Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 15. Juli 2015

[Video] - SL in Dr.Phil Show

Quelle: Dr. Phil Show / YouTube
Am Montag hatte Linden Lab in seinem Blog darauf hingewiesen, dass Second Life in der bekannten amerikanischen TV Talkshow Dr. Phil zu sehen sein wird. Gestern lief dann die diese Show mit dem Titel "Won’t Work, Won’t Go to School: My Son Just Wants to Game All Day", was in etwa bedeutet: "Keine Lust auf Arbeiten, Keine Lust auf Schule: Mein Sohn will einfach nur den ganzen Tag zocken." Gemeint sind damit Konsolen- und Onlinespiele.

Ich habe jetzt keine Lust auf die Details der Talkshow einzugehen. Der genannte Sohn heißt Justin, sitzt mit seinen Eltern im Studio von Dr. Phil und sagt von sich selbst, dass er keine Probleme hat, 16 Stunden pro Tag zu spielen, oder auch mal 30 Stunden am Stück. Während der Sendung wird dann quasi das komplette Leben von Justin offengelegt und verschiedene 'Experten' geben ihren Senf dazu ab. Dennoch scheint dieses Format mehr am psychologischen Aspekt als an Sensations-Voyeurismus interessiert zu sein.

Das Video wurde schon kurz nach der Ausstrahlung im TV auf YouTube hochgeladen. Allerdings nicht auf einen offiziellen Kanal. Das bedeutet, es kann jederzeit vom Fernsehsender (CBS) wieder entfernt werden, wenn es denen nicht passt. Aber zur Zeit ist es noch online und ich bette es einfach auch mal hier ein.

Dr Phil Show Full HD: Won’t Work, Won’t Go to School: “My Son Just Wants to Game All Day”



Second Life wird gleich zu Beginn der Sendung vorgestellt (von 1:21 bis 2:44 min.) und das wars dann auch schon fast mit der Einbeziehung in die Show. Dennoch: Man sieht, dass der Doktor sichtlich Spaß daran hat, mit seinem identisch aussehenden Avatar in SL unterwegs zu sein. Zu sehen sind Mont Saint-Michel, 1920 Berlin, Abbotts Airport, Mainland von Sansara, Gos, Tron, Neurolab, Welcome Area und "Little Town" von Cica Ghost

Das zweite Mal ist Second Life zu sehen, als Dr. Phil den im Studio sitzenden Ebbe Altberg fragt, mit welcher Leidenschaft er und seine 220 Mitarbeiter an Second Life arbeiten und welche positiven Eigenschaften er in seiner virtuellen Welt sieht (von 33:06 bis 33:44 min.). Ebbe hat dann nur etwas mehr als eine halbe Minute Zeit und erwähnt die bekannten Vorzüge von SL in Verbindung mit Ausbildung, Studium, Gesundheit (Therapie), Menschen mit Behinderungen, Kreativität und dem Knüpfen sozialer Kontakte. Dazu gibt es wieder Inworld-Szenen von den gleichen Locations wie zu Beginn. Ebbe schließt mit den Worten: "It's not a game, it's a place to create, socialize and share."

Ich fand es gut, dass in der Sendung zwischen Justins Spielsucht und einem Aufenthalt in Second Life kein Zusammenhang hergestellt wird. Im Gegenteil, es wird als auflockernde Alternative zu verbissenen Games mit Spielzielen präsentiert. Insgesamt wird Second Life durch den enthusiastischen Dr. Phil  eher positiv in der Show dargestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen