Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 18. Januar 2015

Discovery Mark II - ein kleiner Freizeitpark

Am Freitag vor zwei Wochen hatte Linden Lab in ihren wöchentlichen Destination Guide Empfehlungen einen Freizeitpark mit dem Namen "Discovery, Mark II" vorgestellt. Da ich inzwischen auch in anderen Blogs und auf Flickr mehrere Fotos dazu gesehen habe, war ich gestern mal dort.


Das "Mark II" im Namen dieses Parks steht für die zweite Version, die vom Betreiber Xadllas Bing erstellt wurde. Bis etwa Mitte 2014 gab es den Vorgänger, der einfach nur Discovery hieß und auf der Region Pangea untergebracht war. Dann wurde der Park geschlossen und verschwand. Die jetzige, zweite Ausgabe ist wesentlich kleiner und belegt nur eine viertel Region. Das Look & Feel ist dagegen deutlich besser als beim Vorgänger.


Nachempfunden ist der Park einem kleinen Teil des Walt Disney World Resort in Florida, USA. Unter anderem ist das berühmte Space Mountain auch im SL-Park zu sehen. Es steckt in dem bunt angeleuchteten Gebäude auf dem nächsten Foto und es sieht dem RL-Vorbild ziemlich ähnlich.


Insgesamt gibt es nur fünf Attraktionen im virtuellen Discovery Park, aber wenn man sich die Fläche von nur einem viertel Sim ansieht, ist das schon ganz gut gelöst. Neben dem erwähnten Space Mountain, gibt es noch TimeKeeper (eine Art 360°-Kino), PeopleMover (eine Hochbahn-Tour durch den Park), Astro Orbiter (das klassische Raketenkarusell) und Electric Umbrella (das ist nur ein Café, in dem ein paar Tischspiele stehen und gelegentlich Shows durchgeführt werden). Das Café ist aber vom Design und der Form des Gebäudes her interessant.


Die TimeKeeper-Show läuft alle 20 Minuten und soll recht innovativ sein von dem, was ich in anderen Blogs dazu gelesen habe. Irgendwie habe ich es am Ende total verpennt, mir das selbst anzusehen. Das werde ich aber nachholen, sobald ich Zeit habe.

Damit diese TimeKeeper-Show funktioniert, muss man im Viewer die "Medien"-Checkbox in den Audio- und Video-Einstellungen aktiviert haben.


Das vorgegebene Windlight ist blauer Mittagshimmel, wie in Florida eben üblich. Es lohnt sich aber für Fotos auch mal andere Einstellungen auszuprobieren. Vor allem bei nächtlichem Windlight sieht man die ganzen lokalen Lichter und Displays besser. Und das Space Mountain Gebäude sieht ebenfalls ganz nett aus bei Dunkelheit. Deshalb sind meine Fotos durchgehend bei Nacht aufgenommen.

Insgesamt ist das für Freizeitpark-Freunde ein lohnender Besuch, auch wenn das Ganze ziemlich klein ist.

>> Teleport zu Discovery Mark II

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen