Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 22. Mai 2016

Meldungen vom TPV-Treffen am 20. Mai 2016

Quelle: Pantera Północy / YouTube
Am Freitag, den 20. Mai 2016, hat inworld wieder ein Treffen der TPV-Entwickler stattgefunden. Es dauerte nur etwas mehr als eine Viertelstunde. Genau richtig für mich, denn heute habe ich nicht viel Zeit zum Bloggen. Im Wesentlichen wurden auch nur die bekannten Themen angesprochen, die ich schon in früheren Zusammenfassungen erwähnt hatte. Deshalb ist das hier nur ein kleines Update zum Stand der Dinge.

Die Informationen in diesem Beitrag kommen wie immer aus dem Video von Pantera Północy, das ich am Ende auch eingebettet habe. Die Themen sind wieder in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie auch während des Treffens angesprochen wurden (mit einer kleinen Ausnahme).

SL Viewer

Offizieller Viewer
  • Second Life Release 4.0.5 (315117) - Erschienen am 18. Mai 2016.
    Nach langer Entwicklungszeit, wurde endlich der Quick Graphics Viewer mit der neuen Avatar Rendering Complexity veröffentlicht. Meinen Bericht dazu gibt es hier und den zugehörigen Blogpost von Linden Lab gibt es hier.

Release Kandidaten
Zwei Tage vor Übernahme des Quick Graphics Viewer in den offiziellen Viewer, ist ein neuer RC Viewer mit dem Namen Inventory Message Viewer als Release Kandidat erschienen. Ansonsten wäre der RC-Bereich leer gewesen.
  • Second Life Inventory Message Viewer 4.0.5 (315019) - Erschienen am 16. Mai 2016.
    Bei diesem Viewer wurde eine Menge alter Code enfernt, über den das Inventar der SL-Nutzer verwaltet wird. Dieser Code nutzte noch das alte UDP Verfahren, das durch die letzte Einführung der zweiten HTTP-Stufe überflüssig wurde. Der RC-Viewer dient dazu, festzustellen, ob sich durch die Entfernung des alten Code irgendwelche Probleme ergeben.

Project Viewer
  • Second Life Project Bento Viewer version 5.0.0 (314884) - Letztes Update am 5. Mai 2016.
    Dieser Viewer enthält den Code für die Einführung von zusätzlichen Knochen für den SL-Avatar. Das Update vom 5. Mai enthält das, was Linden Lab als endgültiges Ergebnis ihres Projekts betrachtet. Nun sollen keine Knochen mehr hinzugebracht oder entfernt werden. Das Aktivieren der Bento-Funktionen soll bis Ende Juni 2016 im Main Grid erfolgen.
  • Second Life Project OculusRift Viewer 3.7.18.(295296) - Letztes Update am 13. Oktober 2014.
    Linden Lab kämpft weiter damit, den Viewer auf den Stand des Oculus CV1 Codes und des neuesten LL-Viewercodes zu bringen.

Rückmeldung zum Quick Graphics Viewer

Oz Linden erwähnte gleich zu Beginn, dass die Rückmeldungen zum neuen offiziellen Viewer mit der Avatar Rendering Complexity (ARC) recht positiv sind und Linden Lab mit der Einführung zufrieden ist. Nun wartet LL darauf, dass der Firestorm Viewer und auch die restlichen TPVs diese Funktion übernehmen.

Etwas später beim Meeting, wird noch erwähnt, dass der neue SL-Viewer bei Mac-Nutzern den ARC-Wert automatisch auf das Maximum einstellt (also ohne Limit). Somit muss der Nutzer den Wert manuell einstellen, wenn er das JellyDoll Rendering haben möchte.

Von einigen Windows-Nutzern wird ein Crash des Viewers nach der Installation gemeldet. Dies lässt sich jedoch mit einer sauberen Neuinstallation beheben. Offenbar werden beim einfachem Drüberinstallieren nicht alle Dateien ausgetauscht.

Offizieller SL Viewer für 64-Bit

Da die Arbeiten zur Entfernung des QuickTime Codes aus dem SL-Viewer so gut wie beendet sind, hofft Linden Lab darauf, die Arbeiten am 64-Bit SL Viewer fortzusetzen. Wegen dem QuickTime-Problem (ich berichtete hier darüber) wurden vor ein paar Wochen die LL-Entwickler des 64-Bit Viewers abgezogen, um die QT-Unterstützung aus dem Hauptcode zu entfernen.

SL-Viewer ohne QuickTime

Wie im vorherigen Abschnitt bereits erwähnt, sind die Änderungen zum Entfernen des QuickTime Code aus dem SL Viewer fast abgeschlossen. Linden Lab ist mit dem Ergebnis zufrieden, da fast alle Medien mit der neuen Lösung abgespielt werden können. Dennoch wird es ein paar alte Medien und Player geben, die ohne den QT-Code nicht mehr funktionieren. Bei den Medien dürften das hauptsächlich .mov und .qt Videos sein.

Oculus Rift Viewer

Oz Linden war in der vergangenen Woche in San Francisco im Hauptbüro von Linden Lab, um die neueste Version des Oculus Rift Viewers zu testen (Oz wohnt eigentlich in New Hampshire an der Ostküste der USA). Es gibt zwar immer noch ein paar kleinere Fehler, aber Oz hält das Gesamtpaket für ziemlich gut. Linden Lab hat die Hoffnung, eine neue Version mit Unterstützung der im Verkauf befindlichen Oculus Rift Brille, in den nächsten "paar Wochen" zu veröffentlichen.

Statistiken für Avatar Rendering Complexity

Aus der Runde der TPV-Entwickler kam die Frage, ob Linden Lab Statistiken über die ARC-Einstellungen der SL-Nutzer sammelt. Oz sagte dazu, dass aktuell keine Statistiken gesammelt werden. Allerdings schließt er das für die Zukunft nicht aus. Er erwähnt noch, dass LL nicht nur die ARC-Werte abfragen kann, die in eingeloggten Viewern verwendet werden, sondern auch, wie viele Avatare als JellyDoll gerendert werden.

Project Bento

In Kürze wird eine neue Version des Bento-Viewers veröffentlicht. Neu darin ist eine Funktion zum Zurücksetzen des Skeletts, falls es eine Deformation durch ungeeignete Animationen oder Avatar-Körper gegeben hat. Das ist also sowas, wie der gute alte "Undeformer", den es schon seit Ewigkeiten in SL als Prim zum Daraufsetzen gibt und mit dem man seinen Avatar wieder in menschliche Form bringen kann.

Ebenso sagt Oz, dass die Einführung von Bento im Main Grid (Agni) ebenfalls kurz bevorsteht. Allerdings ist das dann nicht die offizielle Einführung, sondern die Funktionen werden noch einige Zeit im Main Grid weiter getestet und evtl. verbessert.

Voice Probleme

Es gibt nach wie vor zufällig auftretende Probleme mit der Voice-Funktion in SL. Oz sagt dazu, dass dies nicht am Code oder der API von Linden Lab liegt, sondern weil der Voice Dienstleister Vivox mehreren DoS Attacken ausgesetzt war. Linden Lab arbeitet aktuell mit Vivox zusammen, damit die Auswirkungen solcher DoS-Attacken zukünftig in SL weniger Einfluss haben.
.......................................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (20 May 2016)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (20 May 2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen