Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 7. August 2015

LEA 28: "The Art Farm Coop" von der Medici University

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Am 5. August wurde im LEA-Blog eine Region vorgestellt, die bereits am 1. August eröffnet wurde. Es handelt sich dabei um die Fortführung der Aktivitäten der Medici University, die bereits in der letzten LEA-Runde ein kunterbuntes Projekt umgesetzt hatte. Ich hatte über diese Region hier und hier berichtet.

Das neue Projekt nennt sich nun "The Art Farm Coop" und ist vom Konzept her etwas anders als das, was in der Runde zuvor gemacht wurde. Das Ganze läuft zunächst nur sechs Wochen bis zum 13. September. Die Region ist in vier gleich große Parzellen mit unterschiedlichen Themen aufgeteilt. Jeder der möchte, kann vorbeikommen und sich beteiligen, jedoch gibt es kein dauerhaft zugewiesenes Stück Land mehr, wie in der letzten Runde, sondern man schaut halt wo Platz ist. Denn scheinbar haben viele beim letzten Mal einfach eine Bildergalerie gerezzt und sind dann fünf Monate nicht mehr aufgetaucht. Bei "Art Farm Coop" kann man sich nur beteiligen, wenn man dann auch öfter anwesend ist.


Die Regeln zum Mitmachen:
  1. Keine Skyboxen rezzen. Man kann zwar fliegen und man darf Teleporter aufstellen. Die Ziele müssen aber auf dem Simboden sein.
  2. Alles auf der Art Farm steht unter einer Creative Commons Non-Commercial Lizenz. Alles was gerezzt oder im Chat geschrieben wird, kann von jedem verwendet werden. Und es dürfen Fotos aller Arbeiten in Blogs und Foren gezeigt werden. (Offenbar gab es da in der letzten Runde ein paar Streitigkeiten).
  3. Man sollte regelmäßig auf dem Sim vorbeischauen. Man darf auf einer der vier Themen-Parzellen beliebige Werke rezzen. Man kann allein oder mit anderen zusammen arbeiten. Aber der Fokus liegt nicht darauf, ein eigenes Stück Land zu besitzen, sondern eben auf der Anwesenheit des Avatars. Als Vorgabe soll man mindestens 1 Stunde pro Woche anwesend sein und das über alle 6 Wochen hinweg. Natürlich darf jeder auch wesentlich mehr Zeit dort verbringen.



Die vier Parzellen sind den folgenden Themen zugeordnet:
  • MUGA: Kunst zeigen, Kunst ansehen, selbst unterrichten, am Unterricht teilnehmen.
     
  • Ward 81: Diese Parzelle soll in Andenken an die Fotografin Mary Ellen Mark genutzt werden, die im Mai 2015 im Alter von 75 Jahren verstorben ist. Ward 81 ist eine der Fotoserien von Mary Ellen gewesen. Auf der Parzelle geht es um Treffen, Fotografieren, Avatar Design, Fashion und Tanzen.
     
  • Babel Infocalypse: Hier geht es ums Türme bauen. Große und kleine, Gemeinschaftsprojekte oder Einzelwerke. Wie sowas aussehen kann, zeigt das erste Foto ganz oben links.
     
  • Low Fidelity: Ein Ort für Machinima, Kunstwerke, künstlerische Performance und Design.
     

Das klingt jetzt viellecht alles etwas profan, aber in der letzten Runde war die Medici University sicher die LEA-Region mit dem höchsten Traffic. Und als ich kurz vor Ende der letzten Runde noch einmal über die damalige Region gelaufen bin, gab es haufenweise gute Sachen zu sehen.

Heute war ich dann auch schon mal kurz auf LEA 28. Aktuell sieht es dort noch etwas konfus aus. Aber das wird sich wohl noch ändern. Dennoch findet man auch schon jetzt hier und da ein paar gute Ideen. Und da die LEA-Regionen der aktuellen Runde ja bis zum 31. Dezember genutzt werden können, wird es nach den sechs Wochen für dieses Projekt sicher noch weitere Projekte der Medici University geben.

Zusammenfassung:

The Art Farm Coop

Weitere Links:

Quelle: LEA28 - The Art Farm Coop

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen