Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 30. Oktober 2015

The Nightmare Event 2015

Genau wie beim Lost Gardens of Apollo Memorial, habe ich den Tipp zu dieser Region von einer Leserin meines Blog erhalten (danke Lisa). Mein Problem ist, dass ich seit einiger Zeit ziemlich viele Tipps von Lesern erhalte. Und meine Liste der will-ich-noch-hingehen Regionen wird immer länger. Und so war ich erst gestern auf "The Nightmare Event 2015". Ein Event, der leider nur noch bis Ende Oktober läuft (also bis Samstag). Aber ich fand das so gut, dass ich es trotzdem hier noch vorstelle. Vielleicht hat ja jemand am Samstag noch die Zeit, sich das anzusehen.

Start- und Endpunkt des Nightmare Event 2015 - die kleinen Buden der Aussteller und Sponsoren
The Nightmare Event ist ein klassischer Erlebnis-Walkthrough, verbunden mit einer kleinen Hunt, bei der es aber ganz ordentliche Preise gibt. Bei der Hunt müssen 25 Kürbisse gefunden werden, die einem fast alle unübersehbar ins Auge springen, während man den langen Weg durch Höhlen, Gänge, Gruften und Szenenräume absolviert. Behilflich beim Zählen ist ein HUD, der jeden angeklickten Kürbis protokolliert.

Nach dem ersten Sim-Teleport gibt es das HUD und die Anleitung
Das erste 'schräge' Erlebnis...^^
Mein Teleport führt in die Mitte einer Ansammlung von Ausstellerbuden. Dort erhält man nach erfolgreicher Hunt auch seine Preise. Direkt neben dem Landepunkt befindet sich ein roter Pfeil, mit dem man in einen weiteren Raum teleportiert wird, wo es das Nightmare-HUD gibt und eine kleine Anleitung auf einer Texttafel zu finden ist. Es wird empfohlen, weitgehend im Mouselook zu laufen und das regionseigene Windlight zu verwenden. Beim Windlight habe ich das aber nicht befolgt. In meinem Viewer waren damit fast alle Räume einheitlich tiefschwarz. Oder anders gesagt, mit der Vorgabe habe ich rein gar nichts gesehen. Selbst wenn ich keine Fotos für den Bericht hier gemacht hätte, wäre ich auf ein Mittags-Windlight umgestiegen. Denn auch damit ist es an vielen Stellen immer noch stockdunkel.

Psychodelisches Zwischenspiel
Weitere Empfehlungen von der Texttafel lauten, den Sound auf volle Lautstärke zu stellen und Face- oder Bodylights abzulegen. Vom HUD-Giver geht es dann über einen Klick auf die Texttafel mit einem letzten Teleport in die Empfangshalle eines Hotels, wo dann endlich der Walkthrough beginnt. Nachdem man sich dort umgesehen hat, ist die erste Aktion die Benutzung einer der beiden Aufzüge im Foyer. Heraus kommt man in einem Gang, der gleich dem Titel dieser Hunt alle Ehre macht.

Chuckys Kinder
Dem Wahnsinn nahe...
Ansonsten ist dieser Erlebnispfad aber wirklich sehr gut gemacht. Es gibt gruselige Szenen, unheimliche Ecken, surreale Optikspiele, überraschende Zwischenräume und auch ein paar wenige Schockmomente. Ganz zart besaitete Gemüter sollten deshalb nicht unbedingt allein da durchlaufen (oder zumindest den Sound ausschalten, denn die angesprochenen Schocker werden fast immer durch laute Audiosequenzen ausgelöst).

...und dem Wahnsinn erlegen.
Die Region ist ein Fullprim-Sim, denn auf einer Homestead hätte man diesen langen Walkthrough nicht hinbekommen. Der Weg ist weitgehend linear, aber wenn man auf Häuser stößt, sollte man schon auch die Zimmer durchsuchen, denn auch dort könnte einer der Kürbisse rumliegen.

Meine artistische Seite
Ich kann auch Musik
Ebenso gibt es viele Objekte, die Animationen oder Posen enthalten, so dass man mit dem Avatar auch ein paar gute Erinnerungsfotos schießen kann. Unter anderem sind herabhängende Seile, blutige Badewannen, oder verschiedene Gegenstände in einem Zirkus, mit solchen Skripten bestückt.

Halloween Kunst
Zum Schluss kommt man in ein recht großes Labyrinth. Dort sollte man ruhig etwas länger rumlaufen, denn die meisten Kürbisse in einer Szene gibt es dort. Als ich irgendwann am Ende des Walkthrough gestanden habe und noch zwei Kürbisse fehlten, habe ich diese dann auch noch im Labyrinth gefunden. Denn alle Kürbisse zuvor waren wirklich kaum zu übersehen, so dass nur das Labyrinth als Suchort übrigblieb.

Das 'normalste' Stück im Walkthrough
Der Ausgang. Wie man rechts unten sieht, habe ich alle Kürbisse gefunden.
Hat man alle 25 Hunt-Objekte, kann man zurück zu den Buden teleportieren, bei denen man auch ganz am Anfang gewesen ist. Bei jedem Anbieter, der einen kleinen Kürbis vor dem Eingang stehen hat, bekommt man einen Hunt-Preis durch Klick auf diesen Kürbis. Was man bekommt, kann man auf dem kleinen Bild sehen, das im Maul des Kürbis steckt. Ich habe mir aber nur ein paar Geschenke geholt, da es mir in erster Linie um den Walkthrough ging.

Also, wer das auch noch sehen will, sollte morgen dort durchlaufen. Das ist in einer Stunde zu schaffen, wenn man beim Labyrinth einigermaßen systematisch vorgeht.

>> The Nightmare Event 2015


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen