Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 23. August 2015

Simtipp: "...A Bit Of Red..." auf MetaLES

Am 21. August wurde auf der Region MetaLES die Installation "...A Bit Of Red..." eröffnet. Die vorherige Ausstellung Distrito Distinto ist demnach schon wieder abgebaut. Da mir persönlich die Installationen auf MetaLES fast immer gefallen, habe ich mir bereits "...A Bit Of Red..." angesehen.

Plakat aus der Notecard
Diesmal haben Kicca Igaly und Nessuno Myoo die Region mit einer kunstvollen Gestaltung bebauen dürfen. Angelehnt ist ihre Ausstellung an den Roman Das Phantom der Oper, der ja vor allem durch das gleichnamige Musical von Andrew Lloyd Webber und einige Verfilmungen relativ hohe Bekanntheit erlangte. Wer den Roman oder das Musical kennt, wird in der Installation viele Objekte und Szenen finden, die einen klaren Bezug dazu haben.


Der Landepunkt ist eine kleine Plattform auf dem Wasser. Daneben befindet sich ein großes Plakat, das bei Klick eine Notecard übergibt. Rechts und links davon stehen zwei kleine Sockel mit einer Rose darauf. Das sind Teleporter, von denen beide auf die eigentliche Ausstellungsplattform führen. Wer eine Sichtweite von über 160 Metern hat, kann aber auch schon vom Landepunkt nach oben schauen, denn die Plattform befindet sich auf dieser Höhe.



Die Notecard am Landepunkt enthält neben dem Hinweis, dass die Installation bis zum 21. Oktober 2015 aufgebaut bleibt, auch noch einen kurzen Vers, der wohl von Kicca und Nessuno selbst stammt, denn ich habe keine Hinweise dazu im Web gefunden.

Übersetzt lautet das in etwa so:
"Ein Herz und eine Rose...die perfekten Elemente,
mit denen eine Reise beginnt,
die zu der Vision einiger Fragmente führt,
in einer Geschichte von Leidenschaft und Schmerz..."


Das Herz und die Rose sind dann auch in der gesamten Installation allgegenwärtig. Man findet sie in der Nähe der einzelnen Szenen, meistens in Verbindung mit einem virtuellen Blatt Papier, auf dem kurze Auszüge aus dem erwähnten Roman geschrieben stehen. Die Szenen sind durch die aus Blöcken und Schächten bestehende Plattform zwar voneinander getrennt, aber irgendwie auch nicht. Eigentlich wirkt die ganze Plattform wie eine riesige Theaterbühne.


Man kann sich auf der Plattform auch in zwei große Gitter fallen lassen und kommt dann jeweils zu einer Tunnelröhre, an deren Ende auch wieder ein Herz oder eine Rose zu finden sind. Und diese beiden Objekte sind wohl auch das "bisschen Rot", das mit dem Titel dieser Ausstellung gemeint ist.




Das Windlight ist sehr dunkel, aber es gibt viele lokale Lichter. Ich habe für die Fotos durchgehend die Regionseinstellung verwendet, aber den Gammawert erhöht, damit man genug erkennt. Für zwei Fotos habe ich auch die Leuchtstärke der lokalen Lichter erhöht, denn die gesamte Plattform ist damit bestückt und sieht aus größerer Entfernung selbst wie ein Kunstwerk aus.


Die Objekte in den einzelnen Szenen sind eigentlich recht einfach gestrickt. Fast alles wurde noch in guter alter Primbauweise inworld gestaltet. Dennoch fand ich den künstlerischen Ausdruck sehr hoch. Keine Ahnung, ob das an dem bekannten Bezugsthema lag, oder ob es das Windlight und die Beleuchtung waren. Aber ich war am Ende doch ziemlich lange auf der Plattform und habe mir jeden Aufbau mit der Kamera in Ruhe angesehen.


MetaLES gehört für mich, neben den LEA-Regionen, zu den interessantesten Kunst-Locations in SL. Die Betreiber Ux Hax, Lanjran Choche und Romy Nayar schaffen es immer wieder, interessante Projekte auf ihre Region zu holen. Und das lockt dann auch Leute wie mich, die eigentlich mit dem Begriff Kunst gar nicht viel am Hut haben.

>> Teleport zu ...A Bit Of Red...

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen