Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 10. Januar 2016

Update zur Änderung am Calas Galadhon Park

Glanduin, Dezember 2015
Heute will ich nicht so richtig in Bloggerlaune kommen, deshalb gibt es nur noch einige Informationen aus einem anderen Blog. Kurz vor Weihnachten hatte ich hier über die Pläne von Tymus Tenk und Truck Meredith berichtet, den Calas Galadhon Park zu verkleinern. Am 3. Januar haben Ty und Truck nun einen weiteren Post veröffentlicht, in dem sie die Details erklären.

Seit dem 1. Januar sind ja die zwölf Regionen von Calas Galadhon zwecks Umbau geschlossen. Die Wiedereröffnung soll Anfang Februar sein. In ihrem langen Bericht blicken die beiden Betreiber erst noch einmal auf das vergangene Jahr zurück, mit dem Komplettumbau von Armenelos, der Neuaufnahme von Long Lake und den beiden Themenregionen Valyria und White Christmas. Zu den beiden jeweils nur einen Monat geöffneten Themenregionen verraten Ty und Truck auch die Besucherzahlen. Bei Valyria waren es über 8.000 Besucher, von denen 6.000 unterschiedliche Avatarnamen hatten. Und White Christmas zählte fast 20.000 Besucher, mit knapp 13.000 unterschiedlichen Avas.

South Farthing, Dezember 2015
Weitere interessante Infos aus dem vergangenen Jahr:
Die einzelne Region, auf der Valyria und White Christmas aufgebaut waren, wurde insgesamt für fünf Monate gemietet (Fullprim Sim). Die benötigten 1.500 US-Dollar wurden komplett durch die Spenden der Besucher abgedeckt. Das war bei den zwölf Regionen des Calas Galadhon Parks allerdings nicht so. Ziel der Betreiber war es, 60% der Landkosten durch Spenden zu decken und den Rest aus eigener Tasche zu bezahlen.

Dazu wird erst einmal eine interessante Übersicht gezeigt, auf der die Einzel- und Gesamtkosten des Parks aufgelistet sind. Für 2 Fullprim, 5 Homestead und 4 OpenSpace Regionen, müssen Ty und Truck jeden Monat 1.560 US-Dollar an Linden Lab bezahlen. In einer zweiten Tabelle ist dann der Anteil von Spenden der Besucher an den Gesamtkosten aufgelistet. Im ersten Halbjahr kam man noch recht nah an die erhofften 60%, im zweiten Halbjahr war man aber ein gutes Stück davon entfernt. Dennoch dürfte die Mitfinanzierung der Landgebühren durch Spenden bei den Calas Galadhon Regionen immer noch einen traumhaft guten Wert erreichen, verglichen mit den meisten anderen Themenregionen in SL.

Glanduin, Dezember 2015
Nun aber zu den Änderungen, die man nach Wiedereröffnung der Regionen auf Calas Galadhon vorfinden wird. Und zwar werden alle drei Regionen im Süden aufgegeben. Das betrifft Eryn Vorn, South Farthing und Glanduin. Besonders um Glanduin ist es sehr schade, denn nicht nur ich habe das Farmhaus, die Scheune und die Pferdekoppel auf dieser Region sehr gemocht. Ich bin auch froh, dass ich bei meinem letzten Besuch kurz vor Weihnachten, diese Region noch mal genauer besichtigt hatte. Meine Fotos hier im Thread sind von Glanduin und South Farthing. Es sind die Bilder, die ich bei meinem ersten Bericht aussortiert hatte.

Bei den verbleibenden Regionen werden bis Anfang Februar nun Änderungen vorgenommen. Vor allem bei Mirromere, Grey Havens und Belegaer will man Elemente der aufgegebenen Regionen aufgreifen, um wieder ein ähnliches Besuchserlebnis zu erzeugen. Zum Schluss schreiben die beiden noch, dass nach Wiedereröffnung eventuell die Boots- und Ballontouren noch nicht angepasst sind, denn man muss ja neue Touren ohne die fehlenden drei Regionen erstellen.

South Farthing, Dezember 2015
Ich werde im Februar mal die Änderungen ansehen gehen und hier dann wieder davon berichten. Vor allem will ich wissen, wie Mirromere verändert wird, denn neben Misty Mountains ist das meine Favoriten-Region.

Links:

Quelle: CALAS GALADHON PARK 2016 … LOOKING FORWARD :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen