Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 11. Juni 2016

Simtipp: Gates of Melancholy

Eigentlich wollte ich heute einen Simtipp zu einer ganz anderen Region posten. Aber vergangene Nacht gab es eine Störung in Second Life, die verhindert hat, dass ich teleportieren konnte. Deshalb gibt es jetzt ein paar Fotos, die ich vorher schon auf "Gates of Melancholy" gemacht hatte.


Normalerweise vermeide ich es ja, Regionen ausführlicher zu erkunden, die gerade auf Flickr und in vielen Blogs populär sind. Und Gates of Melancholy ist zur Zeit Everybody's Darling. Nachdem ich aber im Flickr-Stream von Melusina Parkin dieses Fotoalbum zur Region gesehen hatte, konnte ich einem Teleport nicht mehr widerstehen.


Natürlich sind meine Fotos nicht so anmutig, wie die von Melusina. Allerdings habe ich auch keine anderen Windlights ausprobiert und ausschließlich die vorgegebene Einstellung verwendet. Da diese Vorgabe bei mir zum Teil etwas dunkel war, habe ich bei einigen Fotos noch das Tone Mapping aktiviert, was die Helligkeit etwas erhöht, aber auch die Farben verwaschener erscheinen lässt. Jedoch passt das bei dieser Landschaft ganz gut, da sie Gemälden nachempfunden ist, die mit Wasserfarben gemalt wurden.


Inspiriert wurde Shelly70, die Gestalterin der Region, von den Gemälden des US-amerikanischen Malers Andrew Wyeth. Vor allem von dessen bekanntestem Werk mit dem Namen Christina's World. Aber wenn man sich einen Querschnitt von Andrews Bildern ansieht, findet man viele Gemeinsamkeiten auf dieser Second Life Region.


Eröffnet wurde Gates of Melancholy vor einer Woche am 4. Juni, was von Shelly auch auf Flickr angekündigt wurde. Bei meinem Besuch war sie ebenfalls auf der Region, jedoch in einer Skybox etwa 1000 Meter über der Landschaft. Nachdem ich eine kleine Anerkennung in ihren Tip Jar geworfen hatte, bedankte sie sich per IM und wir haben ein paar Worte gewechselt.


Die Region von Shelly ist ein Fullprim-Sim. Rein von der Outdoor-Landschaft, hätte wohl auch eine Homestead gereicht. Aber wenn man sich die Zeit nimmt und auch die vielen offenstehenden Häuser erkundet, wird man eine Fülle von stilvollen Inneneinrichtungen finden. Auch hier wieder zum Teil mit Objekten, die auf Gemälden von Andrew Wyeth zu sehen sind (wie z.B. ein Zeichenbrett, das gleich mehrmals auf Gates of Melancholy vorhanden ist).


Ich persönlich finde die Landschaft auf der Region sehr immersiv. Ich habe meinen Rundgang genossen und alle paar Meter gestoppt, weil das Panorama einfach schön war. Für Fotografen bietet diese Region eine große Anzahl guter Motive. Sowohl landschaftlich als auch in den Gebäuden. Dass zum Beispiel Melusina ein ganzes Flickr-Album zu einer Region anlegt, ist für die (in meinen Augen) professionelle Fotografin eher selten.


Was mir speziell gefallen hat, waren die großen Flächen mit braunem Sommergras. Das fand ich schon auf dem Sim "Just Another Tequilla Sunrise" sehr anziehend. Es hat irgendetwas Beruhigendes und auch wenn es sich vielleicht langweilig anhört, aber ich kann minutenlang einfach auf eine Szene blicken, wie sie auf dem folgenden Foto zu sehen ist.


In einem Haus habe ich auch eine kleine Bildergalerie entdeckt. In anderen Häusern sind Werkstätten oder Ateliers. Da die Türen fast aller Gebäude offen stehen (oder gar keine Türen vorhanden sind), gehe ich stark davon aus, dass sie dazu gedacht sind, von den Besuchern besichtigt zu werden.


Eine Szene fand ich auch noch ziemlich gut. Das ist eine Bienenstockkolonie, bei der auch tatsächlich viele Bienen hin- und herfliegen. Auch da habe ich einige Minuten zugesehen, was ich im RL nicht unbedingt aus dieser Entfernung machen würde.^^ Zu sehen ist das auf dem nächsten Foto. Wenn man es in größer betrachtet, sieht man die ganzen Bienen.


Shelly hat eine Vorliebe für Häuser und Objekte aus Holz. Und ganz besonders für dunkleres Holz mit grober Maserung, das schon leicht verwittert aussieht. Das wird recht deutlich, nachdem man den Sim ausgiebig besichtigt hat. Wobei auch das wieder zum Teil durch die Arbeiten von Andrew Wyeth inspiriert wurde.


In einer Woche (oder so), soll noch ein HUD zur Verfügung stehen, mit dem die Besucher einige Posen aus den Gemälden von Wyeth per Button einnehmen können. Zum Beispiel die liegende Frau auf dem eingangs erwähnten Christina's World.

Am Landepunkt erhält man eine Notecard, in der Shelly erklärt, dass sie auch einen Musikstream speziell für diese Region zusammengestellt hat. Deshalb soll man mal in den Musikkanal reinhören. Außerdem gibt es auch eine Flickr-Gruppe, in der jeder seine Fotos hinzufügen kann. Den Link habe ich unten mit aufgeführt.


So, ich habe meinen Text etwas gestreckt, damit ich jedes Foto einzeln dazwischen platzieren kann. Bei vielen Motiven ist das eigentlich egal, ob die Fotos einzeln oder im Doppelpack hintereinander gezeigt werden. Bei einer Landschaft, die auf einer Sammlung von Gemälden basiert, fand ich es passender, wenn sie für sich stehen.

>> Teleport zu Gates of Melancholy

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen