Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 7. Februar 2016

Simtipp: Imesha

In letzter Zeit besuche ich häufiger Regionen aus den SL Destination Guide Highlights, die Linden Lab immer Freitags in seinem Blog vorstellt. Gestern war das Northern Forests of Shara und heute gibt es Fotos zu Imesha, eine Region, die vor zwei Tagen hier im LL Blog in den Highlights empfohlen wurde.


Imesha ist eine Plattform in 3500 Meter Höhe auf einer Homestead-Region. Thematisch gibt es dort einen interessanten Mix aus einer Science Fiction Kulisse, einem schmuddeligen Rotlichtviertel und einer Ausstellung mit vielen Bildern aus den Bereichen Cosplay und Pop Art. Die Bilder sind dabei nicht irgendwo zentral zu finden, sondern überall in der Stadt verteilt. Es gibt aber auch eine kleine Galerie auf der unteren Ebene, neben dem Rotlichtviertel.


Die Galerie auf der unteren Ebene
Am Landepunkt gibt es eine Teleporttafel mit acht Zielen. Klickt man eines der Schilder an, öffnet sich die Weltkarte mit den entsprechenden Koordinaten. Auf den Teleport-Button muss dann selbst drücken. Direkt neben der Landeplattform gibt es aber auch einen erhöhten Bereich, auf dem einige japanische Pergolas stehen und wo sowas, wie ein Club untergebracht ist.


Am interessantesten fand ich die untere Ebene, die in der Mitte einen futuistischen Park mit einem Kunstpavillon enthält. Auf der einen Seite des Parks ist dann ein Straßenzug mit einer großen Arcade Spielhalle, auf der anderen Seite das schon erwähnte Rotlichtviertel. Das Ganze in knallig bunten Farben und mit vielen Materialtexturen.



Damit die Materialtexturen ihre volle 3D-Optik entfalten, wurden überall die gleichen Neon-Bogenlampen aufgestellt, die aber in verschiedenen Farben leuchten. Wer mit meiner Bezeichnung der Lampe nichts anfangen kann - auf dem nächsten Foto ist sie links in der Farbe Blau zu sehen. Dass man auf diese Lampen in fast jeder Ecke stößt, gehört für mich fast schon zu einem künstlerischen Stilmittel.


Auf der unteren Ebene gibt es noch einen weiteren Club, in dem aber bei meinem Besuch nichts los war. Was man sich aber auch noch ansehen sollte, ist ein Diner-Restaurant auf einer Zwischenebene, das im Inneren schön versifft ist.

Achja, es kann unter Umständen etwas schwierig werden, auf die Region zu kommen. In der Zeit meines Besuchs waren fast immer 20 Avatare dort, was ja die Grenze für eine Homestead-Region ist.



Imesha wurde von japanischen SL Bewohnern errichtet, was man unschwer an den ganzen Schriftzeichen erkennen kann. Aber es gibt auch einige Objekte aus der chinesischen Kultur. Der Himmel über der Stadt ist eine Hemisphäre, die mit Wolkentexturen, Sonnenuntergang und Meteoritenschauer, eine passende Atmosphäre erzeugt. Für Fotos ist die Umgebung zwar etwas dunkel, aber mit dem Gammawert kann man es ja manuell beliebig aufhellen.


Es gibt auch überall auf Imesha futuristische Vehikel, die im Hovermodus über dem Boden schweben. Leider kann man sie nicht nutzen, um damit über die Straße zu fahren, welche die obere und untere Ebene miteinander verbindet.

Insgesamt ein lustiger Sim für Sci-Fi Fans und Liebhaber von Pop Art Bildern.

>> Teleport zu Imesha

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen