Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 27. August 2015

YouTube Gaming startet mit Second Life Kanal

Am 26. August 2015 hat YouTube seine neue Gaming-Kanal Seite gestartet. Zur Zeit ist das noch eine Beta und das merkt man auch, wenn man sich ein paar Minuten mit den Funktionen auf dieser neuen Plattform beschäftigt.

Die Second Life Seite auf YouTube-Gaming
Eine der Funktionen dieser neuen Seite ist das Sammeln von Videos zu einem bestimmten Spieltitel, um sie auf einer entsprechenden Unterseite zu präsentieren. Allerdings ohne den Inhalt der Videos noch weiter in Kategorien zu unterteilen. Auch Second Life wurde von YouTube auf der Gaming-Seite als Kanal angelegt und alle vorhandenen Videos, die über die hauseigene Suche zugeordnet werden konnten, wurden schon mal einsortiert. Und so findet man nun neben Kunstvideos, Konzertmitschnitten und SL-Machinima, auch viele Griefing- und Trolling-Videos, in denen meistens irgendwelche SL-Nutzer dumm angemacht oder verarscht werden.

Als weitere neue Funktion dieser Gaming-Seite, kann man mit einem YouTube-Account nun auch Livestreams starten. Das wird in erster Linie von der stark wachsenden Gruppe der "Let's Play"-Szene genutzt, bei der man anderen Leuten dabei zuschaut, wie sie irgendein Spiel zocken. Aber Livestreaming geht damit jetzt eben auch aus Second Life heraus. Man kann zum Beispiel ein Konzert live übertragen, zeigen wie man eine Region erkundet, oder ein Experience-Spiel wie z.B. PaleoQuest durchspielt. Ebenso sind auch Übertragungen von Interviews, Vorträgen, Lesungen, Unterricht, Theateraufführungen und anderen Veranstaltungen denkbar.

Leider geht das aber wieder mal nicht in Deutschland - natürlich!. Da lacht einem nur ein bekannter Spruch entgegen, der da lautet: "Live Streaming ist wegen Rechteproblemen in Deutschland leider nicht möglich". Der Grund ist, dass man laut Rundfunkstaatsvertrag bei Livestreams ab einer Anzahl von 500 Zuschauern eine Sendelizenz benötigt. Und bei YouTube kommt man ziemlich schnell auf eine solche Zuschauerzahl.

Quelle: YouTube
Livestreaming war auch schon vor YouTube über andere Dienste möglich, wie z.B. auf Twitch oder Livestream.com. Aber dort schauten nur Leute rein, die den Link und den Termin einer bestimmten Übertragung hatten. Außerdem war auch die Stabilität dieser Dienste nicht immer ausreichend und die Streams sind gerne mal hängengeblieben. Auf YouTube sind permanent Millionen von Nutzern unterwegs. Da werden sicher auch Streams angesehen, auf die man eher zufällig gestoßen ist. Für Second Life ist das eine Möglichkeit, verschiedene Anwendungsmöglichkeiten auch einem Publikum zu präsentieren, das die Plattform noch nicht kennt.

Ich habe mich jetzt nur ein paar Minuten mit der zuckenden Webseite des Gaming-Kanals beschäftigt. Ist man mit einem YouTube-Account eingeloggt, kann man Favoriten für Kanäle und Streams setzen, man kann sich die beliebtesten SL-Videos auflisten lassen, oder einfach eine zufällige Auswahl erkunden. Unter "Let's Play" findet man aktuell keine Livestreams aus Second Life, aber ein paar lange Videos, bei denen Nutzer versuchen, SL zu erklären. Ein deutschsprachiges Beispiel kommt von der fleißigen Julia, die bisher 35 Second Life Let's Play Videos erstellt hat.

Und dann gibts noch einen "Reviews"-Link, unter dem man aber keine Bewertungen zur eigentlichen Plattform Second Life findet, sondern Berichte und Tests zu Second Life Produkten, Regionen, Musikern und vieles andere.

Ich werde mal eine Zeit lang beobachten, wie Google die noch etwas hakelige und träge Bedienung der Gaming-Seite verbessert. Im aktuellen Zustand finde ich das noch nicht besonders nutzerfreundlich.

Links:

Kommentare:

  1. hm. da hab ich doch grad mal geschaut wie es um den vor einem jahr gross angekündigte avameet nachfolger steht. passt ja dan auch in ricvhtung youtube gaming, so wie das projekt von silvio beschreibe wurde.

    aber irgetwie gibts da noch immer nichts. nicht mal shclaue information, nur irgetwelche werbe texte. und irgent so ein bot der ununterbroche irgetwelche news in twitter oder google plus oder facebook und all diese känäle schreibt. erinert ein wenig an avameet das alles. das wurde auhc mal von so einem bot überflutet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das erinnert nicht nur an den Bot auf avameet, sondern an den gesamten Auftritt des Admins, nachdem er bekanntgegeben hatte, avameet zu beenden. Viel heiße Luft und blumige Ankündigungen, aber im Grunde ist seine Plattform Gamers.AI ein Flop.

      Löschen
  2. Anidusa Carolina29. August 2015 um 16:03

    hm ich weiss ja nicht ob man sowas braucht. Ich meine, auch wenn man ganz normal in Youtube unterwegs ist und SL in die Suche eingibt, findet man ja den ganzen Prägel, den diese Gaming Seite nun auch sammelt.
    Ich find es ehrlich gesagt ziemlich überflüssig, es sei denn jemand ist zu faul zum suchen lol

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das neue ist eben das Livestreaming, das aber leider in Deutschland nicht genutzt werden kann. Andere Nutzer aus SL verwenden das aber bereits, wie ich auf New World Notes gelesen habe.

      Löschen