Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 5. Juli 2015

Simtipp: Dandelion Daydreams Factory

Ich habe nun doch noch Lust, einen kleinen Simtipp zu posten. Ich war am Wochenende auf der Region "Dandelion Daydreams Factory", auf der gerade eine Quest aufgebaut ist, über die ich in verschiedenen Blogs schon etwas gelesen habe. Die Dandelion Daydreams Factory ist Heimat der drei Shops Fantavatar & Moonstruck, Lilith's Den und The Wishbringer. Diese Gruppe von Labels hatte auch auf der letzten Fantasy Faire die Region Poppetsborough gestaltet.

Der Landepunkt auf Dandelion Daydreams Factory
Die Quest (oder auf Deutsch einfach Suche) hat den Namen "Lost Letters". Der Landepunkt ist in einer alten, offenen Ruine. Dort gibt es in einer Ecke einen Mittelalter-Avatar mit einer Schriftrolle in der Hand. Klickt man die Rolle an, bekommt man das HUD zur Quest und einige Informationen in mehreren Notecards. Mir war das bei der derzeitigen Hitze zu viel zu lesen. Ich habe das nur überflogen und immerhin erfahren, dass man sechs unterschiedliche Aufgaben lösen muss.



Das HUD zeigt sechs graue Bücher auf einem Stapel. Hat man eine Aufgabe gelöst, wird eines der Bücher grün. Ich hatte nach ca. einer Stunde allerdings erst zwei Aufgaben geschafft. Die Aufgaben bestehen eigentlich nur darin, bestimmte Gegenstände zu finden und diese anzuklicken. Dadurch wird dann jeweils ein Buchstabe im Chat ausgegeben. Deswegen auch der Name "Lost Letters" (also "Verlorene Buchstaben"). Am besten kopiert man dann die Chatausgabe, inklusive der Namen der ausgebenden Objekte, in eine Notecard und speichert das Ganze ab. Hat man für eine Aufgabe alle Buchstaben gefunden, wird im HUD eines der Bücher grün. Ansonsten hat das HUD nur noch die Aufgabe, bestimmte Meldungen im Chat auszugeben.



Gestartet wurde das Game am 15. Juni 2015. Wie lange es läuft, habe ich nirgends erfahren können. Eine Besichtigung der Region lohnt sich aber auch, wenn man an der Quest gar nicht teilnehmen will. Auf dem Sim ist eine sehr saftige Naturlandschaft gestaltet worden. Darin eingebettet sind die drei Shops, sowie ein paar Plätze, an denen jeweils eine der Aufgaben gelöst werden kann.



Eine der Aufgaben ist es, eine große Höhle zu erkunden. Das ist schon ziemlich gut gemacht, denn diese Höhle wirkt mit ihren Materialtexturen ganz schön immersiv. Hier sollte man auch die angebotene Fackel annehmen und tragen, weil das den Effekt einiger Materialien noch verstärkt.



Nicht so gut fand ich, dass mehrere Teleport-Objekte gar nichts mit der Quest zu tun haben, sondern einfach in einen der Shops führen. Etwas billiges Product-Placement, wie ich finde. Mein Tipp: Nicht auf Objekte klicken, an denen sich kleine Totenschädel befinden. In der Höhle sind die Quest-Objekte zum Beispiel ovale Steine, die sich farblich deutlich vom Rest der Umgebung abheben.


Das Windlight habe ich auf fast allen Fotos so gelassen, wie es auf der Region vorgegeben ist. Es ist hell und lässt Farben gut zur Geltung kommen. An einem Stück ist die gesamte Quest wohl nur schwer zu schaffen. Auf YouTube gibt es ein Video, bei dem es in dreieinhalb Stunden geschafft wird. Ich habe jedoch keine Lust, so lange an einem Stück durch die Landschaft zu laufen. Dennoch werde ich am nächsten Wochenende noch einmal hingehen und versuchen, zum Ende zu kommen.

>> Teleport zur Dandelion Daydreams Factory

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen