Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 6. Januar 2016

LEA 6: "Stranger Things Are Happening" von Krystali Rabeni

Ich habe noch Lust, eine kleine Fotoreihe hier zu zeigen. Allerdings ohne viel Text, denn über die Installation "Stranger Things Are Happening" auf LEA 6, wurde weder im LEA-Blog etwas geschrieben, noch habe ich in einem anderen Blog bisher etwas dazu gesehen. Dennoch war es gestern mit ca. 10 Besuchern ziemlich voll auf dieser Region.


LEA 6 wird ohne Programm und in unregelmäßigen Abständen an SL-Bewohner vergeben, die sich entweder dafür beworben haben, oder vom LEA-Komitee gefragt wurden, ob sie nicht Lust haben, etwas zu bauen. Die 20 Regionen des Artists-in-Residence Programms wurden ja erst am 1. Januar den neuen Bewerbern von Runde 10 übergeben, so dass diese sich noch im Aufbau befinden. Da ist eine Übergangsinstallation sicher nicht verkehrt.



"Stranger Things Are Happening" ist genau das, was der Name aussagt. Es gibt viele unterschiedliche Teilinstallationen, die im kleinen oder auch größeren Maßstab von der Realität abweichen. Beliebtestes Foto auf Flickr ist derzeit ein Boot, aus dem ein Baum herauswächst. Ich habe es weiter unten ebenfalls mit hier reingenommen, auch wenn man bei mir wegen dem genutzten Windlight nicht so viel erkennt.


Hauptthema der Szenen von Krystali Rabeni ist aber das Schachspiel samt Figuren. In der Mitte der Region finden sich gleich mehrere große Schachbretter mit unterschiedlichen Gestaltungsrichtungen. Am besten gefiel mir das Brett, auf dem menschliche Skulpturen, die Schachfiguren durch die Gegend tragen (Foto war weiter oben schon zu sehen).



Am Landepunkt gibt es eine Tafel, die bei Klick eine Notecard übergibt. In ihr steht niicht viel. Nur dass es seltsame und wunderbare Dinge zu sehen gibt und man das daraus machen soll, was man möchte. Man soll sich über die seltsamen Dinge auf der Region Gedanken machen, um dann zu erkennen, dass eigentlich überall um uns herum noch seltsamere Dinge geschehen. Zum Schluss schreibt Krystali noch, dass man ihre Installation für Fotos und Machinima nutzen soll.


Die einzelnen Szenen bieten sich auch gut dazu an, mit verschiedenen Windlights zu spielen. Denn fast alle Teilinstallationen wirken je nach Licht und Farben immer wieder anders. Ich habe das auch gemacht, wie man auf meinen Fotos sieht.



Wenn bei einem Motiv irgendetwas im Hintergrund stört (zum Beispiel die riesige Schneekugel auf der Nachbarregion), dann einfach die Sichtweite runterdrehen, bis nur noch das Motiv angezeigt wird. Ich habe teilweise sogar über das Sichtbarkeitsmenü im Viewer den Landboden ausgeschaltet, so dass alle Objekte nur noch von Wasser umgeben waren.


Ich verstehe gar nicht, warum diese Installation nicht im LEA-Blog vorgestellt wurde, denn dass sie gut ankommt, sieht man an den vielen Besuchern. Naja, vielleicht spornt ja mein Beitrag noch ein paar Blogger an, über diese Region zu berichten. Wie lange die Installation noch aufgebaut bleibt, habe ich nicht herausfinden können.

>> Teleport zu "Stranger Things Are Happening" - (LEA 6)

Kommentare:

  1. Anidusa Carolina6. Januar 2016 um 14:40

    Ich bin mir nicht sicher, aber ich war vor zwei oder drei Tagen dort. Und vermutlich deshalb weil es irgendwo im Reiseführer auftaucht. Vielleicht hat Lea also dafür nicht geworben weil es in den Destination Guide aufgenommen wurde.
    Jedenfalls wüsste ich nicht wie ich es ansonsten gefunden haben sollte ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das steht im SL Destination Guide und zwar hier.

      Ich habe auch noch mal den Namen der Installation korrigiert. Statt "Strange" muss es "Stranger" heißen.

      Löschen
    2. Anidusa Carolina7. Januar 2016 um 23:13

      Aye, dann haben die Lea Leute wohl gedacht och, da müssen wir nicht werben, das tut der Destination Guide für uns :)

      Löschen