann noch ein Update für den Benchmark RC Viewer, bei dem die Erkennung der Grafikeigenschaften verbessert wurde. Bei dem im aktuellen Viewer arbeitenden Benchmark-Test werden die Grafikeigenschaften etwas niedriger ausgewählt als es eigentlich sein sollte. Das wurde mit dem Update behoben.

Bei den anderen LL Viewern gilt das, was ich schon weiter oben geschrieben habe.

Viewer Managed Marketplace
Beim TPV-Treffen war auch Brooke Linden anwesend, die sich um die Einführung des Viewer Managed Marketplace (VMM) kümmert. Im Wesentlichen wiederholte sie nur, was im LL-Blog vor einiger Zeit schon gepostet wurde. Oz Linden betonte, dass man frühzeitig seine Änderungswünsche in der JIRA eintragen soll, da später Anpassungen wohl schwierig werden.

Gruppen-Chat
Hier gibt es die gewohnte Dauermeldung: Die Arbeiten gehen voran. Neueste Info von Oz Linden ist, dass bei zu vielen gleichzeitig geführten Gruppen-Chats ein Chat-Server überlastet werden kann und immer weiter in Rückstand mit dem Versenden der Nachrichten kommt, bis er schließlich gar nicht mehr sendet. Hingegen sollen Rolling Restarts (die Server-Aufspielungen) keine zusätzliche Last für einen Chat-Server verursachen, da die beiden Server unabhängig voneinander arbeiten.

Avatar-Hover
Bei diesem Thema ist sich Nalates nicht sicher, was im Zusammenhang mit dem aktuellen Status gemeint war. Offenbar gibt es mit der neuen Hover-Funktion, mit der die Höhe des Avatars über dem Simboden oder Objekten eingestellt werden kann, gleich noch eine Verbesserung der Performance beim Ändern des Outfits. Diese Verbesserung hat etwas zu tun mit geriggtem Mesh und den zugehörigen Gelenkpunkten am Avatar. Ein RC Viewer dazu soll bald erscheinen.

Content Delivery Network
Das Content Delivery Network (CDN) läuft laut Oz im Wesentlichen sehr zufriedenstellend. Linden Lab untersucht aber die Probleme, bei denen es nicht so ist. Es gibt aktuell noch ein paar Updates, die sich in Arbeit befinden und von denen sich LL weitere Verbesserungen erhofft.

Visual Studio 2013
Die Entwicklungspakete zum Kompilieren von Viewern für das Windows Betriebssystem werden zur Zeit auf Visual Studio 2013 (VS2013) umgestellt. Laut Oz Linden läuft alles ziemlich gut und man ist mit den Änderungen bald fertig. Eine neue Wiki-Seite ist ebenfalls in Vorbereitung, die eine Anleitung zum Kompilieren unter VS2013 enthalten wird. Die notwendige Software gibt es für nicht kommerzielle Nutzung kostenlos hier:
>> Everything you need to create great apps. Free.


Quellen:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen