Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 21. November 2015

Lab Chat #01 - Ebbe Altberg - November 2015

Lab Chat Logo von Marianne McCann
Aktuell ist zwar noch kein Video und kein Chatprotokoll von der gestrigen Lab Chat Show verfügbar, aber Draxtor Despres hat in seiner Radio Hour Nr. 95 einen Audiomitschnitt online gestellt. Daraus fasse ich hier nur die wichtigsten Punkte in Kurzform zusammen. Eine komplette Zusammenfassung aller Antworten von Ebbe wäre auch echte Schwerarbeit, denn in 90 Minuten hat er ziemlich viel erzählt. Da würden sicher an die 20 DIN A4 Seiten zusammenkommen.

Kurz noch mal zu meinem Versuch, gestern selbst die Show anzusehen: Als ich kurz vor Beginn dort ankam, waren schon ca. 150 Avatare im 4-Regionen LEA Theater. Ich habe mich auf einen der Sitze gesetzt, die Interview-Ecke rangezoomt und so die ersten fünf Minuten überstanden. Dann hatte ich einen Crash. Beim zweiten Versuch bin ich auf dem Boden stehengeblieben und habe nicht mit der Kamera gezoomt. Dennoch kam nach fünf Minuten der nächste Crash. Beim dritten Versuch habe ich den offiziellen LL-Viewer genommen und einen von den neuen Low-Lag Startavataren angezogen. Aber auch damit habe ich wieder nur fünf Minuten überlebt. Ich hatte noch den Nerv für zwei weitere Versuche und habe danach aufgegeben. Allerdings habe ich nach dem letzten Crash, nachdem das Fenster mit "Second Life funktioniert nicht mehr" im Viewer erscheint, einfach den Viewer nicht beendet. Und so konnte ich die Voice dann weiterhin hören, obwohl mein Avatar als Offline angezeigt wurde.

Quelle: The Drax Files Radio Hour
Insgesamt war es gestern sehr voll. Auf der Lab Chat Homepage ist zu lesen, dass im Maximum 197 Besucher im LEA-Theater waren, darunter auch viele Lindens. Trotz dieser enormen Anzahl von Avataren, soll die Show zumindest für die meisten anderen Besucher sehr störungsfrei abgelaufen sein. Die Stimmen von Ebbe und den beiden Moderatorinnen waren gut zu hören und es gab beim eigentlichen Interview während der 90 Minuten keinen Ausfall.

Nun zum Interview. Ich zitiere Ebbe nicht wörtlich, sondern nur sinngemäß. Und wie gesagt, ich picke nur die interessanten Aussagen raus. Ebenso habe ich das Ganze nicht thematisch geordnet. Im Interview springen die Fragen zwischen SL und Sansar hin und her. Genauso ist es hier nun auch.

Saffia Widdershins beginnt mit der Info, dass im Forum 46 Fragen gestellt wurden, die aber nicht alle vorgetragen werden können.

Plant Linden Lab in nächster Zeit weitere Änderungen an den Landpreisen?
Ebbe erzählt hier zwar ziemlich viel, aber sagt eigentlich nichts. Er ist auch der Meinung, dass Land zu teuer ist, aber wenn LL es günstiger machen würde, hätten sie keinen Ansatz, diese Verluste über andere Einnahmen zu kompensieren. Allerdings will LL weiterhin die Möglichkeiten ausloten und evtl. sind irgendwo doch noch Änderungen möglich.

Was will Linden Lab unternehmen, um neue Nutzer für SL zu gewinnen und sie zum Bleiben zu bewegen?
Das ist ein Thema, an dem LL permanent arbeitet. In nächster Zeit sollen mehr gezielte Werbekampagnen im Web gestartet werden und es sollen weitere Anmeldeseiten mit themenbezogenen Informationen angelegt werden (zum Beispiel Lernen, Gestalten, Communities kennenlernen, Rollenspiel, Club-Szene, usw.). In Bezug auf das Halten der neuen Nutzer, will man verbesserte E-Mails mit Informationen an die neu angemeldeten Nutzer verschicken.

Kommt nun das Community Gateway Programm zurück oder nicht? Und wenn ja, warum hat LL bisher dies nicht offiziell angekündigt? Und wer kann daran teilnehmen?
Das Community Gateway Programm wird in den nächsten Monaten ausgeweitet. Es ist heute nicht mehr so leicht wie vor fünf Jahren, ein CG zu betreiben, aufgrund neuer Gesetze für Privatsphäre und Informationssicherheit. Im Augenblick arbeitet LL noch an der Anmelde-API, um die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen. Diese Arbeit wird in Kürze abgeschlossen sein.

Ein Gateway betreiben können Leute und Organisationen, die eine Möglichkeit aufzeigen, eine "bedeutsame" Anzahl von neuen Nutzern anzulocken. Weitere Informationen über die geplante Anzahl von CGs werden bald von LL veröffentlicht.

Welche Pläne gibt es, den Marketplace zu verbessern?
Aktuell läuft eine Beta für eine verbesserte Suche. Vor allem die Relevanz der Treffer soll damit verbessert werden. In Bezug auf das bisherige Feedback der SL-Nutzer sagt Ebbe dann, dass viele Leute sich aufregen würden, dies oder das würde nicht richtig laufen und wie man sowas überhaupt einführen könne. Ebbe versteht diese Reaktionen nicht, denn der Sinn einer Beta ist ja genau der, die Fehler zu finden, um sie zu beseitigen. Das was jetzt gerade getestet wird, entspricht noch nicht der endgültigen Version.

Welche Strategie hat Linden Lab, um Sansar und Second Life parallel zu betreiben, ohne dass eine Plattform der anderen schadet?
Bei LL arbeiten zwei verschiedene, unabhängige Teams für SL und Sansar. Jedes Team muss für seine Plattform entscheiden, was der beste Weg für den erfolgreichen Betrieb ist. Es wird Überschneidungen zwischen SL und Sansar geben, aber Ebbe denkt nicht, dass das in naher Zukunft Auswirkungen hat. Es wird Jahre dauern, bis Sansar die Vielfalt und den Content hat, den SL heute hätte. Und einige Sub-Communities in SL würden auch nicht in das Nutzerprofil von Sansar passen. Deshalb kann es gut sein, dass eben viele lieber in SL bleiben, auch wenn Sansar an Relevanz gewinnen sollte. Auf jeden Fall wird kein Nutzer dazu gedrängt, von SL zu Sansar zu wechseln. LL arbeitet zu Zeit bereits mit potentiellen Kunden von Sansar, die Anwendungen erstellen, welche neues Publikum (abseits von SL) nach Sansar bringen soll.

Eine offene Beta mit Zugang für jeden, der zu Sansar will, wird im Juni 2016 starten. Der offizielle Start ist weiterhin für Ende 2016 geplant.
Eines meiner wenigen Fotos, die was geworden sind

Könnte LL eine FAQ online stellen, um Antworten auf immer wieder gestellte Fragen zu Sansar zu sammeln? So müssten Neulinge nicht immer die selben Fragen stellen.
Aktuell ist das noch zu schwierig, da sich während der Entwicklung von Sansar zu viel ändert. Eine allgemeine FAQ mit den bereits bekannten Antworten könnte evtl. angelegt werden. Ebbe will das mal prüfen.

Wird Sansar eine Plattform mit vielen Welten werden, oder eine einzige, zusammenhängende Welt?
Eine durch einen gemeinsamen, virtuellen Raum verbundene Welt wird es in Sansar nicht geben. Aber eigentlich gibt es sowas auch nicht in SL. Ebbe fragt, was die Leute unter einer durchgängigen virtuellen Welt verstehen würden. Eine Karte, die alle Orte zeigt? Oder dass man per Teleport von einer Simulation zu einer anderen springen kann? Es wird in Sansar auf jeden Fall möglich sein, zwischen den ganzen Experiences hin- und herzuspringen. Eine Grid-Karte wie in SL wird es wohl nicht geben. Einzelne Experiences in Sansar können aber so groß werden, dass man schon dafür eine Karte erstellen könnte.

Was will LL gegen die großen Bereiche mit verlassenem Mainland in Second Life unternehmen?
LL hat keine Pläne mit diesem Land. Es soll weder zusammengelegt, verschoben oder entfernt, noch mit einem Programm neu belebt werden.

Was würde LL den Second Life Content Erstellern empfehlen, damit ihre Produkte das Second Life Erlebnis von allen verbessert?
Ebbe antwortet hier irgendwie auf etwas ganz anderes. Grundaussage: In Second Life sind Ersteller und Nutzer die Kunden von Linden Lab. In Sansar sind nur die Ersteller die Kunden von Linden Lab. Ziel ist es, dass die Ersteller die Nutzer zufriedenstellen.

Wird Linden Lab auch weiterhin Werbung für SL machen, wenn Sansar einmal gestartet ist?
Ja, SL wird weiter promotet. Der Fokus wird aber beim Start von Sansar auf diese Plattform gelegt. Das Ganze ist auch abhängig vom Verhalten der SL-Nutzer. Also wie viele Leute bleiben, wechseln oder beides nutzen.

EBBE LINDEN
Ebbe beim Erklären / Quelle: Torley Linden auf Flickr
Ist "Sansar" der endgültige Name der neuen Plattform?
Die Entscheidung ist noch nicht gefallen. Bis Ende 2015 will sich Linden Lab aber auf einen Namen festlegen. Er soll kurz und prägnant sein, er soll irgendwie die Verbindung zu Virtual Reality aufzeigen und er soll möglichst weltweit verständlich sein. Laut Ebbe ist das ein Thema, das bei Linden Lab gerade zu vielen Diskussionen führt.

Welche Programm-/Skriptsprache wird Sansar unterstützen?
C# (oder auch C-Sharp), aber kein LSL.

Wird LL Hilfsmittel für Sansar-Ersteller anbieten, damit sie ihre Kreationen im Web bewerben können (so wie das Steam macht)?
Ja, jede Experience in Sansar erhält eine eigene Webseite mit Anmeldemöglichkeit, so dass dazu eigene Suchergebnisse generiert werden können. Es wird auch eine Datenbank mit allen Experiences geben, die bei der Suche nach bestimmten Themen helfen soll.

Wird LL in Second Life oder Sansar Spiegel einführen?
Das weiß Ebbe nicht. Wenn, dann wird es diese Funktion eher in Sansar geben. Ebbe meint, das wäre vor allem in Verbindung mit VR-Brillen ein echtes Erlebnis.

Wie werden Urheberrechtsverletzungen, Diebstahl geistigen Eigentums und Copyrightverletzungen in Sansar verfolgt? Und wird LL seine Regelungen strenger in SL durchsetzen?
LL macht diesbezüglich aktuell schon gute Arbeit. Wirklich kritische Fälle werden zeitnah behandelt. In Sansar wird die Arbeit einfacher, da modernere Werkzeuge für die Kontrolle und Überwachung zur Verfügung stehen. Ansonsten sind hier keine Änderungen in der Vorgehensweise geplant.
COME ON AVATARS REZ PLEASE
Das volle LEA-Theater / Quelle: Torley Linden auf Flickr

Aktuell werden viele virtuelle Welten entwickelt. Welche Vorteile kann LL den Erstellern in SL anbieten, damit sie bleiben?
Linden Lab versucht auch weiterhin, SL ständig zu verbessern. Die SL-Ersteller werden spezielle Angebote erhalten, ihre Kreationen auch in Sansar anzubieten. Es wird erleichterten Zugang und Preisnachlässe geben. Außerdem kann man seinen Avatarnamen behalten.

Wird es in Sansar eine Voice-zu-Text Funktion geben? (Gesprochenes wird automatisch simultan im Textchat ausgegeben).
Die Pogramme dazu sind vorhanden und es ist nicht schwer, sie in Sansar als Plug-in einzubauen. Es ist sagar vorstellbar, dass die Textausgabe gleichzeitig noch in andere Sprachen übersetzt wird. LL arbeitet zu Zeit nicht an diesem Thema, aber will sich das irgendwann ansehen.

Was plant LL in Bezug auf die soziale Infrastruktur in Sansar?
Das ist zwar ein Thema bei LL, aber zur Zeit gibt es keine konkreten Aktivitäten. Es wird generell alles dafür getan, dass die Nutzer ihre Kontakte und Communities in Sansar verwalten können.

Es soll unter einem Sansar-Account möglich sein, verschiedene Avatare zu verwalten. Wird es die Möglichkeit geben, dass diese gleichzeitig in Sansar einloggen können?
Das weiß Ebbe nicht. Er vermutet, es geht eher nicht. Er will sich aber schlau machen. Der Wechsel von einem Avatar zum anderen soll aber sehr schnell möglich sein.

Wird Sansar mit VR-Brillen und mobilen Geräte funktionieren?
Zuerst nur für Oculus Rift und PCs. Andere VR-Brillen sind möglich. Mobile Geräte und mobiles VR sind komplizierter, da einfach die Rechenpower fehlt. LL will ein qualitatives Erlebnis gewährleisten. Das ist mit so Geräten, wie dem Google Cardboard nur schwer machbar. Auf der anderen Seite werden aber die günstigen Geräte am weitesten verbreitet sein. Ebbe meint, dass in den nächsten Jahren die Entwicklung aber weitergeht, was die Anzahl der für Sansar nutzbaren Geräte vergrößern wird.

Uff, trotz extremer Vereinfachung war das doch ziemlich viel.

Hier kann man sich die Radio Hour von Drax mit dem Interview anhören:



Links:

Kommentare:

  1. Wird Linden Lab auch weiterhin Werbung für SL machen, wenn Sansar einmal gestartet ist?

    Ja, SL wird weiter promotet. Der Fokus wird aber beim Start von Sansar auf diese Plattform gelegt. Das Ganze ist auch abhängig vom Verhalten der SL-Nutzer. Also wie viele Leute bleiben, wechseln oder beides nutzen.
    ------------------------------
    das dürfte wohl ein entscheidendes Kriterium zum Fortbestand von SL werden,weil es unausweichlich einen Spalt zwischen den beiden Welten und deren Bewohner geben wird
    das wird spannend und es bleibt abzuwarten wer dabei die Nase vorne hat
    ich weiß nicht wie weit das möglich sein könnte,zwischen den beiden Welten eine Art IM Verbindung aufzubauen um bestehende Kontakte weiter aufrecht zu erhalten
    andersrum besteht m.E. die Gefahr,dass keine der beiden kostengünstig wirtschaftlich zu betreiben wären

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine IM-Verbindung zwischen SL und Sansar wäre gut für beide Plattformen. Noch genialer wäre ein direkter Teleport von einer zur anderen Plattform. Das könnte durchaus ganz ohne Inventar gemacht werden. Man verschwindet mit seinem SL-Avatar auf irgendeiner Region und kommt mit seinem Sansar-Avatar in einer dieser Experiences raus. Als Inventar wird jeweils das eigene der entsprechenden Plattform geladen. Da der Account aus SL ja auch in Sansar genutzt werden kann, müsste das eigentlich irgendwie machbar sein.

      Wenn LL sowas umsetzen würde, hätten wir mit SL eine virtuelle Welt zum Bauen und Selbstgestalten. Und Sansar wäre so eine Art Disney Land für die SL-Nutzer, die dann zu den verschiedenen Erlebnissen teleportieren könnten, wie heute in SL, wenn man z.B. zum PaleoQuest teleportiert.

      Aber zu Beginn wäre eine IM-Verbindung auch schon sehr gut. Ich werde diese Frage mal stellen, wenn es den nächsten Lab Chat gibt.

      Löschen
    2. [i]"...das dürfte wohl ein entscheidendes Kriterium zum Fortbestand von SL werden,weil es unausweichlich einen Spalt zwischen den beiden Welten und deren Bewohner geben wird..."[/i]

      ich glaub es gibt gar kein welt a oder welt b. weil sansar oder wie der name sein wird, eine platform wird mit der jeder mensch seine eignene welt baue kann. da gibts dann vielleicht ein link auf echt virtuell um sich in der maddys bilderwelt einzulogge, bei slinfo ein link zur slinfo gemeinschafts welt und bei mercedes ein link zur mercedes autofahr welt.

      hab auch shco gelese das es technisch möglich sein soll die welt einzuschränke. wer einlogge draf und wer nicht. nahc avatartyp, klamotte und solche dinge. dadrum wirds dan vielleicht auch ein account bei lindelab sein mit dme man mehrere avatre verwalte und wechsle kann. für welt x das eine, für welt y das andere für welt z nohc ein anderes.

      ich glaub das wird etwas so total anderes als secondlife, so das wir uns total löse müsse von der secondlife idee und mechanik.

      Löschen
    3. das mag wohl so sein
      meine Bedenken bezüglich der Trennung vieler SL Inworld Gemeinschaften bleiben dieselben
      gabs diese Trennung ja in den letzten Jahren schon,da viele SLer ins OS Grid abgewandert sind und damit auch so einige liebgewonnene Kontakte verloren gingen
      was Sansar betrifft dürfte es aber schon eine andere Grössenordnung haben und es wird sich zeigen,wie lange und wie weit beide Welten nebeneinander Bestand haben werden bzw.ob es zu einer generellen Abwanderung vor allem Alteingesessener kommen wird

      Löschen
  2. irgendwie kann ich das ganze Gefrage nicht verstehen, erstmal abwarten wie Sansar aussieht, sollten die Anforderungen extrem steigen werden wohl viele der Möchtegerne ich bin ein King in Sl und in RL ein ******** wohl nicht mehr dabei sein. Vor ich mich auf Sansar freue würde mich auf sowas wie die Hololens freuen wenn da nicht MS wäre die schon vor Herausgabe überall an dem Teil sparen um sich noch mehr Kohle in den Hin*** zu stopen Und in Hinsicht auf SL wenn die Pforten schiessen sind sie zu und gut ist, es wird was neues kommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab halt viele Fragen. die sich auf SL und Sansar gleichzeitig beziehen. Vor allem wollen die Leute wissen, was Linden Lab mit SL vorhat, wenn dies oder das passiert. Jemand, der zum Beispiel geplant hatte, mehrere hundert (oder tausend) Dollar zu investieren, lässt das dann lieber sein, wenn das Ende von SL innerhalb eines Jahres abzusehen ist.

      Linden Lab hat dazu aber ganz geschickt den schwarzen Peter den Nutzern rübergeschoben. Mit ihrer Aussage "Das Ganze ist auch abhängig vom Verhalten der SL-Nutzer. Also wie viele Leute bleiben, wechseln oder beides nutzen" können sie in einem Jahr dann sagen, dass die meisten Leute SL verlassen hätten und es deshalb als unrentabel geschlossen wird.

      Ist aber nur meine Interpretation und wurde so nicht direkt von LL geäußert.

      Löschen
  3. Was würde LL den Second Life Content Erstellern empfehlen, damit ihre Produkte das Second Life Erlebnis von allen verbessert?

    ... In Second Life sind Ersteller und Nutzer die Kunden von Linden Lab. In Sansar sind nur der Ersteller die Kunden von Linden Lab. Ziel ist es, dass die Ersteller die Nutzer zufriedenstellen.
    --------------

    Das heißt für mich : Sansar soll nur noch von Profis mit Content versorgt werden! - Diese zahlen dazu laufende Gebühren an LLabs und zuzüglich Mieten in der Sansar Cloud je nach Größe dieser Experiment Server Maps. Der Große Unterschied zu SL scheint in meinen Augen zu sein : Der Otto Normal User wird "hier nichts mehr selber" bauen können - Muss aöso anders als in SL alles in Shop XYZ kaufen. - Weil : "Ziel ist es, dass die Ersteller die Nutzer zufriedenstellen."

    Damit Sansar wohl nur noch ein "Park zum Anschauen" mit festen Vorgaben so wie jedes MMO auch - Willst du deine Wand grün machen - Musst du hier dafür zahlen, alternativen dazu gibt es wohl in Sansar nicht, es sei denn du bist selber eingetragener Content Kreator (hast am besten Maja und von LL gekaufte Tools anstatt free Blender3D - Allein DAS wird Sansar und SL in 2 völlig andere Welten spalten. Die vielen kleinen "sehr creative" selbstgebauten Dinge wird es in Sansar kaum mehr geben... Hier gibts nur noch Commerziell erzeugte Spielzeuge von der Stange? Was ist Sansar Unity3D + C# anstatt JS (LSL)? ^^

    Für mich stellt sich gerade die Frage wie teuer wird ist es Content Creator für Sansar zu sein? Bei SL / Unity3D / DAZ oder UE4 sind es Abgaben auf deine Content Verkäufe - Wieso Content Creator in Sansar? Naja "ich denke" die meisten RP Gemeinschaften möchten IHR eigenes Zeugs erstellen und sei es nur Bunte 3D Cubes die Infos on Click geben.

    JaJa, abwarten nach Open Beta Juni 2016 haben wir erste glaubhafte Fakten dazu ^^. Trozdem werden Leute schon jetzt ihr Geld stecken lassen, vieleicht keine SL Sim mieten oder diese weiter ausbauen, obwohl ich glaube : SL wird noch ein paar Jahre weiterlaufen, vor allem wenn so ein "krasser" Unterschied bei der Content Erstellung in Sansar sein sollte. (ich schreibe das aus der Sicht eines SL "just for fun" Hobby Content Erstellers, wo einiges an LS durch ging für Mesh, Anim und Texturen ^^. Doch vielleicht bietet mir Sansar mit nem ABO Pack für "Content Creator" sogar einen viel besseren Service, als den jetzt in SL an, nur dann würde ich auf die moderne C# Pattform mit besserer Graphic Engine (zB wie in Unity3D) wechseln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem "nur die Content-Ersteller sind unsere Kunden" bezieht sich auf die schon früher geäußerte Regelung, dass Land in Sansar so gut wie nichts kostet und Linden Lab dafür Umsatz mit Upload- und Verkaufsgebühren machen will. Es soll zwar auch ein inworld Bautool geben, aber damit lassen sich nur einfache Formen erstellen. Kleidung und komplexe Meshes müssen (wie heute schon in SL) hochgeladen werden. Und deshalb ist jeder Content-Ersteller in Sansar für Linden Lab wichtig.

      Löschen