Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 11. April 2015

Cica Ghost: Balloons

Erst vor einem Monat hatte ich einen Simtipp zu "Ruins" von Cica Ghost geschrieben. Jetzt ist diese Installation schon wieder verschwunden und "Balloons" ist an ihre Stelle gerückt. Eigentlich wird die neue Arbeit von Cica erst am Sonntag, den 12. April offiziell eröffnet, aber Ziki Questi schreibt in ihrem Blog, dass die Region jetzt schon geöffnet wurde.


In der Land-Info von Balloons ist Folgendes zu lesen:
"In einer surrealen Landschaft aus Gänseblümchen, Nebel und verdrehten Gebäuden, bemühen sich riesige Wanderer, ihre geliebten Ballons zu erreichen."
Dieser eine Satz beschreibt eigentlich die gesamte Installation in vollem Umfang. Und dennoch - obwohl es so spartanisch zugeht, fand ich diese surreale Gestaltung interessant, denn es steckt auch wieder viel Cica mit drin.



Am Landepunkt gibt es einen Freebie-Ballon, den man anziehen kann, um dann selbst zwischen den Wanderern rumschweben zu können. Ebenso gibt es noch eine Notecard mit der Bio von Cica Ghost und einen Tip Jar. Das Windlight ist zwar dunkel, aber doch noch hell genug, um alles gut zu sehen. Die Helligkeit reicht sogar für Fotos aus, so dass ich das original Windlight unverändert gelassen habe.


Die Gänseblümchen, wie es in der Land-Info heißt, sind eher Sonnenblumen von der Optik her. Und diese sind ziemlich hoch. Wenn man mit dem Avatar durchläuft, wirken die Pflanzen fast wie ein Wald. Ebenso sind die weißen Wanderer ganz schön groß geraten. Das sieht man aber kaum, wenn man nur die Kamera draufhält. Erst wenn ein anderer Avatar direkt danebensteht, wirken die Ballon-Junkies im Alien-Look wirklich groß.



Die Wanderer sind rein von der Gestaltung her ziemlich unförmig und sehen ein wenig nach Knetmasse aus. Ziki schreibt in ihrem Blogpost, dass Cica die Ballons und die weißen Figuren mit dem Programm Sculptris erstellt hat und dass sie damit zum ersten Mal Mesh-Objekte in einer Installation einsetzen würde. Die Wanderer-Figuren sind alle animiert, manche nur ganz wenig, andere legen einige Meter zurück. Und das lässt sie, trotz der einfachen Optik, ziemlich real wirken. Fast so, als wären es andere Avatare, die von Menschen gesteuert werden.


Man sollte sich bei einem Besuch nicht nur auf die dicht bevölkerte Mitte mit den krummen Gebäuden konzentrieren, sondern auch etwas die Randzonen ablaufen. Dort findet man vereinzelte Figuren, die alle nur ihre Ballons im Sinn haben. Bei einigen kommt dann fast schon Mitleid auf.


So, das wars. Wer Cica Ghosts Installationen gerne ansieht, sollte sich "Balloons" nicht entgehen lassen. Auch diese Installation soll nur einige Wochen aufgebaut bleiben.

>> Teleport zu Balloons

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen