Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 23. Mai 2016

Simtipp: "Arachnid" von Cica Ghost

Nur fünf Wochen nach der wirklich schönen Installation Moonlight, hat Cica Ghost schon wieder eine neue Region eröffnet. Den alten Sim mit dem Namen "Lost Isle" hat sie inzwischen offenbar abgegeben und sich dafür die Homestead-Region "Weed" zugelegt. Dort kann man seit gestern die Installation "Arachnid" besichtigen.


Nach dem träumerischen Moonlight, ist Arachnid ein eher düsteres Werk. Der Name bedeutet im Englischen einfach "Spinnentier", wobei ich bei meinem Besuch ständig an den Begriff Arachnophobie denken musste, also an die Angst vor Spinnen.

Wie bei Cica üblich, steht in der Land-Info nur ein kurzes Zitat. Das drückt jedoch eher Bewunderung als Abneigung gegenüber Spinnen aus. Die Übersetzung lautet:
"Sobald du damit beginnst, Spinnen zu beobachten, wirst du kaum noch Zeit für andere Dinge haben."
― E.B. White


Das Windlight ist neblig mit einem leichten Grünstich und es unterstützt das etwas gruselige Szenario von Arachnid recht passend. Der Landepunkt ist in einem Käfig, von denen es mehrere auf der Region gibt. Zwischen den Käfigen befinden sich dann einige große Spinnen und noch mehr ihrer Netze. Hier und da hängen zappelnde Schmetterlinge darin.


Dass Cica eine eher positive Beziehung zu Spinnen hat, erzählte sie Ziki Questi, während Ziki die Installation besuchte. Sie sagte zu ihr, dass sie dem Zitat von E.B. White nur zustimmen kann. Sie mag es, Fliegen lebend zu fangen und so in ein Spinnennetz zu werfen, dass die Spinne die Fliege spinnenmäßig bearbeiten kann.


Die Käfige in der Region scheinen die sicheren Orte für die Menschen zu sein. In den Käfigen befinden sich stilistisch angedeute Schlaf- und Wohnzimmer, ein Gemüsebeet, sowas, wie ein Shop für Kleidung und einige weitere Szenen. Dass man außerhalb der Käfige nicht sicher sein kann, sieht man an einem großen Netz in der Nähe des Ozeans. Dort hängen zwei verpuppte Menschen in den Spinnweben.


Eine besondere Szene ist eine klavierspielende Frau, die nicht in einem der Käfige ist, sondern auf einer offenen Bühne. Sie scheint dennoch vor den Spinnen sicher zu sein. Vielleicht hat sich Cica hier selbst dargestellt, um ihr Interesse an Spinnen hervorzuheben.


Ich habe bei weitem nicht zu allen Szenen der Installation Fotos gemacht. Es gibt zum Beispiel einen Waschsalon mit acht Waschmaschinen. Die haben eingebaute Animationen für Avatare. Klickt man eine Maschine an, wird man erst mal weichgespült.^^


Insgesamt verwendet Cica wieder einen Teil ihrer bekannten Objekte, Pflanzen und Skulpturen und dazu dann ein paar neue Kreationen, wie die Spinnen oder die plastische Bodentextur. So populär wie der Vorgänger Moonlight, dürfte diese Installation jedoch nicht werden. Bei meinem Besuch war ich allein auf der Region. Es kam dann irgendwann jemand dazu, der aber nach einer Minute wieder verschwand.


Ach ja, im Landstream läuft Klaviermusik, die ganz gut zu der Frau am Klavier passt. Und in einigen Käfigen gibt es kleine TV-Geräte, die bei aktiviertem Medienkanal im Viewer und Klick auf das Gerät, ein Musikvideo abspielen. Bei mir war allerdings das Bild seitlich verschoben, so dass ich nur eine Ecke des Videos sehen konnte.


Allen, die vielleich auch leichte Arachnophobien haben, kann ich noch versichern, dass die großen Spinnen auf Arachnid keine offensive Aktionen durchführen. Sie verharren auf ihren Plätzen und bewegen sich nur leicht mit dem Kopf und ihren Beinen.

>> Teleport zu Arachnid

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen