Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 24. Februar 2016

Der Mount G'al auf Mahulu

Heute gibt es mal keinen direkten Simtipp, sondern einen Reisebericht zu einem historischen Second Life Ort, den ich aber bisher noch nie bewusst besucht hatte. Den Anstoss zu diesem Besuch bekam ich vor ein paar Wochen auf dem Moles Day 2016, auf dem eine große Teleport-Galerie mit Schöpfungen der kleinen Maulwürfe aufgebaut war. Und dieser Mount G'al war mir bisher irgendwie entgangen.

Der Mount G'al
Dass ich diesen Vulkan noch nicht kannte, ist mir fast etwas peinlich, denn in SL wurde er bereits 2004 gebaut. Es gibt ihn also schon seit etwa 12 Jahren. Er befindet sich in einem Teil des Mainland-Kontinents Sansara, den ich bisher nur selten besucht habe Wenn überhaupt, dann wohl nur in einem Vehikel auf einer der beiden Straßen in diesem Gebiet. Und die liegen nicht unbedingt in Sichtweite des Berges.


Es gibt auf dem Mainland im SL-Grid noch einige andere Vulkane, die ebenfalls vom LDPW und den Moles gebaut wurden, aber der Mount G'al dürfte der höchste sein. Und obwohl er schon so viele Jahre auf dem Buckel hat, kann man mit entsprechenden Windlights immer noch was aus diesem Berg rausholen. Das übrige Mainland um den Vulkan herum, ist im Grunde wie überall. Es gibt gute Parzellen, weniger gute und richtig schrottige.

Oben im Krater brodelt es ganz gut
Bei meinem Besuch bin ich einfach einmal im Uhrzeigersinn um den Mount G'al herumgelaufen und habe dort Fotos geschossen, wo mir das Panorama mit dem Vulkan im Hintergrund gefallen hat. Hier sind ein paar Tipps, falls noch jemand Lust dazu hat.

Oldwolf Criss Live Music
Die Oldwolf Criss Live Music Venue ist eine der größten angrenzenden Parzellen am Mount G'al. Auf Meereshöhe gibt es einen Club mit Wasserfällen an zwei Seiten. Ein Holzsteg führt dann noch einige Meter am Ufer entlang. Da der Club so tief liegt, bekommt man aber vom Vulkan nur wenig mit. Etwa 50 Meter höher hat der selbe Owner noch eine kleine Holzbar mit ein paar Sitzgelegenheiten hingestellt. Dort sieht man dann vom Vulkan wesentlich mehr, bis hin zu einzelnen Lavabrocken, die neben den Tischen einschlagen. Das ist auf dem Foto über diesem Text hier zu sehen.

Oldwolf Criss Live Music
Oldwolf Criss Live Music
 >> Teleport zu Oldwolf Criss Live Music

Auf meiner Reise traf ich auch auf diese Vulkan-Skulptur, die sich etwas weiter weg vom Mount G'al befindet. Leider habe ich mich da etwas im Windlight vergriffen. Dennoch hier ein Foto dazu. - Alles Lava oder was...?


Ein schickes Wohnhaus mit vielen Pflanzen drumherum, liegt auf einem Plateau ebenfalls fast in Einschlagnähe der Lava. Hier gibt es auch tiefhängende Partikelwolken mit Regen. Damit ergibt sich ein richtig surreales Panorama in Verbindung mit dem Mount G'al. Da es dort ziemlich privat aussieht, gibt es keinen Teleport.



Optisch gelungen ist eine kleine Parzelle unterhalb des erwähnten Wohnhauses. Dort steht der Temple of L'ag. Dieses Gebäude kommt sowohl von außen als auch von innen ziemlich gut mit dem Vulkan im Hintergrund, denn es befindet sich auf der Seite, an der ein breiter Lavastrom den Berg runterfließt.

Temple of L'ag
Temple of L'ag
 >> Teleport zum Temple of L'ag

Der Mahulu Infohub wird won der NCI-Gruppe (New Citizens Incorporated) geführt und besteht aus einem einfachen Gebäude mit drei Etagen. Im Erdgeschoss gibt es Infos und Teleports zu anderen Bereichen im SL-Grid. Dort steht auch ein Mini Mount G'al. Im ersten Stock sind ein paar Gesellschaftsspiele aufgestellt und auf dem Dach gibt es eine Ballontour.

Mahulu Infohub
Die Tour habe ich dann auch mal ausprobiert und ich fand sie ziemlich spaßig. Vor allem kommt man der heißen Lava sehr nah, weshalb es nun gleich noch zwei Fotos davon gibt.

Ballontour des Mahulu Infohub
Ballontour des Mahulu Infohub
 >> Teleport zum Mahulu Infohub

Etwas einsam im Nirgendwo steht das Cosmopolitan Regal Creator's Mall & Diner. Eine Mischung aus Restaurant und Werbeplattform. Deshalb nur schnell ein Foto von der Fast Food Theke.

Cosmopolitan Regal Creator's Mall & Diner
>> Teleport zum Cosmopolitan Regal Creator's Mall & Diner

Nachdem meine Runde um den Vulkan beendet war, habe ich noch das Innere des Berges besucht. Dorthin gibt es aber keinen Zugang, sondern man kommt nur per Teleport da rein. Das ist wohl ein altes Versteck von Michael Linden gewesen, denn fast alle Objekte im Inneren sind von ihm gerezzt worden.

Im Inneren des Mount G'al
Im Inneren vom Mount G'al gibt es zwei Ebenen. Die obere ist aber scheinbar nie fertig gebaut worden. Dennoch ist die Optik mit der hellroten Lava schon ziemlich abgefahren (Bild oben).

Im Inneren des Mount G'al
Auf der unteren Ebene befinden sich einige Maschinen, die aus der Lava Energie gewinnen. Es sieht aber eben alles sehr nach 2004 aus. Eigentlich könnten die Moles das Ganze mal auf den Stand von 2016 bringen und den Ausbau der oberen Ebene evtl. sogar fertigstellen. denn dieser Ort hat schon was.

>> Teleport in den Vulkan - obere Ebene
>> Teleport in den Vulkan - untere Ebene


Insgesamt war das ein lustiger Ausflug auf den Spuren der Anfänge von Second Life. Obwohl diese Kreation nun schon seit 12 Jahren dort steht und vor sich hindampft, ist das immer noch ein interessanter Ort.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen