Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 4. Februar 2015

LEA 17: "The Greatest Story Ever Told...Second Life 1999-2015" von Sniper Siemens

Quelle: Linden Endowment for the Arts
So nach und nach öffnen immer mehr Regionen der achten AiR-Runde des LEA-Programms. Die Installation "The Greatest Story Ever Told...Second Life 1999-2015" von Sniper Siemens wird zwar erst am Samstag, den 7. Februar geöffnet, aber da ich nichts anderes habe, stelle ich es schon heute hier vor. Denn die Idee finde ich sehr interessant.

Wie man aus der Überschrift und dem Plakat hier links schon entnehmen kann, geht es um die Geschichte von Second Life, von der ersten Idee 1999 bis zum heutigen Tag in 2015. Im Ankündigungsposting der LEA steht leider nur sehr wenig. Ich war aber eben kurz auf der Nachbarregion und habe schon mal mit der Kamera einen kurzen Blick darauf geworfen. Nachbarregion deshalb, weil LEA 17 zur Zeit für den Zugang noch gesperrt ist.

Sniper hat einen langen Weg angelegt, der sich mit vielen Biegungen über die gesamte Region erstreckt. Der Landepunkt ist im Jahr 1999. Rechts und links vom Weg gibt es dann Informationen auf Texttafeln, Fotos und natürlich über viele 3D-Objekte, die den Verlauf der Entstehung und Entwicklung von Second Life dokumentieren. Läuft man nun los, folgen alle weiteren Jahresabschnitte in chronoloscher Reihenfolge, gut sichtbar mit Tafeln gekennzeichnet.


Sniper wagt auch einen kleinen Ausblick in die Zukunft und so gibt es im Abschnitt 2015 am Ende dann schon Hinweise auf SL 2.0, allerdings rein theoretische, denn praktisch ist noch nichts bekannt zur neuen virtuellen Welt von Linden Lab.

Da ich die Region nach der Eröffnung auf jeden Fall noch in Ruhe ansehen möchte, habe ich heute auch gar nicht so genau hingeschaut. Nur drei Fotos geschossen und wieder weg.



Zum Abschluss hier noch der kurze Kommentar von Sniper aus dem LEA-Blogpost:
"Die Geschichte von Second Life ist die Geschichte von uns allen. Jede einzelne Person, die beschlossen hat ein Teil davon sein, sollte einer kleinen Gruppe von Menschen danken, dass sie eines Tages eine Vision hatten.

Wenn ihr heute ein Prim rezzen könnt, ein Auto fahren, oder in einem Club tanzen, dann ist das möglich, wegen dieser kleinen Gruppe von Menschen. Viele andere haben dann die Arbeit fortgesetzt, den Betrieb aufrecht erhalten und es weiterentwickelt, manche sogar ohne Vergütung.

Also, lernt diejenigen zu respektieren, die uns dies ermöglichen und genießt die besten Seiten von Second Life."

Sniper Siemens



Zusammenfassung:

"The Greatest Story Ever Told...Second Life 1999-2015"

Quelle: Sniper Siemens - The Greatest Story Ever Told - SL History - LEA17

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen