Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 17. Januar 2016

Nostalgie-Tipp: Midnight Reflections

Heute mal kein Simtipp, sondern etwas Nostalgisches für die ganz alten SL-Bewohner. Als mein Avatar 2007 in Second Life geboren wurde, gab es einen Simverbund, den ich (neben einigen anderen Regionen) wohl in den ersten beiden Jahren am häufigsten besuchte. Das waren die sechs Regionen rund um Midnight Reflections. Damals gefiel mir nicht unbedingt der Hauptsim mit seiner Tanzfläche und den vielen Wasserfällen am besten, sondern die Nebenregionen mit ihren wilden Wäldern, den Regenzonen und den sehr hohen Bergen. Dazu gab es verschlungene Wege und das neueste aus den SL-Pflanzenshops.


Auch die Hauptregion mit den Wasserfällen und den langen Hängebrücken war damals absolut sehenswert. Irgendwann 2010 wurde dann Midnight Reflections geschlossen, nachdem zuvor schon Stück für Stück die Nebenregionen verschwunden waren.

Und nun hat Kodo (kodo.luckstone) in den Gewässern des Mainland-Kontinents Nautilus den Hauptsim von Midnight Reflections wieder auferstehen lassen. Es ist zwar keine 100%-ige Kopie, aber sehr vieles erinnert dann doch an die alte Region, die vor allem ein beliebtes Ziel für Paare gewesen ist, die ein paar Cuddle-Posen durchprobieren wollten.



Das witzige am Neuaufbau von Midnight Reflections ist die hoch frequentierte Lage auf dem Mainland. Als ich den Ort besucht habe, sind fast im Minutentakt Segelschiffe vorbeigefahren und Flugzeuge im Anflug auf den nahegelegenen Flughafen gewesen. Aufmerksam wurde ich auf die Region übrigens durch dieses Foto auf Flickr und dem dort verlinkten Blogpost.


In der Land-Info wird als Windlight "Mitternacht" empfohlen, also das, was eigentlich gar kein Windlight ist, sondern SL-Standard. Ich fand das aber zu dunkel für Fotos. Also habe ich ein paar andere, dunkle Einstellungen genommen. Insgesamt sind aber tatsächlich nur dunkle Windlights ohne Nebel einigermaßen brauchbar für diese Installation, denn bei hellen Einstellungen kommen die Fullbright-Wasserfälle ziemlich komisch.



Was mich unten auf der Tanzfläche über dem Wasser amüsiert hat, waren die beiden Werbeschilder, die es genau so auch schon 2009 gegeben hat (inklusive Bild vom Shop "Image Reflections"). Wer es nicht glaubt, kann sich dieses Video von einem HD-Test auf MR mal ansehen. Dort sind diese Schilder auch zu sehen und das Video ist von 2009. So voll wie in dem Video ist das neue MR zwar nicht, aber immerhin hat bei meinem Besuch ein einzelnes Paar auf einer der kleinen Plattformen vor einem Wasserfall getanzt.


Ein weiteres Mal musste ich schmunzeln, als ich die Cuddle-Höhle hinter einem der Wasserfälle entdeckt habe, die sogar schon 2007 auf den original Sim zu finden war (siehe nächstes Foto). In dieser Höhle habe ich mehr als einmal mit einer SL-Freundin (also 2007/2008) die dortigen Animationen genutzt.

Die Cuddle-Höhle
Die Insel
Die offene Seite des hohen Bergkraters befindet sich direkt an einer beliebten Segelroute. Der Nautilus-Kontinent wird von der Blake Sea aus gerne als Umrundungskurs genutzt. An dieser offenen Seite befindet sich auch der Landepunkt, ein Bootsanlegesteg, eine Rez-Zone und eine kleine Palmeninsel. Eigentlich richtig gut gemacht. Wenn man sich auf der Insel in einen der Liegestühle befördert und die Sichtweite so zwischen 200 und 300 Meter einstellt, gibt es fast permanent etwas zu sehen.


Ich habe neben dem Teleport zum normalen Landepunkt auch noch einen zum höchsten Punkt auf den Bergen angegeben. Von dort führt ein fast endloser Weg über die Hängebrücken und Stege nach unten, an den Wasserfällen vorbei. So kann sich jeder aussuchen, wo er den Rundgang beginnt. (Ich (weiß allerdings nicht, ob der untere Landepunkt fest eingestellt ist.)

Es gibt zwar nicht viel zu erkunden auf Midnight Reflections, aber jeder der (wie ich) vor acht Jahren diese Region gern besuchte, kann jetzt noch einmal in alten Erinnerungen schwelgen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen