Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 10. September 2015

Die Lollercoaster ist wieder geöffnet

Im Blog von Daniel Voyager habe ich heute gelesen, dass nach über zwei Jahren die Lollercoaster im Hairy Hippo Fun Land auf Bay City wieder geöffnet wurde. Das ist eine alte Holzachterbahn im Stil der "Cyclone" auf Coney Island oder auch der "El Toro" im Freizeitpark Plohn bei uns.


In der Vergangenheit war ich schon oft im Hairy Hippo Fun Park, denn die Lollercoaster eignet sich gut für Testfotos mit Licht, Schatten, Volumetric Lighting und Umgebungsverdeckung. Doch immer wenn ich dort war, fand ich nur ein Schild mit "Out of Order". Ich habe mich dann immer gefragt, wieso es so lange dauert, einen funktionierenden Wagen für die Bahn zu bauen.



Bei einem Interview im März 2015, sagte Michael Linden dann, dass das LDPW und die Moles die Achterbahn bald fertigstellen würden. Gedauert hat es dann aber immer noch volle sechs Monate.


Eine Fahrt mit der Lollercoaster ist ganz einfach. Unten im Zugangsbereich ist ein Schild direkt an den Schienen. Bei Klick rezzt es einen sehr einfachen Wagen, den man allein, zu zweit oder zu dritt besteigen kann. Nach 10 Sekunden, die im Chat durchgezählt werden, geht die Fahrt los. Sie dauert etwa eine Minute und am Ende derezzt der Wagen automatisch. Man muss also nicht aussteigen.

Das gesamte Hairy Hippo Fun Land
Die Lollercoaster ist jetzt keine der Mega-Achterbahnen, bei denen einem das Lachen einfriert, sondern das ist eher etwas Kleines zum Zurücklehnen. Trotzdem finde ich, dass hier auch virtuell das Gefühl aufkommt, das ich in realen Achterbahnen habe. Vor allem, wenn man bei der Fahrt in den Mouselook geht. Aber auch die Hinterkopfkamera ist ganz witzig. Ich bin vorhin bestimmt 8 bis 10 Mal gefahren.


Auch der Rest des weitläufigen Hairy Hippo Fun Park ist einen kleinen Ausflug wert. Das sind zwar alles recht einfach gebaute Fahrgeräte und Gebäude, aber mit einem passenden Windlight hat dieser Park durchaus Charme. Vor allem das kleine Café auf dem Holzsteg gegenüber der Achterbahn.



Ganz am anderen Ende des Parks gibt es eine Linden Arcade, wo man einige Freebies von den Moles findet. Und in der Nähe vom kleinen Kinderkarusell gibt es eine Unterwasserröhre, die durch einen der vielen Kanäle führt, die durch Bay City verlaufen.


Mit einer Oculus Rift wäre eine Fahrt in der Lollercoaster sicher auch ein Erlebnis. Aber noch dauert es ja ein paar Monate, bis man diese Brille im Handel kaufen kann.

Die Cyclone, die ich eingangs erwähnte, gibt es übrigens auch in SL, erreichbar über diesen Teleport. Zu meinem Entsetzen musste ich eben feststellen, dass ich hier im Blog noch keinen Simtipp zu den vielen New York Regionen und der Cyclone geschrieben habe. Das werde ich bald mal nachholen, denn dort befinden sich ein paar ganz nette Gegenden.


Es gibt auch schon ein Video zur Lollercoaster, das erst gestern auf YouTube hochgeladen wurde. Es ist zwar nicht besonders immersiv aufgenommen, aber die Geräusche sind dafür gut eingefangen worden. Und dafür, dass die Erstellerin Hexapoda gestern überhaupt erst mit dem Videofilmen angefangen hat, ist es dann doch ziemlich gelungen. Mit im Wagen sitzt übrigens Marianne McCann, die sich sehr um die Verwaltung der Bay City Regionen kümmert.

Second Life: Hairy Hippo Fun Land



Vielleicht schreibe ich im nächsten Urlaub ja auch mal einen großen Reisebericht über Bay City. Auch hier gibt es viele Ecken mit Sehenswürdigkeiten und inzwischen auch mit viel Second Life Historie.

>> Teleport zum Hairy Hippo Fun Land

Link:

Kommentare:

  1. Naja, die Fahrattraktionen sind vielleicht nicht die Besten, aber der Spass des Parks ist ja das "Friss soviel du kannst" HUD, welches an den Eingängen zu bekommen ist. Solltest Du das bisher nicht gemacht haben, hol es nach, und am Besten mit Freunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das HUD kenne ich noch nicht. Aber ich werde es mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

      Löschen