Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 27. Februar 2016

[Split Screen] - "Chronophobia" von Rebeca Bashly


Heute gibt es zwei kurze Updates zu Regionen, die ich hier schon einmal ausführlicher vorgestellt hatte. Bei der ersten geht es um den Split Screen Installation Space (kurz "Split Screen") von Dividni Shostakovich. Diesem bis 2013 in SL sehr bekannten Kunstausstellungsort, wurde im Januar dieses Jahres mit der Präsentation von Jo Ellsmeres "Biomechanical" wieder neues Leben eingehaucht. Nun hat Dividni eine weitere Installation auf Split Screen hinzugefügt. Es handelt sich um "Chronophobia" von Rebeca Bashly.


Verbunden mit dieser neuen Installation, ist eine Vergrößerung der Ausstellungsfläche. Seit der quasi Schließung 2013, war Split Screen eigentlich nur eine feste Sammlung von Exponaten verschiedener SL-Künstler. Und in dieser Zeit war die Ausstellung auf einer viertel Region von Beleza untergebracht. Nun, mit dem großen Werk von Rebeca Bashly, wurde Split Screen auf eine dreiviertel Region erweitert. Allerdings nicht auf Beleza, sondern auf dem benachbarten Sim Amra.


Rebecas "Chronophobia" besteht aus drei zerbröselnden Podestsäulen, die früher mal Sonnenuhren waren. Die Zeiger der Uhren werden von drei unterschiedlichen Skelett-Skulpturen gebildet. Oder zumindest zwei davon, denn ein Skelett besteht nur noch aus einem Torso. Dass der Zerfall immer noch fortschreitet, sieht man an den herabfallenden Steinbrocken, was dieser Szene auch etwas Abwechslung hinzufügt.


Der Begriff "Chronophobia" bedeutet übrigens so viel wie "Angst vor der Zeit". Und das ist bei dieser Installation in greifbare Optik umgesetzt worden. Empfohlen wird das Windlight "[NB]-MistyDay-4pm", allerdings habe ich die unterschiedlichsten Einstellungen probiert, denn dazu eignen sich diese Strukturen ganz gut. Vor allem Windlights mit wenig Farbe finde ich recht passend.


Um sich die Installation ansehen zu können, sollte man vom Landepunkt (einem kleinen Infostand auf Amra) einfach nach oben fliegen. Es gibt weder Teleports noch eine Treppe oder ähnliches. Ebenso sollte man seine Sichtweite auf mind. 250 Meter einstellen, um die gesamte Struktur von Rebeca sehen zu können. Ausgestellt bleibt diese Installation bis Ende April 2016.


In seinem eigenen Blogpost zu Chronophobia schreibt Dividni, dass Split Screen nun wieder offiziell eröffnet sei. Er will auch zukünftig, neben den schon vorhandenen Werken, große Installationen von einem bis maximal zwei Künstler(n) präsentieren. Die Arbeiten können dann immer für drei Monate auf Split Screen bleiben.

>> Teleport zum Split Screen Installation Space

Links:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen