Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 29. März 2016

Ebbe Altberg in Bloomberg West TV-Sendung

Quelle: Bloomberg West
Am 28. März hatte Ebbe Altberg einen kurzen Auftritt in der TV-Sendung Bloomberg West, zusammen mit Paul Kedrosky und Moderator Cory Johnson. Das Thema lautete "Beyond Gaming: the Future of Virtual Reality" ("Jenseits von Spielen: Die Zukunft der virtuellen Realität").

In der ersten Minute des Videos sieht man ein paar schnell aneinandergereihte Szenen aus Second Life. Gesagt wird aber in dem Interview nichts, was nicht vorher irgendwo schon einmal geäußert wurde. Zum Beispiel, dass VR-Brillen zu teuer sind. Ebbe meint daraufhin, dass es im Laufe der Jahre noch wesentlich günstiger wird. Auch das Thema, dass zur Zeit die mobilen Geräte (Smartphones, Tablets) noch nicht mit der Power eines Desktop PCs mithalten können, wird wieder aufgeworfen. Ebbe meint, wenn man zur Zeit echtes VR-Erlebnis mit 3D-Brillen haben will, muss man ca. 1.500 US-Dollar für das gesamte Equipment ausgeben (zumindest bei der Oculus Rift). Die Grafik aus dem Video (hier links oben zu sehen), gibt einen Überblick, welche Kosten bei welcher VR-Brille in etwa anfallen.

Zu den Erklärungen von Paul Kedrosky werden Szenen aus EVE Valkyrie gezeigt, einem Spiel, das speziell für die Nutzung mit der Oculus Rift entwickelt wurde.

Was mir aufgefallen ist: Der 3-Tage Bart von Ebbe sieht irgendwie komisch aus. So, als wäre er wirklich drei Tage irgendwo versumpft.

Das eingebettete Video spielt die ersten 30 Sekunden eine Werbung, bevor das Interview startet.

Beyond Gaming: the Future of Virtual Reality




Quelle: [Bloomberg] - Beyond Gaming: the Future of Virtual Reality

Wer die gesamte Bloomberg West Sendung sehen will, in der die fünf Minuten vom obigen Video enthalten sind, kann das auf dieser Seite:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen