Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 14. September 2015

Der Convertible und ein paar Mainland-Impressionen

Ich hatte ja Ende August hier geschrieben, dass ich mir bei der September Arcade Gacha vielleicht mal die Vehikel von Consignment ansehe. Am Samstag konnte ich dann auf Anhieb in die heilige Halle der Shopaholics teleportieren und habe ohne große Pläne ein paar Lindens in den Automaten geworfen. Bei 14 verschiedenen Farben für das Wax On/Wax Off Convertible, hatte ich von vornherein nicht vor, die gesamte Serie zu kaufen. Also habe ich mir einfach vier Modelle in Folge gezogen. Gleich der zweite Versuch war dann auch schon eines der beiden Rares, nämlich das gelbe Modell, das mir eigentlich schon gereicht hätte. Aber ich wollte halt völlig zügellos meine 300 L$ auf den Kopf hauen und hatte dann insgesamt Glück, denn alle vier Farben gefallen mir ganz gut. Probegefahren bin ich dann aber nur drei davon.


Diese Vehikel von Consignment sind ganz einfach gestrickt. Ein Standard-Fahrskript aus dem Baukastenregal, mit einem Dialogmenü, bei dem die Hälfte der Buttons keine Funktionen haben. Außer die Beleuchtung ein- und auszuschalten, gibt es ansonsten keine Gimmicks an der Karosserie. Die Türen und Hauben lassen sich nicht öffnen, das Dach kann nicht geschlossen werden und es gibt keine Optionen bei den Rädern oder sonstigen Anbauten.


Außerdem gibt es noch ein kleines Manko. Das Fahrzeug lässt sich nur über ein HUD rezzen. Die Fahreigenschaften (Geschwindigkeit im ersten Gang, Ansprechverhalten der Lenkung, Position des Fahrers) sind aber so schlecht voreingestellt, dass ich das erst einmal alles angepasst habe. Doch beim nächsten Rezzen aus dem HUD sind alle Einstellungen wieder weg. Nehme ich stattdessen das benutzte Fahrzeug ins Inventar und rezze es wieder, wird es sofort danach gelöscht. Es geht also nur mit dem HUD.


Warum das Vehikel "Wax On/Wax Off Convertible" heißt, weiß ich auch nicht. Vom Namen her könnte man annehmen, es ließe sich irgendwas umstellen. Denn Convertible heißt ja im übertragenen Sinne "umrüstbar". Aber nun habe ich genug gejammert. Bei einem Vehikel, das 75 L$ kostet, will ich nun auch nicht zu penibel sein. Der Convertible sieht einfach cool aus, lässt sich gut fahren und hat einen Land Impact von 32, was Regionswechsel zum Vergnügen macht.

Verbindungsstraße zwischen Route 4 und Route 3 auf  dem Heterocera Atoll
Zum Probefahren habe ich dann seit langem mal wieder eine Mainland-Tour gemacht. Und das sogar auf zwei verschiedenen Kontinenten. Meinen ersten Ausflug habe ich auf dem Heterocera Atoll gestartet und zwar an meiner Lieblingsrezzone beim Zoo of All Things. Vor dort bin dann auf der Route 4 in Richtung Norden losgefahren. Nach einigen Regionen habe ich dann eine kleine und steile Straße nach links genommen. Das ist eine Querverbindung zur Route 3. Und entlang dieser Verbindungsstraße gibt es eine große Parzelle mit einer sehr schöner Landschaft. Die beiden Fotos über und unter diesem Absatz sind von dort.


Am Ende bin ich dann noch bis zum Hotel Chelsea gefahren. Eigentlich wollte ich dort vor dem Eingang meine Tour beenden, aber auf der Zufahrt zur Hotelregion bin ich dann auf einer privat angelegten Straße im Boden versunken und nicht mehr rausgekommen.

Weil ich auf Heterocera Lust auf mehr Mainland bekommen habe, war ich anschließend noch bei meiner kleinen Garage, die ich auf einer 512m² Parzelle auf Gaeta V eingerichtet habe. So ein Stück Land gibt es ja für Premium-Accounts ohne weitere Gebühren. Direkt an der Garage führt die Route 7a vorbei, auf der ich dann Richtung Süden losgetuckert bin. Diesmal in den Farben Blau und Silber.

Maddys kleine Garage

Auf der Route habe ich zwei Dinge gesehen, die für mich neu waren. Zum einen gibt es eine Zweigstelle von Haru Motors, aus dessen Shop ich das halbe Sortiment in meinem Inventar habe. Das Gelände liegt direkt an der Route 7a und ist ziemlich groß. Ich finde das sogar besser als den Main Store, denn auf dem Parkplatz-ähnlichen Areal stehen die meisten seiner Modelle in zwei Gruppen sehr eng nebeneinander. Dazu gibt es einen Demo Rez-Vendor, mit dem man jedes Modell von Haru rezzen und damit losfahren kann. Im Main Store geht das nur auf einer einzigen Region. Auf Gaeta V hat man Hunderte von Regionen für eine Testfahrt.


Suchspiel: Welches Fahrzeug ist nicht aus dem Sortiment von Haru? :)
Außer den Autos, hat Haru auch noch eine große Partybühne aufgebaut. Hier gibt es wohl hin und wieder ein paar Release-Partys für neue Modelle. Und auch sein Formel 1 Wagen steht dort. Auf den war ich schon immer scharf, aber es scheint ein unverkäufliches Einzelstück zu sein.


Meine zweite Entdeckung befindet sich direkt am Beginn der Route 7, die von der Route 7a kurz vor der Küste nach Osten abzweigt. Dort beginnt ein simgroßes Grundstück, das ausgesprochen gut aussieht und wohl einem Amaretto Pferdezüchter gehört. Es gibt dort so viele Bäume direkt an der Straße, dass man wie durch einen Tunnel fährt. Die nächsten beiden Fotos sind von dort.



Ich bin dann noch die 7 bis zum Ende am südlichsten Punkt des Kontinents gefahren. Auf der Karte sieht es zwar so aus als würde die Straße noch weiter gehen, aber die Moles haben den Ausbau aus irgendeinem Grund gestoppt und ein paar dicke Felsbrocken auf das Ende der Straße gelegt. Zum Abschluss habe ich mir dann im Convertible noch einen netten Sonnenuntergang angesehen.


Insgesamt habe ich einige gute Regionen auf dem Mainland gesehen. Nun habe ich wieder Lust, auf eine wirklich große Tour. Vielleicht versuche ich ja irgendwann noch mal meinen alten Traum, von der Südspitze des Kontinents Satori bis zu meiner Garage auf Gaeta V über Land und zu Wasser zu reisen, ohne einmal auszuloggen. Dazu wären aber mehr als 200 Regionen zu durchqueren.

Teleports gibt es heute hier am Ende nicht, denn die habe ich schon in die Ortsangaben im Text eingebaut. Da mir aber die Landschaft des Pferdezüchters so gut gefallen hat, gibt es noch zwei Links zu weiteren Fotos, die ich mit einem anderen Windlight geschossen habe und die nicht so zu den anderen Fotos hier gepasst hätten.

Kommentare:

  1. Von Jeogeot bis nach Gaeta...... Das zeigst du mir ;) Meinst du nicht eher Satori?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, stimmt. Da habe ich mich vertan. Ich meine natürlich Satori. Ich habs im Beitrag oben korrigiert. Hier mal eine Grafik mit der Route, die ich meine.

      Löschen
  2. Da bekomme ich direkt Lust auch mal wieder eine Mainlandtour zu machen, auf meiner ToDo-Liste steht noch einiges drauf.
    Was machen den die AnnMarie Otoole - Vehikel, sind dir da viele begegnet oder ist das Thema endlich erledigt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Heterocera bin ich keinem AMO Vehikel begegnet, aber auf Gaeta V sind auf der Route 7 einige unterwegs. Ich habe gestern sogar ein Foto gemacht, wo mich eine riesige Tomate mit Gesicht an der Weiterfahrt gehindert hat. Allerdings laufen die Vehikel alle auf einen Alt von AMO. Irgendwas mit Trenkins (bin grad im Büro und kann nicht gucken). Allerdings habe ich nirgendwo mehr ein liegengebliebenes AMO Vehikel gesehen, was ja der Hauptkritikpunkt war. Die Schrotthalden bei kritischen Bannzaunecken oder Regionsübergängen.

      Selbst auf SLU hat man inzwischen im AMO-Thread aufgegeben. Es muss sich da wohl um die Tochter eines hochrangigen LL Mitarbeiters handeln. Bei so vielen Verstößen gegen die ToS immer noch in SL aktiv zu sein, ist anders nicht erklärbar.

      Löschen
    2. Nachtrag: Ich habe mal das Foto hochgeladen. Diese Tomate ist tatsächlich ein AMO Vehikel. Hat sie wohl aus dem Trash-Film "Dark Star" geklaut. :)
      >> Unheimliche Begegnung auf Route 7

      Löschen
  3. Lol, das erinnert mich an den Film "Killertomaten greifen an" oder so....... :)

    Immer wieder spannend was man auf der Arcade alles kriegen kann. Und ich habe vorgestern dort auch ein Waxmobil gezogen, bekam es in orange und beließ es dabei. Zum Ausprobieren hatte ich allerdings noch keine Zeit.
    Ein wenig schade beim Überschauen des Sortiments fand ich, das mehr und mehr "Kinderkram" in den Gachas ist. Die Dinge die mich interessieren sind in so grossen Produktgruppen, dass ich nicht damit spiele weil die Chance das Begehrte zu ziehen einfach zu gering ist. (Beispiel für was ich meine sind die allseits beliebten Szenen von 8F8).

    Nun hat Dein Beitrag mir Lust gemacht das Auto auch mal auszuprobieren.Und auf dem Mainland war ich auch lange nicht (was eher daran liegt das ich mich dort immer in Regionen verirre in denen nix Interessantes ist) ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat die Tomate an eine Szene aus dem Trash-Film Dark Star erinnert:
      >> Dark Star - Pinback vs. the alien :-)

      Löschen
  4. PS
    Das man das nur über einen Hud rezzen kann ist eigentlich normal, denke ich. Alle Fahrzeuge die ich je aus Gachas hatte, waren so, da sie ja nunmal nicht copy sein können.
    Nicht auszudenken ein no copy Fahrzeug käme einem abhanden weil man beispielsweise auf einer Fahrt crasht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, dass alle Gacha-Objekte no copy sein müssen, hatte ich beim mich aufregen nicht bedacht. x_x

      Löschen