Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 28. März 2015

Fashion For Life 2015 - Impressionen

...
Ich hatte während der vergangenen Woche so gut wie keine Zeit für SL. Dennoch wollte ich mir die Regionen der Fashion For Life auch in diesem Jahr ansehen, denn was diesmal so aufgebaut wurde, kann sich wirklich sehen lassen. Also habe ich mir jeden Tag eine Region vorgenommen und gestern sogar drei, so dass ich heute ein paar Impressionen posten kann.

Was mich etwas gewundert hat ist, dass in diesem Jahr scheinbar kaum noch Besucher zu dieser Verkaufsmesse kommen. Zumindest nicht so zwischen 20 und 23 Uhr unserer Zeit. Mehr als fünf Avatare waren auf keiner der Regionen, die ich mir in den letzten sechs Tagen angesehen habe. Und auch von den Events scheint keiner in diesem Zeitfenster in der letzten Woche stattgefunden zu haben. Auf der anderen Seite hatte das aber auch wieder den Vorteil, dass ich null Lag hatte. Und auch mit 768 Meter Sichtweite konnte ich ganz gemütlich durch die Installationen ziehen.

Die Fashion For Life läuft jetzt noch bis Sonntagnacht 12am SLT (Montagmorgen 9:00 Uhr bei uns). Wer also selbst noch einmal etwas ansehen will, sollte es an diesem Wochenende machen. Einen Vorbericht mit allen Teleports, hatte ich hier bereits gepostet.

Bei meinen Impressionen schreibe ich nicht mehr viel Text zu den Fotos. Es ist halt eine Messe und es gibt viele Aussteller, leider zu 95% nur für Damenausstattung. Ich hätte mir gerne eine neue Jacke gekauft, aber ich habe einfach nix gefunden. Für die Fotos habe ich die meiste Zeit das normale SL-Windlight verwendet. Wo ich es etwas exotischer wollte, habe ich dann aber auch mal was anderes probiert. Da es doch eine größere Anzahl von Fotos ist, geht es nach den ersten drei Regionen auf der Unterseite weiter.


Tokyo

Begonnen habe ich meinen Rundgang auf Tokyo. Die Gestaltung ist zweigeteilt und es wurde auf der einen Seite eine moderne Großstadt und auf der anderen Seite das traditionelle Japan zu einem recht interessanten Mix vereint.

Tokyo modern...
...und traditionell
Im traditionellen Teil gibt es viele Bäume mit Kirschblüten in einem kleinen Park. Ebenso findet man auch ein klassisches, japanisches Teehaus. Überhaupt wurde auf jeder Region ein für die jeweilige Stadt typisches Gasthaus (Restaurant, Café, Diner, Teehaus, etc.) aufgebaut. Für mich waren das fast immer die Highlights auf jeder Region.

Teehaus
>> Teleport nach Tokyo

Milan

Nächste Stadt ist das italienische Mailand, das auf Englisch eben Milan heißt. Hier dominiert nur ein einziges Gebäude, das es auch im RL gibt. Und zwar nennt sich das Galleria Vittorio Emanuele II (RL-Foto). Der Nachbau in SL ist ziemlich gelungen. Vor allem haben die Aussteller hier eine richtig edle Präsentationsfläche erhalten.

Galleria Vittorio Emanuele II
Der Park vor der Galleria ist auch ganz nett
Auch hier habe ich mich am längsten vor dem Campari-Bistro aufgehalten, das bei einigen Windlights fast wie aus dem RL ausgesehen hat. Leider habe ich nur ein Foto mit einem weniger guten WL geschossen.

Wo is'n hier der Kellner?
Bistro
>> Teleport nach Milan

Paris

Von der Gesamtkulisse aller FFL-Regionen, hat mir Paris mit am besten gefallen. Kopfsteinpflaster, der Triumphbogen, schöne Altbauhäuser und natürlich auch ein französisches Café.

Wie wär es mal mit einem Racing For Life?

Gebaut wurde Paris von Kaya Angel, der ja kürzlich mit seinem Prunkvideo über Angel Manor für Aufsehen sorgte. Genau wie auf seinen eigenen Regionen, hat Kaya im angesprochenen Café ein klein wenig zu viel Specular bei den Materialtexturen verwendet. Aber alles in allem ist es dennoch sehenswert.

Café von innen
>> Teleport nach Paris

Nun kommt der angedrohte Wechsel auf die Unterseite. Bitte den nachfolgenden Link anklicken:



Berlin

Berlin wurde sehr futuristisch gestaltet. Es gibt viel Glas und in der Mitte befinden sich die Aussteller unter einem schräg ansteigenden Dach, dass im Grunde auch ein Parkweg mit Bäumen ist. Insgesamt erinnert das moderne Design an die früheren SL-Arbeiten von Patch Thibaud.

Von oben kaum zu erkennen, dass unter den Grünflächen kleine Shops untergebracht sind

Einziges traditionelles Objekt auf der Berlin Region ist das Brandenburger Tor, das jedoch zwischen dem moderenen Design etwas verloren wirkt.



>> Teleport nach Berlin

Los Angeles

Los Angeles hat am Simboden nur eine Meeresbucht mit tropischem Ambiente. Die Aussteller sind in einem fliegenden Gebäude untergebracht, das man über einen Teleporter erreicht. Da Fliegen nicht verboten ist, kann man auch direkt mit dem Avatar durchstarten.

Los Angeles oben...
...und am Simboden
Oben im fliegenden Hotel hat man bei genügend Sichtweite einen super Ausblick über das Gelände. Ansonsten habe ich noch einen Teleport mit dem Namen "Labyrinth" ausprobiert. Man kommt dann tatsächlich in einem Labyrint raus, allerdings haben dessen Wände animierte Werbetexturen, was nach kurzer Zeit etwas anstrengend ist. Rausgeschafft habe ich es aber trotzdem. :)

Guter Fernblick vom Resort
>> Teleport nach Los Angeles

London

Die Region London ist tatsächlich very British. Einziges Objekt ist die Tower Bridge, die sich quer über den Sim erstreckt. Rundherum und vor allem an den Aufgängen zur Brücke, liegen viele englische Telefonzellen im Wasser, was zu künstlerischen Fotoaufnahmen verleitet.

Tower Bridge & Telefonzellen
Im Tower
Die Aussteller sind leider ziemlich gut versteckt in den Türmen untergebracht. Es gibt zwar viele gelbe Pfeile, die den Weg zeigen sollen, aber dennoch ist das eine beschwerliche Sache, dorthin zu gelangen. Die Gitter in den beiden Towern sind dagegen weitere gute Motive für Fotos.

Art Fotografie
 >> Teleport nach London

New York City

New York City ist vom Design her ziemlich gut gelungen. Es fühlt sich wirklich sehr nach dieser Stadt an. Vor allem die typischen Häuser im Downtown-Stil sehen cool aus. Die Brooklyn Bridge ist dagegen etwas zu wenig in die Gesamtkulisse integriert. Da sie mit vielen Lichtern versehen ist, habe ich dort die Umwelt mal auf Mitternacht eingestellt.

Die 5th Avenue
Ein Eiscafé
Als Bewirtungsstätten gibt es gleich drei Locations in New York. Ein Eiscafé, eine Konditorei und ein Diner.

Eine Konditorei
Brooklyn Bridge bei Nacht
>> Teleport nach New York City

Central Park

Als letztes besuchte ich die Doppelregion des Central Park, auf denen auch die ganzen Veranstaltungen der Fashion For Life durchgeführt werden. Eigentlich wollte ich dort erstmal eine Runde mit der TBM-Bahn fahren, aber am Donnerstag fuhren keine. Scheinbar war irgendjemand von der Organisation der Ansicht, dass die Monorailbahn zu viel Lag verursachen würde. Schade.

Fußweg-Kreuzung im Central Park
Schöne Bäume auf der linken Seite
Meine große Runde zu Fuß durch den Park, habe ich dann aber genossen. Es gibt viele verzweigte Wege, zum Teil sehr interessante Bäume, einen schönen See und auch hier wieder ein Café mit Flair.

Das Café am See
Und ein kleines Café im Grünen
Ganz oben, in der nordöstlichen Ecke, habe ich noch einen Skateboard-Park entdeckt. Über einen Link zum Marketplace, kann man sich auch ein kostenloses Skateboard zuschicken lassen. Ich habe das dann mal ausprobiert, jedoch wird mit diesem Teil die Physik leider nicht beachtet. Das bedeutet, auch auf schrägen Rampen bleibt das Board gerade. Ein sportliches Abschlussfoto gibt es dennoch.^^

Maddy Tony Hawk
>> Teleport zum Central Park

Insgesamt ist die Fashion For Life von der Gestaltung her wirklich wieder gut gelungen. Warum während der Woche nur so wenig Avatare dort waren, verstehe ich nicht ganz. Vor zwei bis drei Jahren ist man auf manche Regionen der FFL überhaupt nicht drauf gekommen, weil sie voll waren.

Ich hoffe, dass es vielleicht jetzt am Wochenende noch mal etwas voller wird, denn es wäre schade, wenn dieser Event wegen Desinteresse in Zukunft nicht mehr stattfinden würde.

Kommentare:

  1. Anidusa Carolina28. März 2015 um 13:46

    Hm, ich weiss nicht Maddy.............
    ich denke es ist nicht nur bei Events, sondern generell so, dass SL immer leerer wird.
    Gestern wollten wir tanzen gehen. Ein Freitagabend, zehn Uhr MEZ............da wären noch vor einem Jahr etliche deutsche Clubs fast geplatzt. Gestern jedoch, fast überall tote Hose.
    Wir sind dann am Ende gar nicht mehr rum tpt sondern haben zuerst auf den Landmaps geguckt ob überhaupt was los ist.
    Ich weiss nicht woran es genau liegt, aber sowohl das Deutsche SL als scheint zu schrumpfen, als auch SL generell. Bloss fällt es generell weniger auf, weil die Welt eben grösser ist als der deutschsprachige Raum. Dennoch: Bei eben solchen Events mag es dann doch auffallen.
    Auch die Hairfair war diesmal nicht so brechend voll wie gewohnt, lediglich auf der Arcade herrschte der gewohnte Trubel.
    Last not least sind einige Währungen recht instabil im RL augenblicklich. Was eben auch bedeutet das viele Spieler einfach sehr aufs Geld achten müssen. Und da geht man eventuell einfach nicht auf so eine Messe um nicht in Versuchung zu geraten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also meine inworld Anzeige aller aktuell eingeloggten SL-Nutzer schwankt eigentlich in der von mir oben genannten Zeit immer so zwischen 52.000 und 60.000. Und das schon in den letzten beiden Jahren. Ich denke, die Gesamtzahl aller Nutzer ist nicht weniger geworden, aber sie verteilt sich inzwischen anders.

      Ich war vor ein paar Wochen auch einige Male ebenfalls zwischen 20 und 23 Uhr auf der Science Fiction Convention und da waren im Schnitt immer 20 bis 30 Avatare auf einem Sim. Ich denke eher die Gründe liegen zum Teil an dem, was Baro weiter unten schreibt. In diesem Jahr gab es noch nicht einmal eine eigene Webseite für die Fashion For Life. Und die RFL-Gruppen haben auch sonst nicht gerade viel die Werbetrommel gerührt.

      Löschen
  2. Ich glaube das die leere der Fashion For Life dieses Jahr ein hausgemachtes problem ist.
    Die Organisatoren haben anscheinend einiges im Vorfeld versäumt.
    So ist mir aufgefallen das es kaum einen Blogpost zur Fashion For Life in den ein/zwei Wochen zuvor gab.
    Vorallem scheinen sie die Meute der Fashionblogger nicht vorab eingeladen zu haben.
    Wobei .... vielleicht auch doch ..... nur, fehlt es dieses Jahr an den Highlights, an wirklich tollen neuen Items (Fashion).
    Gab es sonst immer einige echt tolle, extra für dieses Event erstellte Kreationen, ist diesesmal dort Schmalhans der Schneidermeister.
    Zudem ist mir aufgefallen wieviele der Shops dort leer stehen. Grosse Namen sind auch sehr viel weniger vertreten als sonst. Was ja nicht weiter schlimm wäre wenn denn die kleinen Label die Lücke füllen würden. Aber auch von den kleinen "Geheimtips" fehlt dort jede Spur. Dafür viele dtrittklassige Texture auf Templateklatscher und alte Layerkleider.
    Da wundert mich die leere dort nicht !
    Nun weiß ich nicht wie die bezahlung der Sims geregelt wurde. Haben die Veranstalter die bezahlt oder wurden sie gesponsert ?
    Wie auch immer, es wäre besser gewesen das Geld für die Sims der Ami Krebshilfe zu spenden. Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das die 2 oder 3 avis die man pro Sim trifft das Geld wieder einbringen. Vom Spendenüberschuss ist wohl gar nicht zu reden.
    Die einzigen die Spaß an der Sache gehabt haben werden, dürften die Simbauer gewesen sein.
    Mein Fazit : schade drum !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Regionen bei der FFL wurden jeweils von einem Sponsor finanziert, der dann auch auf der jeweiligen Region den größten Shop aufgestellt hat. Ich habe die Sponsoren in meiner Teleportliste in meinem ersten Bericht zur Fashion For Life mit aufgeführt.

      Ich bin aber auch der Ansicht, dass in diesem Jahr nicht einmal die Kosten der Regionen durch die Verkäufe wieder reinkommen. Aus Spendensicht wäre es besser gewesen, die Veranstaltung abzublasen und alles direkt an den RFL zu spenden.

      Was die Auswahl an Fashion angeht, kann ich leider nicht mitreden. Dafür ist das zu wenig mein Fach. Ich habe aber während meinem Rundgang nicht ein einziges Angebot für Männeravatare gesehen, das mir zugesagt hätte. Und deshalb habe ich an irgendeiner Vendor dann einfach so ein paar L$ gespendet.

      Löschen
  3. Mit der Gestaltung der Fashion for Life gebe ich dir voll recht Maddy. Die ist wirklich sehr gelungen, und es macht Spaß durch die verschiedenen Modemetropolen zu laufen. Was dann die Mode selbst angeht wird´s etwas dürftig. Insbesondere für den Mann.
    Und es stimmt auch, dass dort nicht besonders viel los ist. Vielleicht liegt dies (neben dem ungünstigen Dollarkurs z.B. für uns) aber auch an einer Übersättigung an derartigen Verkaufsveranstaltungen. Und ich denka auch, weil derartige Events teilweise parallel laufen. Jetzt z.B. gleichzeitig die Mens Wear Fashion Week.
    Die glänzt nicht so sehr mit der Gestaltung (obwohl sie auch ganz nett im Tiki-Stil gemacht ist), aber zumindest was den modischen Aspekt angeht, ist sie zumindest für Männer anziehender. Am Freitag hatte ich sogar Probleme auf eine der beiden Sims zu kommen.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Übersättigung ist auch ein gutes Stichwort. Das Relay For Life Netzwerk in SL übertreibt es vielleicht in dieser Saison ein bisschen. Teilweise finden RFL-Events sogar parallel statt, was bei Charity-Veranstaltungen eher nicht so gut ist. Eigentlich macht das RFL inzwischen das ganze Jahr zu einem einzigen Spendenevent. Als Besucher kommt zumindest mir dann auch mal in den Sinn, dass hier der gute Wille der Spender ausgenutzt werden soll.

      Löschen
  4. Anidusa Carolina29. März 2015 um 19:44

    nun sind die Amis ja bekanntlich deutlich spendefreudiger als der handelsübliche Deutsche. Und zumindest der Firestorm Login-Vorspann hat dafür geworben, also dürften es zumindest schon mal alle FS User gesehen haben.
    Aber es stimmt schon, und wenn es nicht Relay For Life ist,ist es eine andere wohltätige Organisation. Für Leute wie mich, die schon Probleme haben überhaupt ein wenig Geld für SL locker zu machen ist das halt auch nicht leistbar, selbst bei hehren Absichten nicht.
    Und zudem gibt es natürlich auch vieeeeeeeel spannendere Sachen in SL als Fashion, grins.

    AntwortenLöschen